Der Bundestagsabgeordnete Christian Hirte von der CDU aus dem Wahlkreis 190 Eisenach-Wartburgkreis-Unstrut-Hainich-Kreis II
Bildrechte: privat

Bundestagswahl 2017 | Wahlkreis 190 Eisenach-Wartburgkreis-Unstrut-Hainich II Christian Hirte (CDU)

Der Bundestagsabgeordnete Christian Hirte von der CDU aus dem Wahlkreis 190 Eisenach-Wartburgkreis-Unstrut-Hainich-Kreis II
Bildrechte: privat

Auf dieser Seite:

Allgemein

Name: Christian Hirte
Alter: 41
Beruf: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht; seit 2008 Mitglied des Deutschen Bundestages
Familienstand: verheiratet, zwei Töchter und ein Sohn
Wohnort:
politischer Werdegang: Seit Mai 2008 bin ich Mitglied des Deutschen Bundestages. Bei der Wahl im September 2009 konnte ich das Direktmandat im Wahlkreis Eisenach-Wartburgkreis-Unstrut-Hainich-Kreis II erringen und 2013 erfolgreich direkt verteidigen.

Privat

Was ist Ihre größte Stärke?

  • Gelassenheit

Was ist Ihre größte Schwäche?

  • Wahrscheinlich auch hier: Gelassenheit.

Welchem thüringischen und welchem nichtthüringischen Sportverein drücken Sie die Daumen?

  • Dem Verein meines Heimatortes: Kali Werra Tiefenort

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

  • Ganz profan, weil leider viel zu selten: zu Hause bei meiner Familie.

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

  • Mein Handy und eine kleine Bibliothek. Und ein Ruderboot.

Sind Sie derzeit Gegenstand staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen?

  • Nein.

Befinden Sie sich derzeit in der Privatinsolvenz?

  • Nein.

 Politisch

Warum haben Sie sich Ihrer Partei zur Verfügung gestellt?

  • Weil ich gerade in so bewegten Zeiten wie diesen große Freude daran habe, an der Gestaltung des Landes mitzuarbeiten.

Welche Reform bewundern Sie am meisten?

  • Die Wirtschafts- und Währungsreform von 1990 war wahrscheinlich das größte Werk, dass ich je erlebt habe. Dass dies, trotz aller Widrigkeiten, am Ende gelungen ist, ist ein kleines Wunder.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel (für die kommende Legislaturperiode?) 

  • Dass Deutschland insgesamt ein so erfolgreiches und wohlhabendes Land bleibt.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen…

  • …im Bereich Bildung: In allen Bereichen geht es darum, für Deutschland insgesamt Erfolge zu erreichen, davon profitiert auch Thüringen. Bei der Bildung wollen wir weiter Kitas und Schulen fördern, obwohl es zunächst Aufgabe der Länder ist.
  • …im Bereich Forschung und Entwicklung: Ich möchte, dass neben Hochschulen auch die praxisnahe Forschung in Unternehmen weiter so stark bleibt. Davon haben viele Dutzend Unternehmen in Thüringen profitiert, das soll so bleiben.
  • …im Bereich Wirtschaft und Verkehr: Auch hier gilt: Wir brauchen insgesamt erfolgreiche Weichen. Beim Straßenbau sollen alle Straßen mit Baurecht auch umgesetzt werden. Vor allem bei der B247 soll es endlich losgehen. Mindestens genauso wichtig ist es, den Breitbandausbau zügig voranzutreiben.
  • ...im Bereich Innere Sicherheit: Ich möchte, dass wir konsequenter abgelehnte Asylbewerber abschieben, das ist auch eine Frage der Sicherheit. Hier sind aber vor allem die Länder am Zug.

Was ist die wichtigste Aufgabe beim Thema Zuwanderung?

  • Zuwanderung hat ja viele Facetten. Beim Thema Fachkräftegewinnung geht es um ganz andere Fragen als bei der Bewältigung der weltweiten Flüchtlingskrise. Insgesamt muss gelten: Wir wollen Zuwanderung, wenn sie uns nützt, etwa in Mangelberufen. Und wir müssen die Zuwanderung derer stoppen, die aus nur wirtschaftlichen Gründen aus ihrer Heimat fliehen. Sonst überfordern wir die Gesellschaft. Wichtig ist es, dass wir gegen alle Schlepperbanden dieser Welt ein Zeichen setzen, dass sich illegale Flucht nach Europa nicht lohnt. 

Mit welcher Partei können Sie sich eine Koalition vorstellen?

  • Wir wollen so stark wie möglich werden, um die Leitlinien einer nächsten Regierung wesentlich zu bestimmen. Alle Demokraten sollten miteinander reden können, wenn es das Wahlergebnis verlangt. Für uns als Union heißt das, dass die politischen Ränder mit Linkspartei und AfD ausscheiden. Mir persönlich reicht die Koalition mit der CSU.

Vervollständigen Sie bitte den Satz: 2019 sollte es in Thüringen...

  • …durch einen starken CDU-Ministerpräsidenten ein Ende des Rot-Rot-Grünen Chaos geben.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Mehr aus Thüringen

Junge in einem Kletterpark 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Neue Attraktion in Oberhof: Pünktlich zum Weltkindertag ist in dem Wintersportort ein neuer Kletterpark eröffnet worden. An 90 Stationen darf man sich nach Herzenslust austoben.

Fr 20.09.2019 15:30Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-kindertag-kletterpark-oberhod-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video