Bildergalerie: Große Tiere für kleine Leute

Renate Müller beim Bau eines Spielplatzes in den 80ern.
Nach der Wende kauft Renate Müller den alten Familienbetrieb zurück. Heute sind ihre Spielzeuge Kult. 2012 wurden Exponate von ihr im New Yorker MoMA ausgestellt. Eine Würdigung der thüringischen Designerin, die mit ihrem einzigartigen Spielzeug die Welt eroberte. Bildrechte: MDR/Werkblende/Archiv Renate Müller
Renate Müller in ihrem Atelier. Seit 50 Jahren stellt die Designerin therapeutisches Spielzeug her, für Kitas und Krankenhäuser.
Renate Müller ist zu Zeiten der DDR thüringischen Sonneberg aufgewachsen. Ihre sogenannten "Rupfentiere" sind heute weltbekannt. Den Namen der Spielzeug-Designerin kennt hingegen kaum jemand. Bildrechte: © MDR/Werkblende/Archiv Renate Müller
Kind liegt auf dem Rücken auf einem Nashorn aus Stoff.
Ihre Liebe zum Handwerk entdeckte Renate Müller in der Spielzeugmacherwerkstatt ihres Großvaters. Schon während ihres Studiums entwarf sie therapeutisches Spielzeug und landete in der DDR damit einen großen Erfolg – ihre "Stopftiere" waren im Osten wie auch im Westen sehr begehrt. Bildrechte: MDR/Werkblende/Archiv Renate Müller
Eines von Renate Müllers berühmten "Rupfentieren" in Form einer Schnecke.
Als das elterliche Unternehmen in den 70er Jahren verstaatlicht wird, macht Renate Müller das Beste daraus: als freie Gestalterin designt sie Spielplätze oder stattet Kindergärten und Krankenhäuser mit therapeutischem Spielzeug aus.   Bildrechte: MDR/Werkblende/Archiv Renate Müller
Renate Müller beim Bau eines Spielplatzes in den 80ern.
Nach der Wende kauft Renate Müller den alten Familienbetrieb zurück. Heute sind ihre Spielzeuge Kult. 2012 wurden Exponate von ihr im New Yorker MoMA ausgestellt. Eine Würdigung der thüringischen Designerin, die mit ihrem einzigartigen Spielzeug die Welt eroberte. Bildrechte: MDR/Werkblende/Archiv Renate Müller
Alle (4) Bilder anzeigen
Ein Spielplatz aus den 80ern, designet von Renate Müller.
Renate Müllers sogenannten "Rupfentiere" sind heute weltbekannt. Den Namen der Spielzeug-Designerin kennt hingegen kaum jemand. Eine Würdigung der thüringischen Designerin, die mit ihrem einzigartigen Spielzeug die Welt eroberte. Bildrechte: MDR/Werkblende/Archiv Renate Müller