Luftaufnahme von Schloss Friedenstein in Gotha
Wenn es nach Gothas Bürgermeister geht, wird die länderübergreifende Schlösserstiftung hier ihren Thüringer Verwaltungssitz haben. Bildrechte: Schloss Friedenstein

Gotha vs. Rudolstadt? Gotha erhebt Anspruch auf Standort für neue Schlösser-Stiftung

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten soll schon bald in eine länderübergreifende Stiftung überführt werden. Ändert sich damit auch der aktuelle Stiftungs-Sitz in Rudostadt? Am Dienstag meldet Gothas Bürgermeister Ansprüche an.

Luftaufnahme von Schloss Friedenstein in Gotha
Wenn es nach Gothas Bürgermeister geht, wird die länderübergreifende Schlösserstiftung hier ihren Thüringer Verwaltungssitz haben. Bildrechte: Schloss Friedenstein

Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch (SPD) hat sich in die Diskussion um den Thüringer Verwaltungssitz der gemeinsamen Schlösserstiftung mit Sachsen-Anhalt eingeschaltet. Der Sitz könne nur Gotha sein. "Wir wollen doch nicht vom Ende her regiert werden", sagte Kreuch MDR THÜRINGEN.

Luftbild von Rudolstadt mit Residenzschloss Heidecksburg
Die Heidecksburg in Rudolstadt ist Sitz der aktuellen Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Bildrechte: IMAGO

Der Sitz der aktuellen Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten ist die Heidecksburg in Rudolstadt. Die Landesregierung will sich noch nicht auf einen Thüringer Verwaltungssitz der gemeinsamen Schlösserstiftung mit Sachsen-Anhalt festlegen.

Laut Staatskanzlei soll die Standortfrage sorgfältig geprüft werden. Das brauche Zeit. In Sachsen-Anhalt steht der Standort mit Halle bereits fest.

Millionen vom Bund

Die Idee einer gemeinsamen Schlösserstiftung wurde erstmals im November 2018 bekannt. Die Pläne sehen vor, die bestehenden Schlösserstiftungen der beiden Länder schrittweise in eine neue "Kulturstiftung Mitteldeutschland Schlösser und Gärten" einzubringen. Die Hälfte der Finanzierung soll der Bund übernehmen, die andere Hälfte zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt aufgeteilt werden. Kritiker befürchten, Thüringen könnte wichtige Schlösser aus der Hand geben.

Quelle: MDR THÜRINGEN/nis

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten West-Thüringen | 19. November 2019 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. November 2019, 14:54 Uhr

2 Kommentare

Verwalter vor 2 Wochen

Derjenige, der nur eine Spur von Verwaltungsorganisation hat, der nimmt dieses Säbelrasseln nur als lächerlich wahr. Wenn eine Länder übergreifende Struktur schnellstmöglcih arbeitsfähig werden soll, dann muss diese aus dem Bestehenden heraus entwickelt werden und sich nicht am Lokalinteresse eines Bürgermeisters orientieren. Ich hoffe, dass die beiden Länder sich von der Vernunft und dem Erfordernis von Effizienz und Effektivität leiten lassen und nicht von Individualinteressen einiger Lokalpatrioten.

Elsburg vor 2 Wochen

Elsburg

Zum Start oder nachhaltig auf Dauer 50%-Finanzteil Bund nur für Stiftverwaltung im engeren Sinne oder auch für gesamten Verwaltungs~, Erhaltungs~ u. lfd.Betriebs-aufwand ? Wie tragen beide Länder übrigen 50%-Teil ? ... Verteilungsschlüssel gemäß Objektbelegenheit iVm Maßstab zB Objektanteile an cbm-Umbauten Raums +Garten~/Parkflächen sowie sach~ +zeit-gerechte= 'bedarfsgerechte' Maßnahnen en gro +en detail, damit nue wie bei NEGATIV-Beispiel Dt.Bahn jahrelang kaput- bis totgespart werden KANN +der Denkmalschutz ggf sogar auf Stamm-Personal erhalten reduziert wird od.werden kann als Versorgungs-'Park~ +Feierabend-Haus' geschaßter Politiker +(hoher) Beamte wie in Sparkassengremien uam!

Darin wär aufgaben~ +fachspeziFisch hoch motiviertes +in Theorie +Praxis erstklassig geschultes Fachpersonal "Bauhütte" neben 'Bauhaus' auszubilden!

Keinesfalls Kultusmysterien unterstellen; die können nix= nur Ferienplan,oh.Not >"Schlecht"-schreibung< oktroy, akut+riesig+brutal: Lehrermangel..

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Fontäne nach einem Wasserrrohrbruch auf dem Weihnachtsmarkt in Weimar nahe des Deutschen National-Theaters 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK