A73 I A71 Zwei Schwerstverletzte bei Autobahnunfall bei Suhl

Im Übergang von der A73 zur A71 bei Suhl hat es am Donnerstagabend einen schweren Unfall gegeben. Laut Autobahnpolizei hatte dabei ein Autofahrer in einer Kurve, die auf 60 km/h begrenzt ist, die Kontrolle über sein Auto verloren. Er fuhr in ein anderes Auto. Beide landeten verkeilt im Straßengraben. Die Feuerwehr musste die Fahrer zwischen den Abfahrten Suhl-Zentrum und Dreieck Suhl aus ihren Fahrzeugen herausschneiden.

Rettungskräfte an einer Unfallstelle
Es dauerte lange, die Verletzten aus den Fahrzeugen zu befreien, weil sie sehr verkeilt waren. Bildrechte: MDR/news5

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. Oktober 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2019, 07:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Thüringen

Ein Waschbär zwängt seinen Kopf unter einer Scheibe an einer Haltestelle durch. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK