Corona in Thüringen Ticker vom 23. April: Mehr als 2.000 Corona-Infizierte in Thüringen

In Thüringen wurden mehr als 2.000 Mensche positiv auf das Coronavirus getestet. Gottesdienste und Demonstrationen sind ab Donnerstag wieder möglich - trotz Corona-Pandemie. Gera führt ab Freitag auch in Parks eine Maskenpflicht ein. Und der Landtag sucht ein Ausweichquartier. Alle Entwicklungen im Ticker.

Ein Arzt hält Corona-Tester in der Hand
Am 3. April waren mehr als 1.000 Menschen mit Corona infiziert - 20 Tage später mehr als 2.000. Bildrechte: imago images/CTK Photo

21:20 Uhr | Ticker-Ende

Mit der Tageszusammenfasssung verabschieden wir uns für heute. Morgen informieren wir Sie mit einem neuen Live-Ticker zum Coronavirus in Thüringen wieder über die Entwicklungen der Corona-Krise in Thüringen. Wir wünschen Ihnen einen schönen und erholsamen Abend.

  • Gera wird ab Freitag seine Maskenpflicht auch auf öffentliche Parks ausweiten.
  • Autokinos erleben eine Renaissance.
  • Reiten lernen geht auch online

20:50 Uhr | Handwerksbetriebe klagen über Umsatzrückgang

Die Handwerkskammer Erfurt hat Thüringer Handwerksbetriebe zu ihrer aktuellen Situation befragt. Weniger Aufträge, geschlossene Geschäfte – viele leiden unter der Krise. Für manche könnte es sich vielleicht bald bessern.

Handwerkskammer Erfurt 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Do 23.04.2020 19:00Uhr 02:22 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

20:30 Uhr | Täglicher Podcast zur Corona-Pandemie

Der Virologe Prof. Alexander Kekulé erklärt bei den Kollegen von MDR AKTUEL täglich die Corona-Krise. Er ordnet neue Fakten, Erkenntnisse und Maßnahmen ein, berichtet über aktuelle Entwicklungen und beantwortet Fragen dazu.

20:00 Uhr | Thüringen erweitert Anspruch auf Notbetreuung für Kinder

Das Thüringer Bildungsministerium hat die Regelungen zur Notbetreuung von Kindern erweitert, deren Eltern in sogenannter kritischer Infrastruktur arbeiten. In diese Gruppe werden zum Montag Angestellte der Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter, Sozialämter und der Thüringer Aufbaubank sowie pädagogisches Personal der Schulen und Kindertageseinrichtungen aufgenommen. Zudem Kinder von Schülern, Auszubildenden oder Studierenden sowie Anwärtern, die wieder am Präsenzunterricht teilnehmen.

Zudem haben das Anrecht ab Montag auch erwerbstätige Alleinerziehende sowie Eltern, die ein gemeinsames Sorgerecht haben, aber getrennt leben oder geschieden sind. Die maximale Gruppengröße für die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen und Schulen wird auf zehn Kinder pro Gruppe bzw. Klasse oder Kurs beschränkt.

19:18 Uhr | Schulen stehen vor Herausforderungen

Langsam geht es auch in den Thüringer Schulen wieder los - Schritt für Schritt. Doch der Unterricht wird wohl vorerst nur teilweise in der Schule stattfinden. Den Schulleitungen bringt das viel Organisationsaufwand.

Zettel hängen an einer Pinwand 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mi 22.04.2020 19:00Uhr 02:14 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

18:50 Uhr | Diesel dank Corona so günstig

Der Rohölpreis ist aufgrund der Corona-Pandemie stetig gesunken und auch der Verbrauch an der heimischen Tankstelle geht zurück. Daher ist Diesel derzeit günstig zu haben, wie hier in der Nähe von Weimar.

Eine Preistafel an einer Tankstelle
Bildrechte: MDR/Regina Lang

18:26 Uhr | 2.023 Corona-Infizierte in Thüringen

In Thüringen ist die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen auf 2.023 gestiegen. Nach Angaben der Landkreise und kreisfreien Städte bis zum Mittwochabend waren das 71 mehr als gestern. 1.061 Mensche gelten als Gesund. Damit halten sich Neuinfektionen und Genesene in etwa die Waage. Der Zeitraum, in dem sich die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt, beträgt nun 21 Tage. Die Zahl der Verstorbenen, die mit dem Virus infiziert waren, liegt bei 66.

17:55 Uhr | Gera erlässt neue Allgemeinverfügung: Masken in Parks

Die Stadt hat das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im öffentlichen Raum konkretisiert. Eine Maske muss ab Freitag tragen, wer öffentliche Gebäude sowie Räume von Dienstleistern oder Handwerkern betritt. Sie gelten im ÖPNV, unter anderem auch in Taxis. Auch beim Abholen von Bestell-Essen, auf dem Wochenmarkt oder folgenden Parks: Hofwiesenpark, Küchengarten, Botanischer Garten, Dahliengarten, Tierpark, Park der Jugend und Spielwiese.

17:25 Uhr | Gotha verteilt 1,5 Millionen Masken

Frau mit Mundschutz
Die ersten der 1,5 Millionen Masken für den Kreis Gotha sind da. Bildrechte: imago images / localpic

Der Kreis Gotha verteilt seit Donnerstag Mund-Nase-Masken an die Kommunen. Wie das Landratsamt Gotha mitteilte, wurden insgesamt 1,5 Millionen Masken geordert. Der erste Teil der Lieferung kam am Donnerstag an und wurde an die Städte und Gemeinden zum Einkaufspreis von 70 Cent pro Maske weitergegeben. Wie die Sprecherin MDR THÜRINGEN bestätigte, ist mit den Kommunen vereinbart, die Masken entweder kostenlos oder zu einem maximalen Stückpreis von einem Euro an die Bürger zu verkaufen. Die Stadt Tabarz hat den Angaben zufolge angekündigt, die Masken kostenlos mit dem nächsten Amtsblatt an die Einwohner zu verteilen.

17:00 Uhr | Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen Versammlungsrecht

Gottesdienste, Demonstrationen und Versammlungen sind ab 23. April wieder erlaubt. Welche Regeln gelten hierfür mit Blick auf die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus? Wir beantworten die wichtigsten Fragen dazu.

16:20 Uhr | Online-Reitkurse in Corona-Zeiten

Die Corona-Regeln treffen auch Reiterhöfe hart. Sein eigenes Pferd darf man zwar noch reiten, aber Reitunterricht ist streng verboten. Constanze Flemming von der Greenland Ranch in Christes bei Meiningen ist völlig überraschend zur Videoproduzentin und Online-Administratorin geworden.

16:05 Uhr | Finanzhilfen für Schüler notwendig?

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) bezeichnet Finanzhilfen für Schüler als notwendig. Damit lobte der Minister am Donnerstag das 500 Millionen Euro schwere Hilfspaket der Bundesregierung. Daraus sollen bedürftige Schüler jeweils 150 Euro für die Anschaffung von digitalen Endgeräten wie Tablets oder Computer erhalten. Aufgrund geschlossener Schulen und Kindergärten werde ein Großteil des Lernens ins Internet verlagert.

15:25 Uhr | Rolandsfest, Brunnenfest und Töpfermarkt abgesagt

Die Stadt Nordhausen hat das diesjährige Rolandsfest im Juni ersatzlos abgesagt. In der 52-jährigen Geschichte ist das größte Volksfest der Region bisher nur im Jahr 1980 wegen eines Orkans abgesagt worden. Verschoben wurde der für Ende Mai geplante Geraer Töpfermarkt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Das Brunnenfest in Bad Berka, das Mitte Juni stattfinden sollte, fällt in diesem Jahr aus. Als kleines Zeichen werde der Goethebrunnen jedoch festlich geschmückt, teilte Bürgermeister Michael Jahn mit.

Welche Veranstaltungen in Thüringen auch abgesagt wurden, haben wir hier zusammengefasst:

14:45 Uhr | Gesichtsvisiere "made in Weimar"

Die Bauhaus-Uni Weimar hat ein Verfahren entwickelt, mit dem sich einfache Gesichtsvisiere herstellen lassen. Sie bestehen aus einer handelsüblichen, durchsichtigen Folie, die einen halben Millimeter dick ist. Mit einem Lasercutter können bis zu 500 Masken pro Tag produziert werden.

Die Uni-Designer hoffen nun, einen regionalen Hersteller für das Material zu finden. Erste Pflegeeinrichtungen in Weimar würden die Visiere bereits nutzen. Andreas Mühlenberend, Professor für Industriedesign, teilte mit, dass die Eigenentwicklung nicht als Medizinprodukt zertifiziert und auch keinen Ersatz für den eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz ist.

14.25 Uhr | Egapark öffnet Montag - im Kleinformat

Der Erfurter Egapark wird Montag nur im Kleinformat öffnen. Die Vorschriften in der Corona-Krise würden es nur erlauben, pro Stunde 3.150 Besucher auf das Gelände zu lassen, sagte Egapark-Geschäftsführerin Katrin Weiß MDR THÜRINGEN. Am Einlass werde genau gezählt, im Park werde das Personal auf das Einhalten der Abstandsregeln achten.

Den Park wieder öffnen zu können, sei ein schönes Signal, allerdings sei die Freude gedämpft. Denn der Großteil des Parks bleibt gesperrt, auch der Spielplatz und der Bereich um das Gartenbaumuseum. Da nur ein Drittel des Parks öffnen wird, werden die Eintrittspreise gesenkt. Stadtwerkegeschäftsführer Peter Zaiß rechnet wegen der Corona-Krise mit Einnahmeverlusten zwischen 500.000 Euro und einer Million Euro.

13:45 Uhr | Läden treffen Corona-Maßnahmen

Nach fünf Wochen Schließzeit dürfen viele Geschäfte ab Freitag wieder öffnen: Das heißt auch: Große Geschäfte müssen ihre Verkaufsfläche verkleinern. Und in die Läden dürfen nicht mehr so viele Kunden gleichzeitig hinein.

Absperrband in einem Geschäft 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mi 22.04.2020 19:00Uhr 02:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

13:00 | Bärenpark Worbis öffnet am Montag

Der alternative Bärenpark in Worbis im Landkreis Eichsfeld hat ab Montag wieder für Besucher geöffnet. Wie der Park mitteilte, müssen sich Besucher an Hygieneregeln halten: ein Mund-Nasen-Schutz im Kassenhaus ist Pflicht und wird auf dem restlichen Gelände empfohlen. Besucher sollen zudem an den Mindestabstand von zwei Metern denken. Tierparkleiterin Sabina Schröder sagte, sie sei sehr froh, das Tierschutzprojekt wieder für Besucher öffnen zu können.

12:40 Uhr | Erstmals seit 9. April Neuinfektion in Jena

In Jena ist erstmals seit dem 9. April wieder eine Corona-Infektion bestätigt worden. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, arbeitet die betroffene Person außerhalb von Jena, wohnt aber in der Stadt. Die Kontaktpersonen werden derzeit ermittelt. Damit steigt die Zahl der positiv Getesteten in Jena auf 156.

11:40 Uhr | Todesfall mit Covid-19-Bezug im Saale-Orla-Kreis

Im Saale-Orla-Kreis gibt es einen weiteren Todesfall mit Coronabezug. Wie das Landratsamt in Schleiz mitteilte, starb am Mittwoch eine 87-jährige Frau im Krankenhaus. Es sei der erste Todesfall im Landkreis, der nicht in Zusammenhang stehe mit dem Corona-Ausbruch in einem Triptiser Seniorenheim.

Offenbar hatte sich die Frau in einer medizinischen Einrichtung im benachbarten Landkreis Hof angesteckt. Die Infektionskette sei eindeutig, es gebe "ein großes Problem in diese Richtung", sagte der Leiter des Pandemiestabs, Torsten Bossert. Inzwischen werden vier bestätigte Infektionen im Saale-Orla-Kreis auf medizinische Einrichtungen in Oberfranken zurückgeführt.

Coronavirus-Fälle in Thüringen Karte anzeigen

Karte anzeigen

mehr

11:20 Uhr | Leere Betten in Thüringer Reha-Kliniken

2,8 Millionen Übernachtungen konnten die 16 Kurorte in Thüringen im vergangenen Jahr abrechnen. Und jetzt? Die Corona-Krise hat auch für sie alles verändert. Wir haben uns in Bad Klosterlausnitz umgesehen.

11:00 Uhr | GdP: Polizei braucht Personalien von Corona-Infizierten

Die Gewerkschaft der Polizei in Thüringen hat gefordert, die Personalien von Covid-19-Infizierten an die Dienststellen weiterzugeben. So könne das Risiko, dass sich Beamte im Dienst ansteckten, minimiert werden, heißt es in einem Papier des Landesvorstands. Das gelte vor allem für Einsätze bei häuslicher Gewalt. Dort sei ein Mindestabstand häufig nicht einzuhalten. Die Forderungen richten sich an den Krisenstab der Landesregierung.

10:50 Uhr | Weitere Corona-Fälle in JVA Untermaßfeld

In der Justizvollzugsanstalt Untermaßfeld im Landkreis Schmalkalden-Meiningen haben sich nach dem Anstaltsarzt vier Gefangene und eine Bedienstete mit dem Coronavirus angesteckt. Wie eine Sprecher des Justizministeriums MDR THÜRINGEN sagte, gelten in dem Gefängnis strenge Hygieneregeln. So werden Schutzmasken verwendet und die Abstände strikt eingehalten. Zuerst war der Anstaltsarzt positiv auf das Virus getestet worden. Er hat die Krankheit überstanden und ist wieder im Dienst.

10:00 Uhr | Gera plant Maskenpflicht auch in Parks

In einer Videobotschaft verteidigt Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb (parteilos) die kommende Schutzmaskenpflicht - und kündigt an, dass sie in Gera über Geschäfte, Busse und Bahnen hinausgehen werde. Vonarb: "Wir werden für den Hofwiesenpark und andere Stellen die Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend einführen."

Menschen sollten die Chance haben, Zeit an der frischen Luft zu verbringen, so Vornab. Doch wenn in Parks damit zu rechnen sei, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, soll in Gera Maskenpflicht gelten. In Gera hat sich die Zahl der Corona-Infizierten in den vergangenen elf Tagen verdoppelt. 115 Menschen sind bisher positiv getestet worden.

08:30 Uhr | Thüringer Landtag sucht Ausweichquartier

Thüringens Landtag muss sich einen neuen Tagungsort suchen. Da der Plenarsaal im Landtagsgebäude zu klein sei, um die Corona-Abstandsregeln einzuhalten, würden derzeit Alternativen geprüft, sagte Landtagspräsidentin Birgit Keller (Linke) der Deutschen Presse-Agentur. Varianten seien das Kongresszentrum im Steigerwaldstadion, die Messe, die Eissporthalle, das Theater Erfurt oder das Kulturzentrum Zughafen in Erfurt. Die 90 Parlamentarier sollen im Mai erstmals wieder zusammenkommen.

In dieser Woche war das Vorhaben, Landtagssitzungen mit nur 46 statt der 90 Abgeordneten abzuhalten, um den Abstand von mindestens 1,5 Metern zu wahren, gescheitert. Mindestens eine Abgeordnete verweigerte ihre Einverständnis. Nach Angaben von AfD-Fraktionschef Björn Höcke handelt es sich um eine Abgeordnete seiner Fraktion. Eine Verkleinerung des Parlaments - bei Wahrung der Mehrheitsverhältnisse - wäre eine Notlösung gewesen. "Das ginge nur, wenn alle 90 Abgeordneten diesem Verfahren zugestimmt hätten", sagte Landtagspräsidentin Keller.

Der Plenarsaal des Thüringer Landtags
Mit weniger Abgeordneten - bei gleichen Mehrheitsverhältnissen - hätte der Plenarsaal des Landtags weiter genutzt werden können. Bildrechte: MDR/Michael Frömmert

07:55 Uhr | Streit um Thüringer Nothilfe für Künstler

Der Kulturrat Thüringen hat die Corona-Hilfen des Landes für Selbständige im Kulturbereich als nicht ausreichend kritisiert. Betroffene bemängelten unter anderem den Zeitraum der Förderung als zu kurz - mit Verweis auf abgesagte Festivals im Sommer und den eingestellten Spielbetrieb in Theatern.

Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) erklärte, freiberufliche Künstler hätten im Schnitt jeweils rund 4.900 Euro aus dem Soforthilfeprogramm des Landes erhalten. Das seien gut 1.600 Euro pro Monat. Laut Tiefensee erhielten knapp 246 selbständige Künstler insgesamt 1,2 Millionen Euro vom Land.

07:30 Uhr | Film und Popcorn im Auto genießen

Autokinos erleben in Corona-Zeiten eine Renaissance - bald wahrscheinlich auch in Thüringen. Bisher sind landesweit zehn Anträge auf Betreiben eines Freiluftkinos gestellt worden - unter anderem in Erfurt, Meiningen und Hohenfelden.

07:15 Uhr | Weniger Blutspenden als vor einigen Wochen

Die Corona-Pandemie stellt den DRK-Blutspendedienst in Thüringen vor Probleme. Regionalleiter Nico Feldmann sagte MDR THÜRINGEN, die Spendenbereitschaft habe nachgelassen - während die Nachfrage nach Blutkonserven ansteige. Vor einigen Wochen sei die Spendenbereitschaft noch groß gewesen.

Sorge bereitet Feldmann der Sommer, der schon in den vergangenen Jahren immer wieder einen Rückgang der Blutspenden mit sich brachte.

07:00 Uhr | Versammlungen wieder möglich - mit Auflagen

Ab dem heutigen Donnerstag sind in Thüringen wieder Versammlungen und öffentliche Gottesdienste möglich. Die ursprünglich erst für den 3. Mai geplante Lockerung wurde am Mittwoch von der Landesregierung vorgezogen. Demonstrationen, Versammlungen und Gottesdienste sind demnach wieder erlaubt - mit bis zu 30 Teilnehmern in geschlossenen Räumen oder bis zu 50 Teilnehmern unter freiem Himmel.

Zusammenkünfte wie Geburtstagsfeiern und Grillfeste werden von der Neuregelung nicht erfasst und bleiben weiterhin untersagt.

06:55 Uhr | Ticker zum Coronavirus am Donnerstag

Die Sonne zeigt sich schon am frühen Morgen von ihrer besten Seite - und wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag! Im Ticker berichten wir über aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus, Covid-19, Maßnahmen und Folgen in Thüringen. Alle Artikel, Hotlines und Informationen seitens des Robert Koch-Instituts finden Sie auch auf unser Übersichtsseite und in unserem Corona-Ratgeber.

Was bisher geschah | Der Liveticker vom Mittwoch

Alle Entwicklungen vom Mittwoch können Sie im Detail hier nachlesen:

Mehr Informationen zum Coronavirus in Thüringen

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm, dvs,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 23. April 2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen