Wirtschaft Weiterer Dürresommer beeinträchtigt Fischproduktion in Thüringen

Der zweite Dürresommer in Folge mit Wassermangel hat die Fischproduktion in Thüringen ausgebremst. Wie das Landesamt für Statistik mitteilte wurden 2019 insgesamt 727 Tonnen Speisefisch erzeugt. Das waren zwei Tonnen weniger als 2018 und 155 Tonnen weniger als 2017.

Knapp die Hälfte der Speisefische waren Regenbogenforellen und ein Viertel Karpfen. Außerdem wurde Lachsforellen, Bachsaiblinge, Bachforellen und Schleie produziert. Bei einer gesamtdeutschen Speisefischerzeugung von 18.548 Tonnen im Jahr 2019 lag der Thüringen Anteil bei 3,9 Prozent (2018: 4,0 Prozent).

Eine Bachforelle
Die Bachforelle gilt als beliebter Speisefisch. Bildrechte: imago/blickwinkel

Mehr zum Thema

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 02. Juni 2020 | 11:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen