"Winterzauber" in Gotha Schloss Friedenstein ist erstmals Kulisse für einen Weihnachtsmarkt

von Sandra Voigtmann

Im Hof des frühbarocken Schlosses Friedenstein findet in diesem Jahr erstmals ein Weihnachts- und Adventsmarkt statt. Wie die Organisatoren mitteilten, ist das Motto "Fürstlich frohe Festtage". Der Markt hat während der gesamten Adventszeit und danach vom 2. Januar bis 7. Januar 2020 als "Winterzauber" geöffnet.

Fotomontage: Eisläufer im Hof von Schloss Friedenstein
Eislaufen im Schlosshof soll auch möglich sein (Fotomontage) Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Mittelpunkt ist eine 15 mal 30 Meter große Eisfläche unter freiem Himmel. Um die Eisfläche herum gibt es historisches Markttreiben mit traditioneller Handwerkskunst. Zugesagt hätten bereits mehr als 100 Händler, Handwerker, Gastronomen und Künstler. Gesucht werden noch Gesangs- und Künstlergruppen aus Gotha und Umgebung für die große Marktbühne, hieß es. Willkommen seien Kindergartengruppen, aber auch Tanzensemble oder Chöre. Der Weihnachtsmarkt ist eine Art lebendiger Geschichtsunterricht, wie Marktplaner Andreas Wild sagte. Die Händler tragen historische Gewänder. Der Deutsche Ritterbund baut ein Zeltlager auf. Dort lädt unter anderem eine Modenschau durch 2.000 Jahre Geschichte zum Stauen und Mitmachen ein. Historische Ausrüstungen dürfen ausdrücklich angefasst und getestet werden. Schulklassen sind eingeladen, an Buchmalereikursen und zum Bogenschießen.

Christbaumschmuck
Regionale Hersteller werden sich mit ihren Produkten präsentieren, darunter Christbaumschmuck... Bildrechte: MDR/Sandra Voigtmann

Für die kleineren Besucher gibt es einen Märchenwald mit Figuren und historische Karussells. 450 Tannen werden den Markt schmücken. Der größte Baum ist eine sieben Meter hohe Tanne aus dem Schwarzwald. Der Eintritt zum Markt ist frei. Das sei sonst bei Burg- und Schlossweihnachten nicht üblich, so Wild. Für den Markt wurden auch regionale Anbieter mit ins Boot geholt, Glasbläser aus Lauscha zum Beispiel. So wurden mit Hilfe historischer Formen von 1865 Weihnachtsbaumkugeln angefertigt. Ebenso wurden barocke Likör- und Weingläser designt oder eine gläserne Schreibfeder. Die Produkte werden nach Aussage der Veranstalter nur auf dem Weihnachtsmarkt im Schloss verkauft und im Museumsshop von Schloss Friedenstein.

Pralinen in einem Regal
... und Süßigkeiten Bildrechte: MDR/Sandra Voigtmann

Die Gothaer Konditorei Junghans hat extra eine Praline für den Weihnachtsmarkt kreiert. Es ist eine Praline mit Marzipanfüllung und dunkler Schokolade. Oben auf der Praline ist ein Bild - der "Friedenskuss". Dieses Bild hängt im Original über dem Nordportal des Schlosses und erinnert an das Ende des 30-jährigen Krieges. Darauf steht "Friede ernähret, Unfriede verzehret."

Quelle: MDR THÜRINGEN/dr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 10. September 2019 | 16:13 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. September 2019, 20:32 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau