Schmiedefeld | Gera 31-Jähriger wegen Kindesmissbrauchs zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Gera hat im Prozess wegen Kindesmissbrauchs einen 31-Jährigen zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Es sprach ihn des sechsfachen sexuellen Missbrauchs an seinem vier Jahre alten Sohn schuldig.

Der Angeklagte hatte die Taten zuvor im Prozess gestanden. Sie ereigneten sich im vergangenen Jahr in Schmiedefeld. Zu diesem Zeitpunkt lebte er getrennt von der Mutter des Kindes. Er nutzte sein Umgangsrecht mit dem Vierjährigen für die Taten, räumte er vor Gericht ein.

Außerdem bestätigte der 31-Jährige, dass er rund 500 kinder- und jugendpornografische Bilder besessen hat. Auch seinen eigenen Sohn habe er in anzüglichen Posen fotografiert.

Der Angeklagte sitzt in Untersuchungshaft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 05. August 2019 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. August 2019, 20:39 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Thüringen

Feuerwehrleute bei einem Brand in Merbelsrod 1 min
Bildrechte: MDR/News5