Polizeibericht Massenschlägerei in Gotha

Zu einer Massenschlägerei zwischen fast zwei Dutzend Männern kam es am Freitagmittag in Gotha. Wie die Polizei mitteilte, gerieten auf dem Coburger Platz 20 bis 25 Männer in eine handfeste Auseinandersetzung.

Ein Polizeifahrzeug steht vor einem Polizeirevier (mit Zoomeffekt)
Die Polizei ermittelt in Gotha (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

Sie warfen mit Flaschen und gingen mit Besenstielen aufeinander los. Zwei Männer erlitten leichte Verletzungen. Einer davon soll durch einen Hundebiss verletzt worden sein. Was der Auslöser der Auseinandersetzung zwischen Angehörigen des ortsansässigen "Trinkermilieus" (Polizei) und den aus Nordafrika stammenden Bewohnern eines angrenzenden Wohnblocks war, ist unklar.

Zahlreiche unbeteiligte Personen haben die Schlägerei gesehen und der Polizei gemeldet. Die ermittelt jetzt wegen Landfriedensbruch und bittet um jeden Hinweis aus der Bevölkerung, der zur Aufklärung der Straftat beitragen kann. Zeugen, die eventuell die Auseinandersetzung gefilmt haben, werden gebeten, ihre Aufzeichnungen für die Ermittlungen zur Verfügung zu stellen

Quelle: MDR THÜRINGEN/Polizei Gotha

Mehr aus Thüringen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Regional | 25. Mai 2018 | 17:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. Mai 2018, 15:59 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen