Fragen und Antworten


Wer ist Robin?

Seit März 2019 bin ich Volontär beim MDR und war im Spätsommer 2019 für sieben Wochen im Landesfunkhaus Thüringen in Erfurt. Ich bin ein typischer Alltagsradler. Mein Fahrrad nutze ich eigentlich nur, um auf die Arbeit oder im Sommer auch mal zum Badesee am Rande der Stadt zu kommen. Aber ich bin weder der Mensch, der sich eine Mehrtages-Tour mit hunderten Kilometern antut, noch habe ich ein spezielles Fahrrad. Daher sollten die meisten Fahrradfahrer und Räder in Thüringen meine getesteten Touren auch problemlos schaffen können.


Warum Radeln in Thüringen?

Radfahren ist eine der beliebtesten Thüringer Freizeitaktivitäten. Mit einem dichten Netz an Radwegen bietet Thüringen eine große Auswahl an Strecken. Themenradwege führen entlang von Flussläufen oder verbinden interessante Orte im Freistaat. Die beliebtesten Routen sind der Ilmtal-Radweg und der Saale-Radweg.


Was für Touren wurden getestet?

Für sieben Wochen konnte ich Routen in allen Ecken Thüringens testen. Die Strecken sind Tagestouren, ich bin morgens mit dem Zug angereist und abends wieder zurück. Manchmal bin ich Abschnitte eines Themenradwegs gefahren, manchmal habe ich verschiedene Themenradrouten miteinander verbunden und manchmal habe ich mir die Tour komplett selbst zusammengestellt und war dabei kaum auf gekennzeichneten Radwegen unterwegs.


Worauf wurden die Strecken getestet?

Unterwegs habe ich vor allem darauf geachtet, wie familienfreundlich die Radwege sind: Gibt es ausreichend Rastmöglichkeiten? Was können Familien mit Kindern entlang der Strecke erleben? Kann ich die Tour bei einer Panne oder einem Wetterumschwung unterwegs abbrechen? All diese Fragen werden auf den Streckenseiten unten beantwortet.


Was muss ich beim Radfahren in Thüringen beachten?

In Thüringen herrscht Radwegepflicht. Das heißt, auf allen Abschnitten, auf denen ein Straßenschild mit einem weißen Radfaher auf blauem Kreis abgebildet ist, müssen Sie den Radweg benutzen. Ansonsten dürfen sie auf der Straße fahren.

Kinder bis zu einem Alter von acht Jahren müssen den Fußweg benutzen, ältere Kinder bis einschließlich 10 dürfen den Fußweg benutzen.

Außerdem können Sie alle von mir getesteten Radtouren mit der Bahn erreichen. Ihr Fahrrad fährt in der Nahverkehrszügen in Thüringen sogar kostenlos mit.


Welche war die leichteste und welche die schwerste Tour?

Am entspanntesten war meine Tour von Mühlhausen nach Bad Langensalza. Die Strecke ist sehr flach und mit 26 Kilometern meine kürzeste Route. Sie ist die ideale Tour auch für Radfahranfänger.

Meine größte Herausforderung war die Tour von Bad Lobenstein nach Blankenstein. Nicht nur ging es über 1.300 Höhenmeter bergauf und bergab, sondern ich musste auch einen Abschnitt mit zwölf Prozent Steigung überwinden. Doch der atemberaubende Blick über das Thüringer Meer hat mich auf jeden Fall für die vielen Strapazen entschädigt.


Gibt's ne Statistik?

Gefahrene Kilometer: 342
Zurückgelegte Höhenmeter: 6.467
Fotos geschossen: 584
Liter Wasser getrunken: 28
Thüringer Bratwürste gegessen: 3
Platte Reifen: 0
Verpasste Züge: 2