Finanzielle Unterstützung Land fördert Thüringen-Urlaub für Familien

Familienurlaub in Thüringen wird ab sofort vom Land gefördert. Eltern, Alleinerziehende und Großeltern können einen Übernachtungs-Zuschuss beantragen. Das "Sonderprogramm Familienerholung" läuft bis Ende 2020.

Drei Kinder laufen auf einem Waldweg
Gefördert werden nur Übernachtungen in ausgewählten Thüringer Ferienstätten. Bildrechte: Colourbox.de

Das Land Thüringen will auch sozial schwächeren Familien in der Corona-Krise Urlaub und Erholung ermöglichen. Gemeinsam mit den Familienferienstätten im Land hat das Sozialministerium ein Förderprogramm erarbeitet, das sofort und damit pünktlich vor den Ferien startet.

Jedes Kind soll Urlaub machen können

Sozialministerin Heike Werner (Linke) sagte, jede Familie sollte ein paar Tage Urlaub machen können, auch wenn das Geld knapp sei. Es gehe um gesellschaftliche Teilhabe. "Ich will, dass jedes Kind nach den Ferien von seinen Urlaubserlebnissen erzählen kann", so Werner. Konkret gefördert werden individuelle Aufenthalte in Ferienunterkünften, die sich am Programm beteiligen. Auch Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen sollen von der Hilfe profitieren, darüber hinaus Großeltern mit Enkelkindern, aber auch Eltern und Alleinerziehende mit ihrem Nachwuchs.

Mountainbiken im Thüringer Wald
Die teilnehmenden Ferienunterkünfte befinden sich alle in Thüringen. Bildrechte: MDR/Martin Czura

Maximal sieben Übernachtungen

Gefördert werden maximal sieben Übernachtungen mit je 20 Euro pro Erwachsenem und 15 Euro pro Kind. Unterstützt werden Eltern oder Alleinerziehende, Großeltern mit Enkelkindern und Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen. Insgesamt stehen 300.000 Euro zur Verfügung. Konkrete Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Sozialministeriums. Das Sonderprogramm läuft bis zum Ende des Jahres.

Quelle: MDR THÜRINGEN/nis

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 09. Juli 2020 | 15:00 Uhr

9 Kommentare

Rilke vor 3 Wochen

Klasse Idee..Ein Schritt in die richtige Richtung. Aber man Vergleiche das Budget von 300000 mit anderen Ausgaben.. Alleine das was an diätenerhöhungen in den letzten 2 Amtsperioden gezahlt wurde..

Paul Johannes vor 3 Wochen

Die Berechtigungen für die Beantragung richten sich an den Kindergeldbezieher.
Das heisst bei getrennten Paaren kann diese Förderung nur der Elternteil die Förderung beantragen, der Kindergeld bezieht?
Der Andere Elternteil der kein Kindergeld bezieht und ggf.Unterhalt bezahlt hat also gar keinen Anspruch auf diese Förderung des Urlaubes mit den Kindern?
...............Also den Sachverhalt muss man jeder Mutter oder Vater mal genauer erklären, warum diese Förderung mit dem Kindergeldanspruch verknüpft wird?!?!
Nur noch Kopfschütteln, für den der sich so etwas Realitätsfernes als Bedingung zur Beantragung ausgedacht hat!!!
Diese Klausel " Kindergeldberechtigter" geht komplett an der Lebenswirklichkeit vorbei !

Lyn vor 3 Wochen

Ausgezeichnete Idee.
Bitte länger als Ende 20....

Und vom Jugendamt geförderte Ferienfreizeiten für Kinder sind auch fein.

Habe damals beides in Anspruch genommen; im Interesse der Kinder lässt man die Scham darüber stecken.

Die Kinder können nichts für die finanzielle Situation der Eltern!

Mehr aus Thüringen