Erfurt Thüringen will über 8.000 Lehrer einstellen

Thüringen will in den kommenden 10 Jahren über 8.000 Lehrer einstellen. Grund sei der zu erwartende Anstieg an Schülerzahlen im kommenden Jahrzehnt.

Helmut Holter Bildungsminister Thüringen
Nach Angaben des Minister wurden im aktuellen Jahr bereits 1.069 Lehrer neu eingestellt. Bildrechte: imago/Jacob Schröter

Thüringen will in den kommenden 10 Jahren über 8.000 Lehrer einstellen. Grund sei die Entwicklung der Schülerzahlen, so Bildungsminister Helmut Holter (Linke). Der Minister berief sich dabei auf eine Vorausberechnung der Kultusministerkonferenz.

Erhöhter Bedarf an Grundschullehrern

Die Spitze werde laut Prognose in den Jahren 2025 bis 2027 erreicht, mit knapp 253.000 Schülern in Thüringen. Bis Ende des Jahrzehnts werde die Zahl der Schüler aber wieder auf rund 248.000 sinken.

Bereits im kommenden Schuljahr gäbe es einen erhöhten Bedarf an Grundschullehrern. Jedem der 750 Lehrer-Absolventen sei damit ein Job garantiert. Holter will auch in anderen Bundesländern für Thüringen werben.

Seiteneinsteiger blieben, anders als im benachbarten Sachsen, in den Lehrerzimmern eine Ausnahme.

1.200 Neueinstellung im aktuellen Jahr

Nach Angaben des Ministers sind in Thüringen in diesem Jahr bis Ende November 1.069 Lehrer eingestellt worden. Angestrebt würden im gesamten Jahr bis zu 1.200 Neueinstellungen.

Diese Zahl liege höher als der Ersatz der etwa 900 Pädagogen, die voraussichtlich 2019 in den Ruhestand gingen. Auch 2020 werde mit einer ähnlichen Größenordnung gerechnet, so Holter. Die Haushaltsmittel für Neueinstellungen seien gesichert.

Quelle: MDR THÜRINGEN/nis

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. Dezember 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2019, 17:27 Uhr

19 Kommentare

martin vor 5 Wochen

Wenn die Ruhestandszahlen so fortgeschrieben werden können, haben Sie Recht. Da Sie die "Schuldfrage" ansprechen: Die Ausbildungskapazitäten in Thüringen sind unter den CDU geführten Vorgängerregierungen konsequent gesenkt worden. Falls Sie sich mit Hochschulen auskennen, werden Sie wissen, dass Derartiges nicht kurzfristig wieder zurückgenommen werden kann.

martin vor 5 Wochen

Bayern hat nicht nur in Sachen "13. Monatsgehalt" die Nase vorn - allerdings könnte Thüringen die Einstellungszusagen deutlich beschleunigen. Das kostet noch nicht mal Geld .... Aber falls ich das neulich an anderer Stelle richtig verstanden habe, ist dies ja doch schon bei den zuständigen Beamten angekommen. Immerhin. Nach wie vielen Jahren?

martin vor 5 Wochen

Nun ja, es gibt tatsächlich noch ausgebildete Lehrer, die auf Stellensuche sind - allerdings sind die für Fächer ausgebildert, die keine "Mangelfächer" sind. Die Lehrer fehlen ja nicht in allen Fächern. Außer vermutlich bei den Enkeln von Atheist ....

Mehr aus Thüringen

Bettwanze im Größenvergleich Centmünze 1 min
Bildrechte: Anne Hamker