Autoindustrie Erneut drastischer Stellenabbau bei Zulieferer Mitec

Der insolvente Eisenacher Autozulieferer Mitec steht vor einem weiteren drastischen Stellenabbau. Die IG Metall geht davon aus, dass 180 der noch 450 Arbeitsplätze gestrichen werden. Damit spitze sich die Lage in Westthüringen weiter zu, denn auch andere Automobilzulieferer sind laut Gewerkschaft in Schwierigkeiten oder stehen vor dem Aus.

Automobilzulieferer Mitec in Eisenach
Von den ursprünglich mehr als 600 Leuten arbeiten derzeit noch 450 bei Mitec. Bildrechte: MDR/Heidje Beutel

Am Samstagvormittag hatte die Geschäftsleitung die Belegschaft über die Zukunft von Mitec informiert. Demnach soll die Produktiuon zunächst weiter laufen. Ermöglicht werde dies durch die finanzielle Hilfe der größten Kunden von Mitec. Laut Geschäftsleitung wird derzeit mit einem potenten Investor verhandelt. Allerdings sei die Rettung des Unternehmens durch den Einstieg des Investors mit einem deutlichen Verlust von Arbeitsplätzen verbunden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. Oktober 2019 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2019, 15:52 Uhr

6 Kommentare

irrlicht vor 8 Wochen

Ich verstehe nicht, was FFF/Greta mit dem Niedergang von MITEC zu tun haben soll. Offenbar war dieses Unternehmen, das zu über 92 Prozent vom Exportgeschäft lebt, seit längerer Zeit in wirtschaftlicher Schieflage. Der Bezug von Ursache zu Wirkung scheint in der Argumentationskette einiger Kommentatoren zu fehlen.

Ernst678 vor 8 Wochen

Herzlich willkommen in der grünen Welt, vor dem Altar der Greta-Kirche, arbeitslos und klimabefreit. Begreift es als Chance, endlich können die betroffenen Firmen ihre Produktion ökologisch auf Holzlöffel umstellen und den Weltmarkt von hinten aufrollen. Außerdem haben nun die arbeitslosen Eltern mehr Zeit ihre geliebten Kinder zur und auf Klimademos zu begleiten. Und immer dran denken, nur die AfD ist an allem schuld.

kruemel vor 8 Wochen

Tja Mitec, vor 14 Jahren unter dem Namen engine.tec und unter der Führung Liegl/Steins die Nase noch hoch getragen....und heute??? Jeder bekommt im Leben das was man verdient...Frohe Weihnachten und nen guten Rutsch in die Leiharbeit...

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen

Thüringen

Ein Waschbär zwängt seinen Kopf unter einer Scheibe an einer Haltestelle durch. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK