Kreis Gotha Erstmals Fotos von Ohrdrufer Jung-Wölfen veröffentlicht

Experten gingen bereits davon aus, dass aus dem Thüringer Wolfspaar bei Ohrdruf ein Rudel geworden ist. Jetzt gibt es weiteres Beweismaterial. Erstmals lichtete eine Fotofalle zwei Welpen ab.

Ein Wolfsrudel ist in einer Aufnahme einer Fotofall zu sehen.
Die leicht verschwommenen Aufnahmen der zwei Jungtiere entstanden am 27. Juli. Bildrechte: Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz/dpa

Das Thüringer Umweltministerium hat erstmals Bilder des Ohrdrufer Wolfnachwuchses veröffentlicht. Das Fotomaterial stamme von einer Wildkamera bei Ohrdruf, teilte das Ministerium am Freitag mit. Zwei Welpen seien am frühen Morgen des 27. Juli kurz vor 3 Uhr in die Fotofalle getappt. Die Aufnahmen der Jungtiere entsprächen phänotypisch mitteleuropäischen Wolfswelpen. Der genetische Nachweis stehe aber noch aus.

Experten gingen bereits seit einigen Wochen davon aus, dass die Ohrdrufer Wölfin erneut Mutter geworden ist. Auswertungen der Fotofalle zeigten die Wölfin mit einem sogenannten laktierenden (milchgebenden) Gesäuge.

Erster echter Wolfs-Nachwuchs

Bei dem Nachwuchs soll es sich diesmal um den ersten echten Wolfsnachwuchs handeln, nachdem die Wölfin zuvor bereits mehrere Wolf-Hund-Hybriden zu Welt gebracht hatte. Seit rund einem Jahr hat sie einen Wolfsrüden als Begleiter an ihrer Seite. Aufnahmen von den jungen Wölfen lagen bisher allerdings noch nicht vor.

Ein Wolfsrudel ist in einer Aufnahme einer Fotofalle zu sehen.
Wie viele Welpen es insgesamt gibt und welches Geschlecht sie haben, ist noch unklar. Bildrechte: Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz/dpa

Thüringens Umweltstaatssekretär Olaf Möller sprach von einem Erfolg für den Artenschutz. "Wir freuen uns über den ersten echten Wolfsnachwuchs in Thüringen, sind aber in Gedanken auch bei den Sorgen und Nöten der Weidetierhalter", sagte er. Die Ohrdrufer Wölfin und ihr Hybridennachwuchs hatten allein im vergangenen Jahr über 170 Nutztiere gerissen.

Beim Naturschutzbund (Nabu) in Thüringen löste die Nachricht "große Erleichterung und Freude aus", wie es in einer Mitteilung heißt. Die Bilder zeigten, "wie notwendig unsere Schutzbemühungen für jeden einzelnen Wolf im Freistaat sind".

Noch keine Details zu den Welpen

Wie viele Welpen es gibt und welches Geschlecht sie haben, ist noch unklar. Die Jungtiere sind etwa drei Monate alt. Laut Umweltministerium bleiben junge Wölfe meist bis zu einem Alter von ein bis zwei Jahren im Rudelverband.

Lange Zeit hatte die Ohrdrufer Wölfin allein gelebt und sich zwischenzeitlich mit Hunden und später mit ihren eigenen Mischlingssöhnen gepaart. Jetzt gibt es laut Ministerium in Thüringen erstmals seit 150 Jahren wieder ein nachgewiesenes Wolfsrudel.

Quelle: MDR THÜRINGEN/sar, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 14. August 2020 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

Harka2 vor 9 Wochen

Und nun ist der Wolf in Thüringen wirklich angekommen. Endlich wieder. Eine gute Nachricht.

Gurg vor 9 Wochen

Sehr erfreuliche Nachrichten!

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen