Wartburgkreis LKW umgekippt - 30.000 Euro Schaden

Kurz nach Mitternacht ist bei Mihla im Wartburgkreis ein Lkw umgekippt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und verletzt. Er kam ins Krankenhaus.

Wie die Polizei mitteilte, war der 37-Jährige aus Richtung Eisenach kommend nach Mihla unterwegs. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

ein LKW liegt nachts umgekippt neben der Straße
In einer Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Laster. Bildrechte: MDR/Wichmann

Der LKW rollte eine Böschung hinab und kam nach über 50 Metern auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Laut Polizei stand der Fahrer unter Alkoholeinfluss. Direkt vor Ort nahm der Notarzt ihm Blut ab. Anschließend kam er in ein Krankenhaus. Dort wurde sein Führerschein sichergestellt.

Mit 1,27 Promille war er absolut fahruntauglich. 

Landespolizeiinspektion Gotha

Bei dem Unfall wurden auch zwei Verkehrszeichen, zwei Leitpfosten und ein Baum beschädigt. Am Lkw entstand ein Sachschaden von 30.000 Euro. Die Straße musste am Donnerstagmorgen wegen der Bergungsarbeiten gesperrt werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Mehr aus Thüringen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 17. Mai 2018 | 09:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Mai 2018, 11:27 Uhr

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen