FAQ Biathlon-Weltcup in Oberhof: Das müssen Sie wissen

Einmal im Jahr pilgern Biathlon-Fans zu Tausenden in die südthüringische Kleinstadt. Nämlich immer dann, wenn der Weltcup ansteht. Meist sind die Hotels Wochen voraus ausgebucht, nur noch einzelne Resttickets zu den Wettbewerben vorhanden und die Parkmöglichkeiten begrenzt. Erfahren Sie hier das Wichtigste zum Weltcup 2020.

Arnd Peiffer (GER/li.) und Lukas Hofer (ITA/re.) spurten um Rang zwei.
Im Januar richten sich die Augen der Wintersport-Welt auf Oberhof. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Wann starten die Wettkämpfe?

Start für die Wettbewerbe ist Donnerstag, der 9. Januar 2020. Um 14:30 Uhr müssen die Frauen im Sprint als erste auf die 7,5 Kilometer lange Strecke. Einen Tag später, am 10. Januar, folgen die Männer und laufen 10 Kilometer im Sprint. An insgesamt vier Tagen finden insgesamt sechs Wettbewerbe statt. Der Staffellauf der Frauen und Männer wird am Samstag, der Massenstart am Sonntag ausgetragen.

Wo genau findet der Biathlon-Weltcup statt?

Der Weltcup in Oberhof zählt laut Veranstaltern seit Jahren zu den beliebtesten im gesamten Weltcup-Rummel. Austragungsort für die Wettbewerbe ist die "Lotto Thüringen Arena am Rennsteig". Die Anlage am Grenzadler wurde 1982 gebaut und von 2001 bis 2003 saniert. Bis zu 25.000 Fans passen in die Arena, etliche weitere jubeln den Sportlern entlang der Strecke zu.

Wie kommen Sie am besten zum Biathlon-Weltcup?

Biathlon-Fans kommen an die Biathlon-Strecke in Oberhof
Shuttlebusse bringen die Gäste zur Arena am Rennsteig. Bildrechte: imago/Bild13

Oberhof ist an den Wettkampftagen für den Individualverkehr gesperrt und wird weitreichend "abgeriegelt". Um stressfrei zum Weltcup zu kommen, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anreise mit Bahn, Bus oder Autos. Parken Sie auf einen der ausgeschilderten Park-and-Ride-Ride-Plätze. Die gibt es in Ohrdruf, Suhl-Nord und Steinbach-Hallenberg. Hinweisschilder leiten schon von den Autobahnen aus zu den Parkplätzen. Von dort verkehren regelmäßig Shuttlebusse, die immer wieder zur Arena und zurück zu den Parkplätzen fahren. Deren Benutzung ist kostenlos. Der letzte Bus fährt 21:30 Uhr.
Von Arnstadt, Ilmenau und Meiningen verkehren kostenpflichtige Bus-Shuttle. Die Busse halten in mehreren Orten. Die Veranstalter empfehlen, Tickets unbedingt im Voraus zu reservieren. Bahnreisende steigen am Bahnhof Zella-Mehlis aus. Von dort fährt ein Bus nach Oberhof. Genauere Informationen zur Anreise erhalten Sie hier.

Gibt es noch Karten für den Biathlon-Weltcup?

Für die Sprintwettkämpfe am Donnerstag und Freitag gibt es noch Karten in allen Kategorien (Stand 8. Januar). Die Staffelwettbewerbe der Männer und Frauen am Samstag sind ausverkauft. Zum Massenstart am Sonntag in der Arena und an der Strecke gibt es noch Tickets für Stehplätze.

Die Karten sind bis zum 9. Januar um 14:30 Uhr online erhältlich. Käufer brauchen entweder einen Drucker oder können sich "Mobile-Tickets" aufs Smartphone laden. Tickets gibt es auch in der Tourismusinformation in Oberhof oder an der Kasse an den jeweiligen Wettkampftagen. Die Veranstalter weisen aber darauf hin, dass diese dort dann auch schnell ausverkauft sein können.

Auch mehrere Vorverkaufststellen in Thüringen und Bayern verkaufen Karten. Eine Auflistung gibt es hier. Dauerkarten für alle vier Veranstaltungstage sind bereits ausverkauft. Die Ticketpreise variieren derzeit zwischen 15 und 95 Euro. Die Veranstalter warnen davor, überteuerte Tickets bei Drittanbietern zu erwerben. Auch gefälschte Tickets seien demnach im Umlauf.

Was ist neu in Oberhof?

Die Stadt hat für den Weltcup 2020 noch einmal aufgerüstet: eine zusätzliche Buswendeschleife soll die An- und Abreise erleichtern, genauso wie der neue Park- and Ride Parkplatz in Suhl-Nord. Der Stadtplatz in Oberhof gehört jetzt erstmals mit zum Veranstaltungsgelände, und im Stadion wird eine zusätzliche Videowand aufgebaut, damit die Fans das Erlebnis Biathlon noch entspannter genießen können.

Nicht live vor Ort: Wo kann ich den Biathlon-Weltcup verfolgen?

Das Erste überträgt die Sprints im Einzel der Frauen und Männer, Donnerstag und Freitag, jeweils ab 14:10 Uhr im Fernsehen. Am Samstag zum Staffeltag läuft der Wettkampf bereits ab 11:43 Uhr im Programm. Am Sonntag beginnt die Übertragung 12:10 Uhr.

Das MDR THÜRINGEN JOURNAL um 19 Uhr liefert an jedem Wettkampftag eine Zusammenfassung der Ereignisse und zeigt viele bunte Geschichten rund um den Weltcup. MDR THÜRINGEN - Das Radio hält Sie zusätzlich auf dem Laufenden.

Gibt es noch freie Hotelbetten?

Derzeit hat die Tourismusinformation Oberhof keine Rückmeldung über freie Betten in Hotels oder Ferienwohnungen in der Stadt, empfiehlt aber gegebenfalls in den jeweiligen Hotels noch einmal nachzufragen. Die Zimmer sind bereits Wochen vorher ausgebucht. Auf gängigen Reiseportalen gibt es nur noch im Umkreis der Stadt freie Betten zur Auswahl, die einzige Alternative in einem Hotel direkt in Oberhof ist sehr kostenintensiv.

Liegt zum Biathlon-Weltcup Schnee?

Ja es gibt Schnee. Der kam allerdings dieses Jahr nicht von oben, sondern wurde teilweise über weite Strecken nach Oberhof transportiert. Die 11.000 Kubikmeter, die noch vom Vorjahr eingelagert waren hatten nicht ganz gereicht. Auch 33 Schneekanonen waren vor Ort im Einsatz. Vor zwei Jahren hatten die Veranstalter ein ganz anderes Problem. Kurz vor dem Start fiel so viel Neuschnee, dass freiwillige Helfer zum Schnee schippen akquiriert werden mussten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/nis/jml

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Nachrichten | 18. Dezember 2019 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Dezember 2019, 13:35 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen