Bildergalerie Die schöne Warwara

Warwara mit ihrem Vater
Zar Jeremei schickt den vermeintlich falschen Königssohn zu Tschudo-Judo. Doch mit diesem verwöhnt und verfressen wirkenden Prinzen möchte Prinzessin Warwara nicht ihr Leben verbringen. Um der Heirat zu entgehen, stellt sie eine Bedingung: Der Prinz muss eine schier unlösbare Aufgabe bewältigen. Bildrechte: MDR/PROGRESS FILMVERLEIH/Gorky Film Studio
Wassergeist
Wassergeist Zar Tschudo-Judo (Georgi Milljar) ist Herrscher in den Tiefen des Moors. Er hat dem Zaren Jermei (Michael Pugowkin) das Versprechen abgerungen, ihm seinen Erstgeboren zu übergeben. Bildrechte: MDR/PROGRESS FILMVERLEIH/Gorky Film Studio
Warwara
Tschudo-Judo will, dass seine Tochter, die Prinzessin Warwara (Tatjana Klujewa), standesgemäß heiratet - am besten einen Prinzen. Zar Jeremeis soll sein Versprechen erfüllen, damit Warwara dessen Sohn (Sergej Nikolajew) heiraten kann. Bildrechte: MDR/PROGRESS FILMVERLEIH/Gorky Film Studio
Die Königin füttert ihren Sohn.
Dass dieser Tag kommen würde, war Zar Jeremei bewusst. Deshalb hatte er seinen leiblichen Sohn nach der Geburt gegen den Fischersohn Anndrej austauschen lassen. Das denkt er zumindest - doch die Amme hatte den Austausch nicht übers Herz gebracht. Bildrechte: Progress
Warwara mit ihrem Vater
Zar Jeremei schickt den vermeintlich falschen Königssohn zu Tschudo-Judo. Doch mit diesem verwöhnt und verfressen wirkenden Prinzen möchte Prinzessin Warwara nicht ihr Leben verbringen. Um der Heirat zu entgehen, stellt sie eine Bedingung: Der Prinz muss eine schier unlösbare Aufgabe bewältigen. Bildrechte: MDR/PROGRESS FILMVERLEIH/Gorky Film Studio
Sendungsbild
Als der Prinz scheitert, stellt Warwara den Fischersohn Anndrej (Alexej Katyschew) vor die gleiche Aufgabe. Mit seinem klaren Verstand und reinen Herzen löst er nicht nur das Rätsel, sondern gewinnt auch die Liebe der Prinzessin. Bildrechte: MDR/PROGRESS FILMVERLEIH/Gorky Film Studio
Alle (5) Bilder anzeigen