Bad Liebenstein Naturbad in Schweina öffnet nach Sanierung

Im Bad Liebensteiner Ortsteil Schweina hat das sanierte Naturbad als "Biobad Glücksbrunn" wieder geöffnet. Wegen Mängeln wurde es vor drei Jahren geschlossen. Seit 2016 haben Land und Stadt 1,66 Millionen Euro investiert.

Jungen an Wasserkanonen im Bio-Bad in Bad Liebenstein
Für größere Kinder eine Gaudi: die beiden Wasserkanonen. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Eröffnung Bio-Bad in Bad Liebenstein
Das Naturbad in Schweina empfängt nach drei Jahren wieder Gäste. Hier ein Blick ins Nichtschwimmerbecken - neu sind die Rutsche, das Sprühnebel-Tor und die beiden roten Wasserkanonen. Überdacht ist der neue Wasser-Matsch-Spielplatz. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Drei Männer eröffnen Bio-Bad in Bad Liebenstein
Bürgermeister Michael Brodführer (CDU), Planer Tim Köhler und Bauamtsleiter Olaf Koblitz (von links) gaben den Startschuss. Das 2008 eröffnete Naturbad war ein Thüringer Pilotprojekt. Wegen Mängeln musste es vor drei Jahren geschlossen werden. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Junge auf einer Rutsche in einem Bio-Schwimmbad
Ab auf die neue Rutsche! Mängel soll es nun nicht mehr geben. Jetzt wird nach Angaben des Planers eine andere Quelle genutzt, der Pflanzenfilter klärt das Wasser effektiver und die Sicherheitsstandards werden eingehalten. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Eröffnung Bio-Bad in Bad Liebenstein
Der Pflanzenfilter ist das Kernstück der biologischen Wasseraufbereitung. Pflanzen nehmen Nährstoffe auf, damit weniger Algen wachsen, Mikroorganismen filtern das Wasser und vernichten Keime. Im Filter leben auch Käfer und Molche. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Wasserrad im Bio-Bad in Bad Liebenstein
Das Wasserrad hat auch im früheren Naturbad schon Strom erzeugt und das Beckenwasser mit einem Schöpfrad hoch in den Pflanzenfilter befördert. In dem Freibad wird das Wasser nicht chemisch gereinigt, sondern biologisch durch Pflanzen geklärt. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Badmeister posiert im Bio-Bad in Bad Liebenstein
Zur Eröffnung am Mittag gab es für Rettungsschwimmer Björn Matern noch nicht viel zu tun. Im Schwimmerbecken im Hintergrund lassen sich in Ruhe Bahnen ziehen. In den Sommerferien läuft das Bad zunächst im Testbetrieb. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Besucher im Schwimmbecken im Bio-Bad in Bad Liebenstein
Im Spätsommer und im Herbst sollen nach Angaben der Stadt die restlichen Bauarbeiten stattfinden, damit im kommenden Jahr ein normaler Badebetrieb starten kann. Kleine Kinder können den vorderen Teil des Nichtschwimmerbeckens gut nutzen - natürlich nur unter Aufsicht der Eltern. Der Beckenzugang ist barrierefrei. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Jungen an Wasserkanonen im Bio-Bad in Bad Liebenstein
Für größere Kinder eine Gaudi: die beiden Wasserkanonen. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Alle (8) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten für West-Thüringen | 05. Juli 2019 | 16:30 Uhr

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen