Gartenunfälle Mehrere Finger mit Heckenschere abgetrennt

In Westthüringen haben sich am Samstagvormittag mehrere schwere Unfälle bei Gartenarbeiten ereignet. In Friedrichroda wurde ein Mann bei Abrissarbeiten einer Gartenlaube verschüttet und musste von der Feuerwehr aus den Trümmern befreit werden. Er wurde durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt.

Blinkendes Blaulicht an einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.
Mehrfach musste die Feuerwehr in Westthüringen ausrücken. Bildrechte: imago images / Deutzmann

Unfälle im Garten: Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Rettungshubschrauber kam im Ruhlaer Ortsteil Thal zum Einsatz. Eine Frau hatte sich mit der Heckenschere mehrere Finger abgetrennt. Sie wurde mit dem Hubschrauber ins Uniklinikum Jena geflogen.

Im Ortsteil Kittelsthal musste nach einem Gartenunfall ebenfalls medizinische Hilfe geleistet werden. Ein Hobbygärtner verletzte sich beim Hantieren mit dem Rasenmäher an der Hand und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. Oktober 2019 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2019, 17:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen

Schwerlasttransporter auf einer Straße 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

In Sondershausen ist am Mittwoch ein Schwerlasttransport stecken geblieben. Beide Fahrer hatten offenbar ihre Lenkzeit überschritten.

Mi 11.12.2019 16:00Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/kyffhaeuser/video-sondershausen-schwerlasttransport-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video