Bergrennen im Thüringer Wald Das war das Glasbachrennen 2019

In Steinbach / Bad Liebenstein ist am 15. und 16. Juni das mittlerweile 24. Glasbachrennen gestartet. Formel- und Tourenwagen bretterten die Bergrennstrecke zum Glasbachstein hoch. Dementsprechend tummelten sich im Thüringer Wald auch hochkarätige Rennsportler, um sich auf der längsten Bergrennstrecke Deutschlands zu messen.

Auf dem Programm für Samstag und Sonntag standen jeweils drei Läufe. Die Starterliste war dabei vorgeschrieben - beginnend mit den schwächsten Fahrzeugen. Die Fahrer sind dabei in verschiedenen Klassen und Wettbewerben angetreten - unter anderem wurden die Ergebnisse für die Deutsche Meisterschaft, die Luxemburgische und auch die Europameisterschaft im Bergrennen gewertet.

Mehr Infos, Hintergründe und Bilder zum Glasbachrennen:

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 16. Juni 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Juni 2019, 18:35 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

8 Kommentare

18.06.2019 18:26 Fazo 8

Mir erschließt sich der Sinn einer solchen Veranstaltung auch nicht oder ging es um einen Titel , Bergrennen werden doch schon lange nicht mehr ausgetragen , und nur aus Jux und zur Belustigung der Massen (welche ja nicht mit dem Fahrrad anreisen) ist das unnötig

18.06.2019 14:54 Rolf Brockmann 7

Wir sind extra aus Dresden angereist zu dieser tollen Veranstaltung. Lasst euch nicht alles kaputt machen von der grünen Partei. Alles war friedlich,keine Polizei oder Randale.Der Motorsport muß erhalten bleiben, eine Bereicherung für den gesamten Sport.

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen