Wiederaufbau So sieht Walldorfs Kirche fünf Jahre nach dem Brand aus

Vor fünf Jahren brannte die Kirchenburg in Walldorf bei Meiningen bis auf die Grundmauern nieder. Bis Pfingsten 2018 soll der Wiederaufbau abgeschlossen sein. Wie es derzeit in Walldorf aussieht, sehen Sie hier.

Luftbild einer Kirche mit schiefergedecktem Turm, hellorange leuchtendem neuen Dach des Kirchenschiffs, daneben liegenden Baustoffen und mehrere hinter ihr liegende Häuser an einer Straße
Von außen sieht das wieder aufgebaute Gebäude schon fertig aus: Vor fünf Jahren brannte die Kirchenburg in Walldorf bei Meiningen bis auf die Grundmauern nieder. Bildrechte: MDR/Heinz Diller
Luftbild einer Kirche mit schiefergedecktem Turm, hellorange leuchtendem neuen Dach des Kirchenschiffs, daneben liegenden Baustoffen und mehrere hinter ihr liegende Häuser an einer Straße
Von außen sieht das wieder aufgebaute Gebäude schon fertig aus: Vor fünf Jahren brannte die Kirchenburg in Walldorf bei Meiningen bis auf die Grundmauern nieder. Bildrechte: MDR/Heinz Diller
Mann in blaugrauem Arbeitspullover beugt sich über einen Steinwall am Fuß einer Steinmauer. Hinter ihm erhebt sich ein Gerüst, das parallel zur Mauer verläuft.
Brandstiftung konnte schnell ausgeschlossen werden, die Versicherungen zahlten und so wurde beschlossen, die Anlage wieder aufzubauen. Bildrechte: MDR/Heinz Diller
 Mann in senffarbener Jacke und mit olivgrüner Wollmütze steht im Innern eines innen auf beiden Seiten eingerüsteten langgestreckten Gebäudes. Ein Mann auf dem Boden und einer auf der zweiten Ebene des Gerüsts schauen zu ihm.
Der Bau läuft nach Plan und im Inneren geht es gut voran. Pfarrer Heinrich von Berlepsch schaut sich den Innenausbau regelmäßig an. Bildrechte: MDR/Heinz Diller
Mann in weißem Kittel steht auf einem Gerüst im Inneren eines langgestreckten Gebäudes. Vor ihm zwei weiße Eimer.
Arbeiten am Mauerwerk im Innern der Kirche. Bildrechte: MDR/Heinz Diller
Zweistöckiges Fachwerkhaus neben einer Kirche, die beide auf einer mauerbewehrten Anhöhe stehen. Neben der Kirche steht ein Kran.
Der Wall, der um die Kirche herum verläuft, wird zur Kletterwand umfunktioniert. Bildrechte: MDR/Heinz Diller
Steinmauer aus der Nähe mit zwei eingedübelten braunen, wenige Zentimeter herrausragenden Knubbeln.
"Kletterelemente" am Wall. Bildrechte: MDR/Heinz Diller
Baustellenmaterial vor einer Kirche mit orange leuchtendem Ziegeldach. Daneben ein weißes Fachwerkhaus.
Das Außengelände ist so gut wie fertig. Bildrechte: MDR/Heinz Diller
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 03. April 2017 | 05:00 Uhr