Vorfahrtsfehler Sieben Schwerverletzte nach Unfall auf A4-Zufahrt

Ein Vorfahrtsfehler ist am späten Sonntagabend Auslöser eines Unfalls mit sieben Verletzten an der A4 im Kreis Gotha gewesen. Wie die Polizei mitteilte, wollte ein Autofahrer in Laucha auf die Autobahn auffahren. Dabei missachtete er einen vorfahrtsberechtigten 20-Jährigen mit seinem Wagen. Es kam zum Zusammenstoß. Die insgesamt sieben Insassen der Fahrzeuge kamen den Angaben nach schwer verletzt in Krankenhäuser.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 25. Januar 2021 | 08:30 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen