Eisenach Sechs Verletzte nach Küchenbrand in Zulassungsstelle

Bei einem Küchenbrand in einem Behördengebäude in Eisenach sind am Dienstagmorgen sechs Menschen verletzt worden. Wie eine Sprecherin der Stadt mitteilte, wurden sie wegen Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Eine Küche in der Zulassungsstelle des Wartburgkreises in der Ernst-Thälmann-Straße war in Brand geraten. Das gesamte Gebäude musste evakuiert werden. Die Betroffenen wurden in einer benachbarten Gemeinschaftsunterkunft untergebracht.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass die Schäden in der Kfz-Zulalssungsstelle offenbar größer sind, als zunächst angenommen. Wie die Stadt mitteilte, bleibt die Behörde nun bis einschließlich Freitag geschlossen. Ursprünglich war angekündigt worden, dass die Zulassungsstelle ab Donnerstag wieder geöffnet ist. Die Straßenverkehrs- und die Fahrerlaubnisbehörde öffnen dagegen am Donnerstag wieder regulär.

Feuerwehrautos stehen in einer Karawane.
Mehrere Feuerwehren sind aktuell in Eisenach im Einsatz (Symbolfoto). Bildrechte: IMAGO

Quelle: MDR THÜRINGEN/jml

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Nachrichten | 03. Dezember 2019 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Dezember 2019, 10:12 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen

Wolfspräparat mit hellbraunem Fell und Hybrid mit schwarzem Fell in Museum 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Bis zum Januar ist ein bei Ohrdruf erlegter schwarzer Wolfshybride als Präparat zu sehen, dessen Vater mutmaßlich ein Labrador war. Zum Vergleich steht daneben eine auf der A71 überfahrene Wölfin.

Di 10.12.2019 15:13Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-wolfshybrid-im-erfurter-naturkundemuseum100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video