Großfahner 4.500 Menschen ohne Trinkwasser - Schaden an Leitung repariert

Der Schaden an der Trinkwasser-Leitung für die Dörfer an der Fahner Höhe ist repariert. Wie das Landratsamt des Kreises Gotha mitteilte, wird der betroffene Netzabschnitt jetzt wieder befüllt und gespült. Spätestens am Dienstag soll das Wasser in Großfahner, Kleinfahner, Bienstädt, Gierstädt und Döllstädt wieder fließen.

Blauer Anhänger mit der Aufschrift SWE Wasser
Die betroffenen Bewohner wurden während der Havarie über Wasserwagen versorgt. Bildrechte: MDR/Jana Hildebrandt

Auch Grundschule Großfahner betroffen

Seit Sonntagabend ist Trinkwasserversorgung für die rund 4.500 Einwohner unterbrochen. Betroffen war auch der Betrieb in der Grundschule Großfahner. Er konnte am Montag nicht wie geplant starten. Laut Landratsamt beginnt der Präsenzunterricht nun am Dienstag.

Hoffnung auf Dienstag

Grund war eine Havarie an einer Leitung zum Hochbehälter Bienstädt. Die Reparaturarbeiten waren wegen des aufgeweichten Bodens schwierig, hieß es. Nach der Reparatur könne das Netz erst langsam wieder befüllt werden, um Folgeschäden zu vermeiden. Voraussichtlich am Dienstag soll die Wasserversorgung wieder funktionieren. Die betroffenen Bewohner werden bis dahin über Wasserwagen versorgt.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. Februar 2021 | 16:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen