Corona in Thüringen Ticker vom 22. Mai: Fitness-Studios in Thüringen dürfen öffnen

Das Thüringer Oberverwaltungsgericht hat die corona-bedingte Schließung von Fitness-Studios aufgehoben. Diese sei nicht mehr angemessen, so das Urteil der Weimarer Richter. Mehr im Coronavirus-Ticker für Thüringen.

leeres Fitnessstudio
Bildrechte: imago images/Pressefoto Baumann

So ging es am Samstag weiter

21:25 Uhr | Ticker-Ende

Wir beenden diesen Ticker und wünschen Ihnen einen schönen Abend und eine gute Nacht.

19:50 Uhr | Bislang 2.854 Coronavirus-Infektionen in Thüringen

In Thüringen sind bis Freitag 28 neue Corona-Infektionen festgestellt worden. Das geht aus den Zahlen der Gesundheitsämter hervor. Allein elf der neuen Fälle wurden im Landkreis Greiz festgestellt. Damit stieg die Gesamtzahl aller Covid-19-Patienten in Thüringen auf 2.854. Davon sind 2.060 inzwischen wieder gesund. Das sind zehn mehr als am Donnerstag. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 154. Den Angaben zufolge sind 640 Menschen immer noch infiziert - ein Plus von 18 gegenüber Donnerstag.

Im Landkreis Sonneberg liegt die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen je 100.000 Einwohner bei 57 und damit über dem Grenzwert von 50. Im Landkreis Greiz liegt der Wert mit 30 inzwischen deutlich darunter. Alle Corona-Tests im Schleizer Krankenhaus sind negativ ausgefallen. Das teilte das Landratsamt des Saale-Orla-Kreises mit. Nach der Infektion einer Mitarbeiterin wurden 111 Beschäftigte und Patienten getestet und ein Aufnahmestopp verhängt. Am Dienstag soll es weitere Tests geben. Die Klinik nimmt jetzt wieder Patienten auf.

16:40 Uhr | Urteil: Fitness-Studios dürfen unter Auflagen wieder öffnen

Fitness-Studios in Thüringen dürfen ab sofort wieder öffnen, wenn sie ein Infektionsschutz-Konzept haben. Das hat das Thüringer Oberverwaltungsgericht am Freitag entschieden. Ein Apoldaer Fitness-Studio hatte gegen eine Verordnung des Landes geklagt, das eine Öffnung erst ab 1. Juni erlaubt. Das OVG hat nun entschieden, die Schließung der Fitness-Studios bis zum 31. Mai sei nicht mehr verhältnismäßig. Grund sei, dass andere Einrichtungen wie Reha-Einrichtungen und Leistungssport-Zentren schon vorher öffnen dürfen. Diese Ungleichbehandlung sei nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Der Beschluss ist nicht anfechtbar.

13:00 Uhr | Alle Tests nach Corona-Infektion von Ärztin in Schleiz negativ

Eine Ärztin des Krankenhauses Schleiz hat nach ihrer Infektion mit dem Coronavirus offenbar keine Kollegen oder Patienten angesteckt. Wie der Saale-Orla-Kreis am Freitag mitteilte, wurden das gesamte medizische Personal sowie alle Patienten auf Covid-19 getestet. Alle 111 Tests seien negativ ausgefallen. Der Aufnahmestopp für das Krankenhaus sei daher aufgehoben worden.

12:30 Uhr | Polizei hat Neustädter angezeigt, Neustädter die Polizei

Nach den "Corona-Partys" am Vorabend des Quarantäne-Endes in Neustadt am Rennsteig hat die Polizei Bewohner angezeigt und diese wiederum die Polizei. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Erfurt mehrere Verfahren deswegen eingeleitet.

11:25 Uhr | Sieben Neuinfektionen im Eichsfeldkreis

Im Eichsfeldkreis sind binnen 48 Stunden sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das Landratsamt schrieb am Freitag von einer "Infektionskette in einem Mitarbeiterkreis des Eichsfeld-Klinikums". Einzelheiten nannte der Landkreis nicht, verwies aber darauf, dass die Patientenversorgung nicht betroffen sei. Damit sind im Eichsfeldkreis bislang 151 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

10:55 Uhr | Nordhausen verzichtet auf Sondernutzungsgebühr

Nutzen Händler und Wirte öffentliche Straßen und Plätze für Warenauslage und Freisitze, kassieren Kommunen dafür eine Sondernutzungsgebühr. Nordhausen wird wegen der Corona-Krise in diesem Jahr darauf verzichten. Der parteilose Oberbürgermeister Kai Buchmann sagte, damit sollten die Verluste der vergangenen beiden Monate gelindert werden. Der Erlass der Gebühr muss allerdings formlos per E-Mail unter oeff.ordnung@nordhausen.de beantragt werden. Bereits gezahlte Sondernutzungsgebühren werden erstattet.

09:20 Uhr | Kinos öffnen noch nicht wieder

Kinofreunde müssen in Thüringen weiter mit dem Autokino vorlieb nehmen, wenn sie Filme auf der großen Leinwand sehen wollen.

08:30 Uhr | Corona vergrößert Eisenacher Haushaltsloch

Die Folgen der Corona-Pandemie vergrößern die finanziellen Probleme der Stadt Eisenach: Die Kämmerei geht davon aus, dass das Minus in diesem Jahr um drei Millionen Euro auf mehr als 15 Millionen Euro anwächst. Allein bei Steuern und Abgaben werden rund 5,6 Millionen Euro weniger Einnahmen erwartet als bisher geplant. Allerdings sinken durch die Pandemie auch einige Ausgaben. Um den Haushalt auszugleichen, ist eine Landeshilfe von rund 15,5 Millionen Euro eingeplant. Bisher war die Kämmerei von einem Betrag von 12,6 Millionen ausgegangen, der über sogenannte Bedarfszuweisungen abgedeckt werden müsste.

07:15 Uhr | Mehrheit der Neustädter hat sich erneut testen lassen

Knapp 650 und damit rund 70 Prozent der Bewohner von Neustadt am Rennsteig haben sich für eine Studie der Uni Jena auf das Coronavirus testen lassen. Für viele war es schon der zweite Corona-Test. Studienleiter Mathias Pletz sagte, er sei überwältigt vom Interesse und der großen Hilfsbereitschaft der Neustädter. Es hätten sich mehr testen lassen als erwartet. Ziel der Studie ist es laut Universität, Infektionsketten nachzuvollziehen und den Immunstatus zu bestimmen. Erste Ergebnisse der Studie werden in etwa sechs Wochen erwartet. Der rund 900 Einwohner zählende Ort im Ilm-Kreis war Ende März aufgrund gehäufter Corona-Infektionen für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt worden. Die meisten der Einwohner waren im Zuge der Isolation auf das Virus getestet worden, zudem wurden Krankheitssymptome und Kontaktpersonen dokumentiert.

06:45 Uhr | Wieder Stadtführungen in Weimar

In Weimar gibt es vom heutigen Freitag an wieder Stadtführungen. Zweimal am Tag würden Rundgänge angeboten, teilte die weimar GmbH. Auch dort gelten Hygiene-Regeln. So werde auf Abstand geachtet und die Zahl der Teilnehmer sei auf 15 begrenzt. Alle müssten einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Zudem dürfen die Führungen nur eine Stunde dauern. Sie beginnen um 10 und 14 Uhr. Laut Tourist-Information haben die Gäste-Anfragen in den letzten Tagen kontinuierlich zugenommen – vor allem für die Pfingstfeiertage.

Der Markt in Weimar.
Der Markt in Weimar. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

06:30 Uhr | Ticker zum Coronavirus am 22. Mai

Guten Morgen, wir wünschen Ihnen einen schönen Freitag! Auch heute halten wir Sie wieder über das aktuelle Geschehen rund um das Coronavirus sowie Covid-19 in Thüringen auf dem Laufenden. Alle bisherigen Artikel, wichtige Hotlines und weitere Informationen finden Sie auch auf unser Übersichtsseite und in unserem Corona-Ratgeber.

Was bisher geschah | Der Ticker vom Donnerstag zum Nachlesen

Weitere Informationen zum Coronavirus in Thüringen

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 22. Mai 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen

Ein Mann spielt Posaune 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Boot auf einem See 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Stausee Hohenfelden ist relativ warm und liefert gutes Futter - optimale Bedingungen für Welse.

Mi 27.05.2020 19:20Uhr 00:44 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/apolda-weimarer-land/video-stausee-hohenfelden-fische-wels-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video