Mechterstädt Erhebliche Behinderungen für Bahnreisende und Pendler

Seit Donnerstag müssen sich Bahnreisende im Regionalverkehr auf veränderte Fahrzeiten einstellen. Grund sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn zwischen Eisenach und Mechterstädt. Die Fahrpläne von Abellio ändern sich deshalb mehrfach in den kommenden drei Wochen. Manche Züge fahren früher, andere später, einige wenige fallen ganz aus.

Ein Abellio-Zug fährt in einen Bahnhof ein.
Alle Änderungen finden sich laut Bahn im elektronischen Fahrplan. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ab Montag trifft es auch den Fernverkehr: Beispielsweise werden einige ICE von Berlin über Erfurt nach Frankfurt weiträumig umgeleitet – das verlängert die Fahrt um bis zu eine Dreiviertelstunde; die IC-Linie zwischen Gera und dem Ruhrgebiet fällt zwischen Gotha und Eisenach ganz aus. Alle Änderungen finden sich laut Bahn im elektronischen Fahrplan.

Zwischen Mechterstädt und Eisenach wird auf rund zehn Kilometern Länge der Bahnseitenweg erneuert, außerdem wird auf Brücken gearbeitet, damit Züge auch dort 200 Stundenkilometer schnell fahren können. Von kommendem Montag bis zum 21. März steht deshalb auf dieser Strecke nur ein Gleis zur Verfügung. Gearbeitet wird rund um die Uhr – und es kann laut werden. Die Bahn bittet die Anwohner um Verständnis.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 13. Februar 2020 | 13:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen