Eine kleine Katze sitzt beim Tierarzt auf dem Behandlungstisch.
In Thüringen praktizieren 448 Tierärzte in einer Niederlassung. Bildrechte: IMAGO

Landestierärztekammer Tierarzt-Notruf in Thüringen ab November aktiv

Als erstes Bundesland führt Thüringen eine einheitliche Nummer für medizinische Notfälle bei Tieren ein. Erfurt und der Unstrut-Hainich-Kreis machen den Anfang.

Eine kleine Katze sitzt beim Tierarzt auf dem Behandlungstisch.
In Thüringen praktizieren 448 Tierärzte in einer Niederlassung. Bildrechte: IMAGO

Der einheitliche tierärztliche Notruf in Thüringen steht in den Startlöchern. Anfang November werde der Notruf für die ersten beiden Regionen eingeführt, sagte Lothar Hoffmann, der Präsident der Landestierärztekammer Thüringen, MDR THÜRINGEN.

Gestartet werde mit der landesweit einheitlichen Notrufnummer in Erfurt und im Unstrut-Hainich-Kreis. Thüringen ist damit das erste Bundesland, das den tierärztlichen Notruf künftig über eine einheitliche Nummer organisiert. Die Online-Plattform werde derzeit aufgebaut, so Hoffmann. Mit einem Klick oder einem Anruf sollen Tierbesitzer im Notfall den Tierarzt in ihrer Region finden, der Dienst hat.

Nummernfolge für Tierarzt-Notruf in Thüringen noch offen

Für den technischen Aufbau der einheitlichen Notrufnummer erhält die Landestierärztekammer am Mittwoch vom Freistaat knapp 25.000 Euro. In Thüringen gibt es aktuell 977 Tierärzte, davon praktizieren 448 in einer Niederlassung. Sie stimmen ihre Notdienste individuell ab und sind in sogenannten Notdienstringen zusammengeschlossen.

Noch gibt es keine konkrete Rufnummer. Eine so einfache Ziffernfolge wie die 112 für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst werde es leider nicht, sagte Hoffmann. Dreistellige Nummern würden nur bundesweit vergeben. Der Notruf für Tierhalter in Thüringen soll voraussichtlich fünf Stellen haben.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm,maf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 16. Oktober 2019 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober 2019, 15:11 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen