Großenlupnitz Unfall im Wartburgkreis: Autofahrt eines Betrunkenen endet auf Grundstück

Bei einem Unfall in Großenlupnitz im Wartburgkreis ist Dienstagabend ein Autofahrer leicht verletzt worden. Polizeiangaben zufolge fuhr der 37-jährige Mann in einer Linkskurve offenbar ungebremst geradeaus weiter.

Dabei stieß das Auto gegen eine Straßenlaterne, das Ortseingangsschild und einen Leitpfosten. Danach durchbrach das Fahrzeug den Holzzaun eines Grundstücks und blieb schließlich in einem Strauch stehen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden diverse überfahrene und mitgerissene Gegenstände durch die Terrassentür in das Wohnzimmer des Einfamilienhauses geschleudert. Der Sachschaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Der Autofahrer hatte laut Polizei 1,8 Promille Alkohol im Blut. Auch ein Drogentest verlief positiv. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen, ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Ein Krankenwagen im Einsatz
Polizei und Rettungsdienst wurden Dienstagabend nach Großenlupnitz gerufen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 02. Dezember 2020 | 07:00 Uhr

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen