Kommunalwahl in Thüringen Wähler zur Stichwahl in Kreisen und Kommunen aufgerufen

Auf dieser Seite:

In drei Thüringer Landkreisen und knapp 30 Kommunen finden heute Stichwahlen um Landrats- und Bürgermeisterposten statt. Zur Stimmabgabe sind insgesamt rund 790.000 wahlberechtigte Einwohner der betreffenden Kreise, Städte und Gemeinden aufgerufen. Sie wählen jeweils zwischen den beiden bestplatzierten Kandidaten des ersten Wahlgangs vom 15. April. Die Wahllokale sind seit 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Schwächere Wahlbeteiligung in den großen Städten

Gegen Sonntagmittag zeichnete sich, zumindest in den großen Städten, eine schwache Wahlbeteiligung ab. In Erfurt beispielsweise hatten mittags erst 23,2 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. In Eisenach waren es zum selben Zeitpunkt 24,7 Prozent. In beiden Fällen sind Briefwähler bereits eingerechnet. Auch aus Gera und Jena wurde ein schleppender Wahlverlauf gemeldet. Bei der ersten Runde der Landrats-, Oberbürgermeister und Bürgermeisterwahlen hatte die Beteiligung inklusive Briefwähler landesweit bei gut 25 Prozent gelegen und damit etwas über den heutigen Zahlen für Erfurt und Eisenach.

Wo gewählt wird:

ABG GTH GRZ KYF NDH SOK SLF SÖM SON UH WAK EA G EIC SHK HBN SHL IK J AP EF WE SM

Stichwahlen um das Amt des Landrates finden in den Landkreisen Sonneberg, Gotha und Altenburger Land statt. Im Altenburger Land stehen der CDU-Kandidat Uwe Melzer und die Amtsinhaber Michaele Sojka von den Linken zur Wahl. In den beiden anderen Landkreisen wird es in jedem Fall einen neuen Landrat geben, da die bisherigen Amtsinhaber bei der Wahl vor drei Wochen nicht zur Wahl angetreten waren. Im Kreis Sonneberg können sich die Wählerinnen und Wähler zwischen dem CDU-Kandidaten Danny Dobmeier und dem Einzelkandidaten Hans-Peter Schmitz entscheiden. Im Kreis Gotha stehen der SPD-Kandidat Onno Eckert und der CDU-Kandidat Holger Kruse zur Wahl.

In den sechs kreisfreien Städten in Thüringen hatte am 15. April keiner der bisherigen Amtsinhaber auf Anhieb die Wiederwahl geschafft. In Weimar setzte sich der von CDU und Weimarwerk unterstützte Einzelbewerber Peter Kleine auf Anhieb durch. In Erfurt, Eisenach, Jena und Suhl mussten die jeweiligen Amtsinhaber in die Stichwahl gegen Herausforderer.

In Erfurt stehen Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) und die ehemalige Ministerin Marion Walsmann von der CDU zur Wahl. In Eisenach bestreiten Amtsinhaberin Katja Wolf (Die Linke) und SPD-Kandidat Michael Klostermann die Stichwahl. In Jena treten der FDP-Kandidat Thomas Nitzsche und SPD-Oberbüergermeister Albrecht Schröter gegeneinander an. In Suhl sind der parteilose Oberbürgermeister Jens Triebel und André Knapp von der CDU in der Stichwahl. In Gera wird es in jedem Fall ein neues Stadtoberhaupt geben, da die bisherige Oberbürgermeisterin Viola Hahn schon im ersten Wahlgang gescheitert war. In der Stichwahl sind der parteilose Einzelbewerber Julian Vonarb und der AfD-Kandidat Dieter Laudenbach.

Der Ticker zu den Stichwahlen:

Hinweis: Ergebnisse und aktuelle Meldungen zu den Stichwahlen finden Sie im Ticker. Dieser Artikel wird nicht weiter aktualisiert.

Die Stichwahl bei MDR THÜRINGEN am 29.04.2018 MDR THÜRINGEN - Das Radio:
aktuelle Meldungen und Berichte vom Wahltag ab 5.00 Uhr, Ergebnisse und Analysen im "Fazit vom Tag" von 18:00 bis 20:00 Uhr

MDR THÜRINGEN JOURNAL
ausführliche Berichterstattung von der Wahl im MDR FERNSEHEN ab 19:00 Uhr

MDR THÜRINGEN Online
Wahlticker, Ergebnisse und Berichte auf MDR.DE, bei Facebook und Twitter

Quelle: MDR THÜRINGEN

Mehr aus Thüringen

Zuletzt aktualisiert: 29. April 2018, 17:09 Uhr

Was sollte der Wahlsieger in Ihrer Stadt beziehungsweise in Ihrem Landkreis nach Ihrer Ansicht dringend angehen?

20% 202 Stimmen   Schulen sanieren
18% 184 Stimmen   Straßen reparieren
12% 116 Stimmen   sozialen Wohnungsbau fördern
10% 102 Stimmen   Kita-Gebühren senken
14% 137 Stimmen   Steuern und Abgaben senken
13% 132 Stimmen   für mehr Hausärzte sorgen
12% 122 Stimmen   Internet-Breitbandausbau voranbringen

Stand: 29.04.2018 21:15:42 Uhr 995 Stimmen Die Abstimmungsergebnisse sind nicht repräsentativ.

Vielen Dank fürs Abstimmen! Die Abstimmung ist beendet.

Mehr aus Thüringen