04.05.2020 Corona-Ticker: 22 neue Infektionen allein im Landkreis Greiz

Die Zahl der Toten nach einer Corona-Infektion in Thüringen ist am Montag auf 102 gestiegen. Wirtschaftsminister Tiefensee will die Gastronomie noch im Mai wieder öffnen. Die Entwicklungen in Thüringen im Ticker.

Eine Krankenschwester verarbeitet einen Behälter mit einer Probe mit einem Nasenabstrich
Bildrechte: dpa

21:20 Uhr | Ticker-Ende

Wir verabschieden uns für heute und wünschen Ihnen einen schönen Abend. Wir sind natürlich auch am Dienstag mit einem aktuellen Live-Ticker zum Coronavirus in Thüringen für Sie da.

21:10 Uhr | Einschränkungen auch im Sport gelockert

Ab sofort dürfen in Thüringen wieder Sportanlagen genutzt werden. Zwar nur im Freien und auch nur für den so genannten Individualsport mit Mindestabstand. Doch es ist ein weiterer Schritt zurück in die Normalität.

Logo MDR 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mo 04.05.2020 19:00Uhr 01:58 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Logo MDR 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mo 04.05.2020 19:00Uhr 01:58 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

20:35 Uhr | Masken im Unterricht - der Widerstand wächst

In Jena müssen Masken auch im Unterricht getragen werden. Das gab viel Kritik. Doch die Stadt hat nun selber einen Ausweg aufgezeigt, zumal der Widerstand gegen die Vorgabe wächst.

20:15 Uhr | TÜV bereitet sich wieder auf "Idiotentest" vor

Auch die TÜV Schulungsstelle Kraftfahreignung hat am Montag ihre Corona-Zwangspause beendet. Deshalb könnten jetzt die Beratungen zur Medizinisch-psychologischen Untersuchung - dem sogenannten Idiotentest - wieder aufgenommen werden, teilte der Verein in Erfurt mit. Auch die weiteren Angebote der Schulungsstellen stünden wieder zur Verfügung, hieß es. Wie auch andernorts gilt in den Kursen ein Hygiene- und Abstandskonzept.

18:45 Uhr | Aktuelle Corona-Zahlen in Thüringen

Die Zahl der Toten nach einer Corona-Infektion ist in Thüringen am Montag auf 102 gestiegen. Das ist einer mehr als gestern. Nach Angaben der Behörden wurde der erste Todesfall im Wartburgkreis gemeldet.

Die Gesamtzahl der Infizierten nahm noch einmal um 31 Fälle zu. Sie liegt jetzt bei 2.404 Fällen und verdoppelt sich damit alle 29 Tage. Die Landesregierung schätzt, dass inzwischen rund 1.800 Infizierte wieder gesund sind.

Coronavirus-Fälle in Thüringen Karte anzeigen

Karte anzeigen

mehr

17:35 Uhr | Erste Ergebnisse der Corona-Massentests im Landkreis Greiz

Im Landkreis Greiz sind 22 neue Corona-Infektionen festgestellt worden. Nach Angaben des Landratsamts stieg die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis damit auf bisher 475.

Reagenzglas wird mit Pipette befüllt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Demnach wurden 19 der 22 neuen Fälle bei den umfangreichen Corona-Tests am Wochenende festgestellt, allein acht davon bei Heimbewohnern in Zeulenroda-Triebes. Bisher sind aber noch nicht alle der insgesamt 855 Tests vom Wochenende ausgewertet. Zwei mobile Teams hatten dabei Abstriche von Pflegeheimbewohnern, Klinikpatienten und sämtlichen Mitarbeitern von fünf Einrichtungen genommen.

17:30 Uhr | Corona-Experten-Beirat für Thüringen geplant

Die Thüringer Landesregierung will sich in der Corona-Krise dauerhaft von Experten beraten lassen.  Das Kabinett will dazu einen eigenen Beirat installieren. Nach Angaben von Regierungssprecher Günter Kolodziej wird derzeit abgestimmt, welche Wissenschaftler in das Gremium berufen werden sollen. In den vergangenen Wochen hätten bereits Experten an den Kabinettsrunden teilgenommen, wie etwa der Jenaer Infektiologe Matthias Pletz.

17:20 Uhr | Kinder können wieder toben

Wochenlang waren die Spielplätze in Thüringen gesperrt. Nun dürfen die Kinder hier wieder schaukeln, klettern und spielen.

Zwei Kinder sitzen auf Schaukeln auf einem Spielplatz in Erfurt 1 min
Bildrechte: MDR/Lisa Wennemer

Mo 04.05.2020 15:00Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/thueringen/video-corona-spielplaetze-oeffnung-lockerung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zwei Kinder sitzen auf Schaukeln auf einem Spielplatz in Erfurt 1 min
Bildrechte: MDR/Lisa Wennemer

Mo 04.05.2020 15:00Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/thueringen/video-corona-spielplaetze-oeffnung-lockerung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

17:00 Uhr | Wiedereröffnung der Gastronomie noch im Mai?

Der Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee hat erstmals einen Zeitplan zur Wiederöffnung der Gastronomie aufgestellt. Als Termin brachte der SPD-Politiker den 13. Mai ins Spiel. Dann sollten zunächst Campingplätze für Wohnwagen und Reisemobile öffnen.

In einer zweiten Stufe ab dem 22. Mai würden Kneipen, Restaurants, Cafés, Hotels, Pensionen und Ferienhäuser folgen - dies aber mit eingeschränkten Gästezahlen und Öffnungszeiten. Den Zeitplan will Tiefensee nächste Woche dem Kabinett vorlegen. Entsprechende Schritte hatte er vergangene Woche schon angekündigt.

16:55 Uhr | Ikea bittet um Zurückhaltung

Ikea öffnet in Erfurt am Mittwoch wieder und bittet darum, insbesondere die ersten Tage zurückhaltend zu nutzen und alleine oder mit maximal einer Begleitperson zu kommen. Die Maskenpflicht gilt natürlich auch dort. Das Kundenrestaurant, das Bistro und die Kinderspielbereiche bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

16:40 Uhr | Benshausen: Autozulieferer in Insolvenz

Der Autozulieferer Veritas AG mit seinem Standort in Benshausen im Kreis Schmalkalden-Meiningen hat Insolvenz angemeldet. Bei der Veritas Thüringen AG sind nach Angaben der Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie vom Montag rund 300 Mitarbeiter betroffen. Schon in den vergangenen zwei Jahren ist das Unternehmen nach Gewerkschaftsangaben in Schwierigkeiten gewesen. Die Situation habe sich durch die Corona-Krise weiter verschärft. Von der Insolvenz sind deutschlandweit rund 3.000 und weltweit weitere 1.400 Beschäftige betroffen.

16:25 Uhr | Mehr Kinder in der Notbetreuung

Spielzeug-Feuerwerhrauto mit Kind im Hintergrund
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Seit der vergangenen Woche können mehr Eltern die Notbetreuung in Thüringen in Anspruch nehmen. Dadurch sind die Zahlen stark gestiegen. Inzwischen werden in Thüringer Kindergärten 13.126 Kinder betreut, in den Schulen sind es 3.889 Kinder von der ersten bis zur sechsten Klasse.

15:42 Uhr | Krankenhäuser fahren "Normalbetrieb" wieder hoch

Thüringens Kliniken und Krankenhäuser wollen vorsichtig wieder in den Normalbetrieb übergehen. Rainer Poniewaß von der Landeskrankenhausgesellschaft sagte MDR THÜRINGEN, die Häuser müssten laut Verordnung des Bundes nach wie vor einen Teil ihrer Intensivbetten für Corona-Patienten vorhalten. Ob und wie viele zusätzliche Patienten behandelt werden könnten, entschieden die Häuser vor Ort.

15:25 Uhr | Schulstart in Jena mit Maske

In Thüringen hat der Unterricht für die rund 20.000 Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen wieder begonnen. In Jena sorgt der Mundschutz weiter für Diskussionen.

15:10 Uhr | Spielplätze in Hildburghausen bleiben vorerst gesperrt

Trotz Öffnungserlaubnis vom Land Thüringen bleiben die öffentlichen Spielplätze in Hildburghausen vorerst noch gesperrt. Wie Bürgermeister Tilo Kummer sagte, will die Stadt noch die Vorgaben der Landesregierung für Hygieneregeln abwarten. So müssten Spielplätze in Kindergärten desinfiziert werden und sie dürften nur von bis zu zehn Kindern gleichzeitig genutzt werden. Möglicherweise kommen ähnliche Regeln auch auf öffentliche Spielplätze zu. Ob diese von der Stadt umgesetzt werden können, sei aber fraglich, so Kummer.

14:25 Uhr | Thüringer Aufbaubank warnt vor Betrügern

Die Thüringer Aufbaubank warnt vor gefälschten Mails in Zusammenhang mit der Corona-Soforthilfe. Wie Sprecherin Maret Montavon mitteilte, werden die Mails an Privatpersonen und Unternehmen verschickt. Diese werden darin aufgefordert, konkrete Angaben zum Betrieb, zum Firmeninhaber und zur Höhe der Soforthilfe zu machen, um das Dokument dem Finanzamt vorzulegen.

Unbekannte versuchten mit dieser Masche, an Kundendaten zu gelangen, sagte Montavon. Sie verwies darauf, dass die Aufbaubank weder Daten noch Anträge per Mail übersende, sondern nur über die eigenen Förderportale. Betroffene sollten deshalb auf keinen Fall antworten und die Mails löschen.

13:35 Uhr | Demonstranten fordern Öffnung der Kitas

Mehrere hundert Menschen haben am Sonntagnachmittag in der Meininger Innenstadt gegen die Corona-Beschränkungen demonstriert. Sie forderten unter anderem, Kindergärten, Gaststätten und Cafés wieder zu öffnen. Die Polizei löste die Demo nach etwa einer halben Stunde auf. Erlaubt sind derzeit Demonstrationen unter freiem Himmel mit bis zu 50 Menschen - bei Einhaltung der Abstandsvorschriften.

13:05 Uhr | Einige Sportarten ab sofort wieder erlaubt

Die Joggingschuhe schnüren - das war auch in den vergangenen Wochen in Thüringen erlaubt. Doch Sportler, die Hallen, Trainingsbahnen oder gar Mitspieler benötigen, mussten pausieren. Seit Montag sind einige sportliche Aktivitäten unter freiem Himmel wieder möglich.

eine Frau reitet auf einem Pferd 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL So 03.05.2020 19:00Uhr 02:38 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

12:00 Uhr | Filmfans nutzen Autokinos in Thüringen

Das erste Autokino-Wochenende in Thüringen war ein voller Erfolg. Wie die Autokinos auf der Erfurter Messe und am Stausee Hohenfelden MDR THÜRINGEN mitteilten, waren alle Abendvorstellungen so gut wie ausverkauft. In Thüringen soll es noch in diesem Sommer bis zu elf Autokinos geben. Aufgrund der Corona-Pandemie sind die normalen Kinos seit mehreren Wochen geschlossen.

In Meiningen wird weiter nach einem Standort für das geplante Autokino gesucht. Bürgermeister Fabian Giesder (SPD) sagte am Montag, der Marktplatz mit 80 bis 100 Autostellplätzen sei auf behördliche Kritik gestoßen. Mögliche Alternativen seien das Industriegebiet "Rohrer Berg" und das Volkshaus-Gelände.

11:45 Uhr | Vorschlag: Keine Parkgebühren für Händler

Die Mittelstandsvereinigung im Landkreis Hildburghausen fordert für Einzelhändler und Gastronomen konkrete Hilfe in der Corona-Krise. Der Kreisvorsitzende Holger Obst sagte, die Kommunen sollten Firmen mit bis zu zehn Mitarbeitern Parkgebühren für ein Jahr erlassen. Außerdem sollten Gastronomen und Ladenbesitzer öffentliche Flächen vorübergehend kostenfrei nutzen dürfen.

Eisfelds Bürgermeister Sven Gregor (FW) steht dem Vorschlag offen gegenüber. Parkgebühren gebe es in der Stadt derzeit ohnehin nicht. Laut Gregor bietet die Stadt Unternehmern in Not auch die Stundung oder Zahlungsaufschub beispielsweise für Steuern an. Auch der Bürgermeister von Hildburghausen, Tilo Kummer (Linke), zeigt sich gesprächsbereit. Auf dem Markt würden keine Parkgebühren mehr erhoben.

11:30 Uhr | Mehrere Rathäuser wieder geöffnet

Die Rathäuser in Bad Langensalza, Leinefelde-Worbis und Nordhausen öffnen ab Montag wieder für Besucher. "Das ist vor allem ein Signal an unsere Bürger", sagte der Bad Langensalzaer Bürgermeister Matthias Reinz (pl). "Sie sollen spüren, dass wir weiterhin für sie da sind." Alle Stadtverwaltungen bitten um Voranmeldungen, um die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten zu können. Ohne Termin werde es keinen Einlass geben, kündigten auch die Bürgerbüros in Leinefelde, Worbis und Nordhausen an.

11:15 Uhr | Jena: Noch keine Entscheidung zur Maskenpflicht in Schulen

Im Streit um das Tragen von Schutzmasken während des Unterrichts in Jenaer Schulen ist noch keine Entscheidung gefallen. Ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Gera sagte, es sei offen, wann und ob das angestrengte Eilverfahren überhaupt stattfinde. Das hänge davon ab, ob die klagende Waldorfschule mit dem Gesundheitsamt ein Hygienekonzept aufstelle.

Nach Protesten von Schulen und Eltern war die Stadt Jena von der strikten Maskenpflicht während des Unterrichts abgerückt. Man könne darauf verzichten, wenn es ein vom Gesundheitsamt geprüftes Hygienekonzept gebe, hieß es. Die Freie Walldorfschule hatte gegen die Pflicht geklagt.

11:00 Uhr | Gleich am Vormittag zum Friseur

Viele hatten in den vergangenen Wochen selbst zur Schere gegriffen - mit unterschiedlichen Ergebnissen. Nun dürfen Friseursalons in Thüringen wieder Kunden empfangen - unter Beachtung entsprechender Schutzmaßnahmen. Gut beraten ist, wer zuvor einen Termin vereinbart.

Zwölf Männer stehen mit Abstand zueinander vor einem Friseursalon
Vor manchen Friseursalons bildeten sich Schlangen - wie hier in Erfurt. Bildrechte: MDR/Jan Schönfelder

10:15 Uhr | Eltern haben in Schulen keinen Zutritt

Mit der schrittweisen Wiederöffnung der Schulen verbietet der Landkreis Gotha schulfremden Personen den Zutritt. Dies gelte auch für Eltern, teilte das Landratsamt mit. Der Landkreis erließ eine entsprechende Allgemeinverfügung, die das Verbot für alle Schulen unabhängig von der Trägerschaft regelt. Die Schulleitungen können aber Ausnahmen zulassen, etwa für Elterngespräche.

09:30 Uhr | Corona-App aus Jena setzt auf GPS

Nach langem Hin und Her scheint die Entscheidung gefallen: Die Bundesregierung setzt auf eine Corona-Tracing-App. Auch ein Unternehmen aus Jena beteiligt sich am Wettlauf um die App, setzt aber auf eine andere Technologie.

ein Handy auf einem Tisch 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL So 03.05.2020 19:00Uhr 01:55 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

08:15 Uhr | Drittliga-Lizenz für Jena in Corona-Krise

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat dem FC Carl Zeiss Jena die Drittliga-Lizenz erteilt. Der DFB habe das Prozedere aufgrund der Corona-Pandemie gelockert, berichtet die Thüringer Allgemeine. Es habe keine wirtschaftlichen Bedingungen gegeben. Allerdings steht das Team aus Jena momentan mit nur 17 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Wird die Saison fortgesetzt, haben die Jenaer aber eine minimale Chance, in der dritten Liga zu bleiben.

07:45 Uhr | Wieder mehr Busse auf Weimars Straßen


Die Weimarer Stadtwirtschaft erhöht noch einmal die Anzahl ihrer Busse. Mit der stufenweisen Öffnung der Schulen werde ab Montag wieder nach regulärem Fahrplan gefahren, teilte die Stadtwirtschaft mit. Demnach verkehren alle Linien von Montag bis Freitag nach den Fahrplänen an Schultagen, allerdings mit einem Betriebsende gegen 21 Uhr. Auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen werde nach den regulären Fahrplänen gefahren, jedoch ebenfalls nur bis 21 Uhr.

07:30 Uhr | Corona-Regeln ab heute weiter gelockert

Kinder können sich wieder auf Spielplätzen austoben, Kosmetikstudios dürfen Kunden empfangen, weitere Schüler lernen wieder im Klassenzimmer. Bei allem gelten strenge Hygienevorschriften. Hier finden Sie die Änderungen im Überblick.

07:15 Uhr | Endlich zum Friseur - mit Schutzmaske

In Thüringen dürfen ab diesem Montag Friseurläden sowie Fußpflege-, Kosmetik- und Nagelstudios wieder öffnen. Um das Infektionsrisiko gering zu halten, gelten nach dem Beschluss der Landesregierung der strenge Hygienregeln. So müssen Friseure und Kunden einen Mund- und Nasenschutz tragen.

Neu ist auch: Jedem Kunden müssen die Haare gewaschen werden - zum Schutz gegen die Viren. Außerdem werden nach jedem Haarschnitt Scheren desinfiziert und Umhänge sowie Handschuhe gewechselt. Landesinnungsmeisterin Sybille Hain rechnet deshalb damit, dass die Preise steigen. Um Infektionsketten nachvollziehen zu können, muss zudem jeder Kunde seine Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse hinterlassen.

07:10 Uhr | Lernen und lehren am Laptop und Tablet

Erstmals beginnt ein Semester in Thüringen ohne anwesende Studierende. An den Universitäten und Hochschulen sind fünf- bis sechsstellige Beträge in die technische Ausrüstung investiert worden.

07:05 Uhr | Ticker zum Coronavirus am 4. Mai

Guten Morgen! Wir wünschen einen schönen Start in die neue Woche, in der einige bisher geltende Corona-Beschränkungen gelockert werden. In diesem Ticker berichten wir über aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus, Covid-19, Maßnahmen und Folgen in Thüringen. Alle Artikel, Hotlines und Informationen seitens des Robert Koch-Instituts finden Sie auch auf unser Übersichtsseite und in unserem Corona-Ratgeber.

Was bisher geschah | Der Ticker vom Sonntag zum Nachlesen

  • Demonstrationen und Kundgebungen gegen Corona-Regeln
  • Jena bereitet Lockerungen für die Gastronomie vor
  • Gesundheitsministerin: Dringende Arztbesuche nicht verschieben
  • Soforthilfen: 150 Verdachtsfälle auf Betrug

Alle Entwicklungen rund um Corona vom Sonntag können Sie hier im Detail nachlesen:

Weitere Informationen zum Coronavirus in Thüringen

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 04. Mai 2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen