Covid-19 Biathlon-Weltcups in Oberhof finden ohne Zuschauer statt

Die Corona-Pandemie erzwingt einen Oberhofer Biathlon-Weltcup ohne Zuschauer. Den Veranstaltern der Rennen vom 4. bis 17. Januar droht damit ein Millionen-Verlust.

Bei den beiden Biathlon-Weltcups im Januar in Oberhof werden wegen Corona keine Zuschauer erlaubt sein. Das gaben die Organisatoren am Dienstag bekannt. Danach hat sich das Präsidium des Wintersport-Fördervereins mit den lokalen Gesundheitsbehörden und dem Freistaat Thüringen auf den Publikums-Verzicht verständigt. Durch die Entwicklung des Infektions-Geschehens sei dieser Schritt zwingend gewesen, hieß es in einer Presse-Mitteilung. Den Veranstaltern der Weltcups droht somit ein Millionen-Verlust. Bislang sind für die Wettbewerbe schon über 17.000 Tickets verkauft worden.

Anfang Oktober hatten der Biathlon-Weltverband (IBU) und der Deutsche Skiverband (DSV) mitgeteilt, wegen der Pandemie werde es im bayerischen Ruhpolding keine Rennen geben. Die Veranstaltung wurde nach Oberhof verlegt. Dort sollen nun nach bisheriger Planung vom 04. bis zum 17. Januar zwei Weltcups laufen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 03. November 2020 | 18:30 Uhr

10 Kommentare

Frank Lucke vor 10 Wochen

Das zweite Rennen nach Oberhof zu holen war bereits kompletter Quatsch vom SPD Oberhofbeauftragten der Landesregierung Schubert. Hier sollten bereits die ersten Haftungsfragen durch den Landtag geprüft werden.
Jetzt noch ohne Zuschauer lässt nur einen Schluss zu : das nicht nachhaltige Quatschevent absagen und die Thüringer Steuergelder für die wirklichen Schäden dieser Pandemie für unsere Bürger einsetzen.

Berggeist vor 10 Wochen

Wir halten also fest, alles was an der frischen Luft mit mehr als 10 Personen stattfindet ist also ab jetzt Gefährlich. Gut so sei es dann also. Warum man dann aber diesen Zirkus stattfinden lässt, die Sportler dieser Gefahr aussetzt sich beim Staffel und Massenstart anzustecken und weiterhin für 2 Wochen verhindert, das sich Breitensportler einzeln an der frischen Luft bewegen zu können ist mir ein Rätsel.
Das für diesen Wahnsinn auch noch der Steuerzahler aufkommen soll und damit die ohnehin gebeutelt Staatskasse weiter belastet wird ist ein Skandal.
Das erste Opfer der Pandemie war offenbar der gesunde Menschenverstand.

funkmesser vor 10 Wochen

@Jan71 ich gebe Ihnen Recht, mehr habt ihr da oben auf dem Berg wirklich nicht, aber haben Sie schon mal drüber nachgedacht wie viele andere Gemeinden wegen Obehof über Jahre hinweg finanziell benachteiligt wurden und die haben noch nicht mal Goethe und gar keinen Schnee. Wenn Oberhof es nicht allein stemmen kann dann sollte man nach all den Jahren sagen, das wars und wir müssen umdenken

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Eine Frau mit Maske wird interviewt.  1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Thüringer Landtagswahl wird verschoben, sie soll parallel zur Bundestagswahl am 26. September stattfinden. Wir haben uns nach Meinungen dazu in Ilmenau umgehört.

15.01.2021 | 17:16 Uhr

Fr 15.01.2021 19:00Uhr 01:06 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/ilmenau-ilmkreis/umfrage-verschobene-landtagswahl-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video