Bad Salzungen erhält Geld aus Kurlastenausgleich

Der Erhalt der Kuranlagen kostet Geld, gleichzeitig hat Bad Salzungen finanzielle Einbußen durch steuerliche Erleichterungen für Kurkliniken. Deshalb bekommt die Stadt Geld vom Land.

Rathaus von Bad Salzungen
Der Marktplatz von Bad Salzungen mit dem Rathaus Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Rathaus von Bad Salzungen
Der Marktplatz von Bad Salzungen mit dem Rathaus Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Burgsee in Bad Salzungen
Der Burgsee Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Gradierwerk Bad Salzungen
Das Gradierwerk Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Im Gradierwerk Bad Salzungen
Hier atmen Kurgäste die feuchte, salzige Luft ein, um Lunge und Atemwege zu heilen und zu pflegen. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Innenstaatssekretär Uwe Höhn und Bad Salzungens Bürgermeister bei der symbolischen Scheckübergabe in Bad Salzungen
All diese Einrichtungen müssen erhalten werden, der Betrieb kostet Geld. Finanzielle Hilfe erhält Bad Salzungen dafür aus dem Kurlastenausgleich des Landes. Innen-Staatssekretär Uwe Höhn (li.) übergab am 18. Oktober einen symbolischen Scheck über knapp eine Million Euro an Bad Salzungens Oberbürgermeister Jürgen Bohl (re.). Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Beschädigter Holzbalken im Gradierwerk Bad Salzungen
Eines der großen anstehenden Investitionsprojekte ist die notwendige Sanierung des Gradierwerks. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Alle (6) Bilder anzeigen

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen