Bundestagswahl 2017 | Wahlkreis 193 Erfurt - Weimar - Weimarer Land II Thomas Kemmerich (FDP)

Auf dieser Seite:

Allgemein

Name: Thomas Kemmerich (FDP)
Alter: 52
Beruf: Rechtswissenschaftler, Groß- und Einzelhandelskaufmann
Familienstand: verheiratet, Vater von sechs Kindern
Wohnort: Erfurt, Weimar
politischer Werdegang: Der FDP-Politiker war von 2009 bis 2014 Mitglied des Thüringer Landtags. Seit Mai 2015 ist er Beisitzer im FDP-Bundesvorstand und seit November 2015 Landesvorsitzender der FDP Thüringen.  

Privat

Was ist Ihre größte Stärke?

  • Wenn ich beginne, an etwas zu arbeiten und etwas erreichen will, dann lasse ich mein Ziel nicht mehr aus den Augen und arbeite engagiert daran, es auch zu erreichen. Dennoch schaffe ich es dabei, gelassen zu bleiben und die Meinung und den Rat anderer einzubeziehen.

Was ist Ihre größte Schwäche?

  • Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch eine zweite Chance verdient hat und gewähre sie ihm auch. Das ist wohl Stärke und Schwäche zugleich

Welchem thüringischen und welchem nichtthüringischen Sportverein drücken Sie die Daumen?

  • Natürlich drücke ich unseren Mannschaften bei all ihren Spielen und Wettkämpfen fest die Daumen. Ich empfinde Thüringen als vielfältiges und begeistertes Sportland mit vielen tollen Sportlern und Vereinen, die national und international als Botschafter unseres Landes erfolgreich sind.  Als großer Sportfan drücke ich ihnen allen die Daumen, denn ich finde dass jeder von ihnen unsere Unterstützung verdient hat.

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

  • Thüringen hat überall viel zu bieten, tolle Wälder, den Harz, viele Sehenswürdigkeiten. Hauptsache ich habe meine Frau und meine Kinder dabei.

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

  • Ein Familienbild, zwei funktionsfähige Geräte z. B. ein Satellitenhandy,  einen Kühlschrank – beides mit Solarzellen betrieben.

Sind Sie derzeit Gegenstand staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen?

  • Nein.

Befinden Sie sich derzeit in der Privatinsolvenz?

  • Nein.

 Politisch

Warum haben Sie sich Ihrer Partei zur Verfügung gestellt?

  • Ich habe nie gezweifelt, dass die Freien Demokraten wieder erstarken würden. Aus Überzeugung habe ich gerne Verantwortung in der FDP Thüringen übernommen und gehe nun mit voller Energie und Engagement den Wiedereinzug in den Bundestag an. 

Welche Reform bewundern Sie am meisten?

  • Die Wirtschafts- und Währungsreform Ludwig Erhardts aus dem Jahr 1948.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel (für die kommende Legislaturperiode?) 

  • Ich will, dass Thüringen mit den Freien Demokraten und mir eine starke Stimme im Bundestag erhält und auf die regionalen Besonderheiten aufmerksam macht. Als Familienvater und Unternehmer setze ich mich zudem für eine Entlastung der Mittelschicht von Abgaben, Steuern und Bürokratie ein, um das Leben für die Menschen einfacher und unkomplizierter zu machen. Deutschland darf sich nicht ausruhen. Wir müssen mehr in unsere Zukunft investieren, deshalb brauchen wir einen starken Mittelstand und ein positives Unternehmerbild.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen…

  • …im Bereich Bildung: Ich will mehr Eigenständigkeit und Entscheidungsspielraum für die Schulen selbst. Ich sehe die Lehrer und Schulleiter als Experten vor Ort, die am schnellsten Probleme erkennen und auch lösen können. Sie sollten deshalb die personellen, finanziellen und pädagogischen Entscheidungen treffen dürfen. Ein zweiter wesentlicher Punkt ist die Modernisierung unseres Schulbetriebs auf einen aktuellen Stand, womit auch die Digitalisierung einhergeht. Nur eine moderne und vielfältige Bildungslandschaft kann unsere Kinder optimal auf das Morgen vorbereiten. Für diese Maßnahmen sind zusätzliche finanzielle Mittel nötig, die durch die Aufhebung des Kooperationsverbots vom Bund eingebracht werden könnten.


  • …im Bereich Forschung und Entwicklung: Forschung und Entwicklung sollen weiter vorangetrieben werden und unterstützt werden, denn sie sind der Antrieb unserer Innovationskraft. Deshalb fordern wir eine Steuererleichterung von Forschungsaufwendungen in Form einer unbürokratischen Steuergutschrift. Weiterhin sollen Forschungsergebnisse aus Projekten, die hauptsächlich mit öffentlichen Geldern finanziert wurden, auch öffentlich zugänglich sein, damit die Allgemeinheit davon profitieren kann.

 

  • …im Bereich Wirtschaft und Verkehr: Unsere Wirtschaft ist immer noch unsere größte Stärke. Besonders der starke Mittelstand ist eine unserer wirtschaftlichen Stärken und Besonderheiten. Als Unternehmer weiß ich deshalb selbst, dass sie besondere Unterstützung brauchen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Wir müssen daher bessere Bedingungen unter anderem durch Bürokratie-Abbau schaffen. Auch für Gründer müssen wir eine bessere Kultur schaffen und ihnen die Finanzierung und Umsetzung ihrer Ideen z.B. durch ein bürokratiefreies Jahr, Gründerstipendium, weniger Steuerlast und Anreize zur mehr Investitionen in Gründerkapital erleichtern. Auch der einzelne Bürger soll von steuerlichen Entlastungen profitieren. Die Investitionen in die Daten- und Verkehrsinfrastruktur müssen steigen und der Planung Vorrang haben, um eine Modernisierung und auch Digitalisierung gewährleisten zu können. Auch die Beteiligung von privaten Unternehmen an Verkehrsprojekten durch öffentlich-private-Partnerschaften kann bei der Finanzierung helfen.


  • ...im Bereich Innere Sicherheit: Menschen wollen Freiheit und Sicherheit. Deshalb wollen wir effektive Sicherheitsbehörden, die Sicherheit als Schutz der Freiheit begreifen. Es ist wichtiger, dass die Polizei und Justiz bei ihrer Arbeit in die Lage versetzt werden, mit angemessener Ausstattung und professioneller Organisation ihren gesetzlichen Aufträgen nachkommen und sich auf ihre eigentlichen Kernaufgaben fokussieren können, anstatt nach immer schärferen Regelungen zu rufen und Symboldebatten zu führen, welche im Kern individuelle Grund- und Freiheitsrechte immer mehr einschränken will. 

Für die Durchsetzung der Glaubwürdigkeit der Regeln unseres Rechtsstaates wollen wir, dass mehr Personal ausgebildet und bereitgestellt wird. Diese müssen auch auf dem neuesten Stand der digitalen Technik ausgestattet sein, um mit dem technischen Fortschritt der Gesellschaft Schritt zu halten.

Ebenso brauchen wir eine Reform der Sicherheitsarchitektur in Deutschland. Denn zurzeit sind zu viele Behörden für unsere Sicherheit zuständig. Diese Strukturen wollen wir straffen und stärken. Klare Kompetenzabgrenzung ohne Doppelzuständigkeiten ist das Ziel. Gleichzeitig müssen die Sicherheitsbehörden in Bund und Länder enger zusammenarbeiten und Informationen leichter austauschen können, wenn angemessene rechtliche Voraussetzungen, wie etwa ein Anfangsverdacht auf eine Straftat, vorliegen. Das ist zum Schutz der Bevölkerung zwingend notwendig

Was ist die wichtigste Aufgabe beim Thema Zuwanderung?

  • Die wichtigste Aufgabe der Politik sehe ich in der Schaffung eines geordneten Einwanderungsrechts nach klaren, objektiven Kriterien, welches zwischen individuell politisch Verfolgten, Kriegsflüchtlingen und dauerhaften Einwanderern unterscheidet. Die Herausforderung von Integration besonders in die Arbeits- oder Bildungswelt müssen wir engagiert angehen.

Mit welcher Partei können Sie sich eine Koalition vorstellen?

  • Wir werden ohne Koalitionsaussage in die Wahl gehen. Wir werden uns auf unsere liberalen Standpunkte sowie freidemokratischen Ideen und Inhalte konzentrieren und voranbringen, damit zukünftig im Deutschen Bundestag die FDP wieder vertreten ist als zukunftsgewandte und fortschrittsorientierte Stimme für Soziale Marktwirtschaft, Rechtsstaatlichkeit sowie Freiheits- und Bürgerrechte. Das gilt es zu erreichen!

Vervollständigen Sie bitte den Satz: 2019 sollte es in Thüringen...

  • …2019 sollte es in Thüringen eine moderne Verwaltungsstruktur geben ohne ein zwangsweises Betreiben von Gemeindefusionen. Es soll mehr Lehrer geben, um Unterrichtsausfälle zu vermeiden und auch mehr Polizisten. 2019 soll es außerdem eine neue Regierung unter Beteiligung der FDP geben. 

Quelle: MDR THÜRINGEN

Mehr aus Thüringen

Halle von STS Systemtechnik in Schleiz von außen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Beim Autozulieferer STS Systemtechnik Schleiz knallten am Donnerstag die Sektkorken. Das Unternehmen feierte nicht nur 15-Jähriges, sondern weihte auch gleich seine neue Produktionshalle ein.

Do 19.09.2019 15:30Uhr 00:43 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/saale-orla/video-sts-systemtechnik-schleiz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video