Wissenswertes | 07.02.2018 Aktion „Gelber Hund“

Die internationale Aktion "Gulahund", "Yellow Dog", "Gelber Hund" soll mehr Freiraum für Hunde erreichen, die diesen brauchen, und so zum Schutz sensibler Hunde beitragen. Nach einer Idee einer australischen Hundeschule starteten Schwedinnen 2012 die Kampagne im Internet. Inzwischen hat der „Gelbe Hund“ eine internationale Trademark-Eintragung und ist urheberrechtlich geschützt.

Hund mit Halstuch der Aktion "Gelber Hund" gibt einer Person dei Pfote. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Tierisch tierisch Mi 07.02.2018 19:50Uhr 04:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Was bedeutet die gelbe Schleife?

Mit einer gelben Schleife an der Leine oder einem gelben Halstuch wird die Bitte um Abstand signalisiert. Die Markierung bedeutet, dass der Hund keinen näheren Kontakt zu anderen Hunden und zu anderen Menschen möchte oder verträgt. Ziel der Kampagne ist es, auf dieses Bedürfnis aufmerksam zu machen. So kann benötigter Freiraum geschaffen und Missverständnissen vorgebeugt werden. Die gewünschte Distanz sollte ohne großen Erklärungsbedarf respektiert, Zeit und Raum zum Ausweichen gegeben werden.

Warum brauchen manche Hunde mehr Freiraum?

Manche Hunde brauchen mehr Abstand. Dabei handelt es sich vor allem um sensible, unsichere oder ängstliche Tiere. Der Hund kann krank sein, sich in der Reha befinden oder er ist einfach alt. Es kann sich auch um eine läufige Hündin handeln. Der Hund ist vielleicht gerade erst aus einem Tierheim in seine neue Umgebung gekommen. Er hat schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden oder Menschen gemacht. Der Hund kann im Training sein oder in einer Ausbildung, zum Beispiel als Therapiehund. Das Tier möchte und sollte einfach in Ruhe gelassen werden.

Weshalb eine gelbe Markierung?

Gelb ist eine Signalfarbe, eine eindeutige Markierung. Ob eine gelbe Schleife, eine gelbes Band, ein gelbes Tuch, ob an der Leine, am Halsband oder am Geschirr angebracht – solch ein Stück Stoff ist einfach zu befestigen und auch aus der Distanz sichtbar. Diese Methode funktioniert international; auch Kinder können die Bedeutung schnell verstehen. Die Halter bestimmen selbst den Zeitraum, in dem ihr Hund „gelb“ ist. Die gelbe Schleife gilt übrigens auch in anderen Kontexten als ein Symbol für Solidarität und Unterstützung.

Bekannt wie ein gelber Hund?

Info-Material zur Aktion "Gelber Hund" liegt auf einem Tisch
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Aktion Gelber Hund ist in Deutschland noch relativ unbekannt. Man sieht kaum Hunde mit einer gelben Schleife und weiß wenig über deren Bedeutung. Manche halten sie für ein Modeaccessoire oder gar für eine Markierung aggressiver Hunde. Doch Hunde, die offen aggressiv auf Menschen oder Tiere reagieren, müssen einen Maulkorb tragen. Und die Kennzeichnung für Gefahr bleibt die Farbe Rot. Die gelbe Markierung setzt natürlich keine Auflagen außer Kraft oder ersetzt gar die Verantwortung des Hundehalters. Doch das Wissen um die Aktion Gulahund sollte verbreitet werden, durch Flyer bei Tierärzten, in Zoohandlungen, auf Hundewiesen und in Hundeschulen sowie über das Internet.

Weitere Informationen:

www.gulahund.de

Zuletzt aktualisiert: 07. Februar 2018, 18:54 Uhr