Coronavirus in Thüringen Jens Spahn besucht Schutzmasken-Verteilzentrum in Apfelstädt

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat am Freitag ein bundesweites Verteil- und Lagerzentrum für medizinische Schutzausrüstung im thüringischen Apfelstädt besucht. Er kündigte Wirtschaftshilfen für Maskenproduktion an.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) möchte die Produktion von Schutzmasken in Deutschland ausbauen. Spahn sagte bei einem Besuch eines zentralen Umschlaglagers im thüringischen Apfelstädt am Freitag, das was gehe, werde von ausländischen Herstellern eingekauft.

Spahn: "Deutschland muss unabhängiger werden."

Aber die Epidemie und die Entwicklung der vergangenen Wochen zeigten, dass Deutschland bei der Schutzausrüstung vom Ausland unabhängiger werden müsse. Der internationale Markt sei hart umkämpft. Laut Spahn hat die Bundesregierung der heimischen Wirtschaft angeboten, sie beim Aufbau einer Schutzmaskenproduktion zu unterstützen. Derzeit liefen Gespräche mit Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Textilindustrie.

37 Millionen Schutzmasken geliefert

Über das Lager in Apfelstädt wurden nach Ministeriumsangaben von Mitte März bis Ende dieser Woche rund 37 Millionen Schutzmasken ausgeliefert, darunter über acht Millionen so genannte FFP2-Masken, die eine höhere Schutzwirkung vor Viren haben. Laut Spahn ist das für die Gesundheitsdienste und Krankenhäuser eine Entlastung. Aber das reiche noch nicht aus.

Transporte mit Polizeieskorte

Nach Angaben von Jens Fiege, Chef des gleichnamigen Logistikunternehmens, wird die in China produzierte Schutzausrüstung in einem Express-Verfahren nach Deutschland gebracht. Demnach bringt ein Transportflugzeug die Ware von Shanghai nach Frankfurt. Noch am gleichen Tag transportieren rund 20 Lastwagen - eskortiert von der Polizei - die Ausrüstung nach Apfelstädt.

Im Logistiklager wird die Ware sortiert und am Tag darauf an die deutschen Bundesländer ausgeliefert. Das Lager in Apfelstädt wird laut Fiege von Polizeieinheiten des Bundes und des Landes bewacht.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Thüringen:

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 03. April 2020 | 16:00 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Ein Mann mit einem Schäferhund auf einem schneebedeckten Feld 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Der Zwinger der altdeutschen Schäferhündin "Biene" steht seit Dienstag leer. Der Schäfer und Besitzer des Hundes ist sicher, dass das zutrauliche Tier niemals weglaufen würde. Er hat Anzeige wegen Diebstahls erstattet.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 20.01.2021 17:30Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/nordhausen/video-484502.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Zwei Männer stehen vor einer Frau auf einem Laufband 1 min
Bildrechte: MDR