Bildergalerie Kinderlos glücklich

Paar
Auch Thomas und Julia genießen die Freiheit, Zeit für sich und füreinander zu haben. Gemeinsam schmieden sie Urlaubspläne, denn immer wieder packt sie das Fernweh. "Man stirbt nicht vor Langeweile, wenn man keine Kinder hat", so Thomas. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Martina Klein und Thomas Scheidemann beim Urlaubsfotos anschauen
Als Martina (53) und Thomas (58) sich vor zehn Jahren kennenlernen, sind sie sich einig: Sie brauchen keine Kinder in ihrer Beziehung, um glücklich zu sein. Bildrechte: MDR/Schmidtfilm
Martina Klein hilft bei der Starnberger Tafel
Keine Kinder heißt auch mehr Zeit - die kann Martina gut brauchen. Neben ihrem Job als Fotografin bleibt Raum, um sich gemeinsam mit Thomas bei der Starnberger Tafel zu engagieren: Jeden Donnerstag verteilen die beiden Lebensmittel an Bedürftige. Bildrechte: MDR/Schmidtfilm
Frau am Computer
Martina wird oft auf das Thema Muttersein angesprochen und erntete bedauernde Reaktionen - ein Missverständnis, denn Kinder fehlen ihr keinesfalls. Auf ihrem Blog schreibt sie, wie sie kinderlos und glücklich lebt. Sie betont die Vorzüge einer kinderlosen Beziehung: "Man hat andere Gestaltungsmöglichkeiten, andere Freiräume. Diese bewusst auszugestalten, ist eine Aufgabe." Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Paar
Auch Thomas und Julia genießen die Freiheit, Zeit für sich und füreinander zu haben. Gemeinsam schmieden sie Urlaubspläne, denn immer wieder packt sie das Fernweh. "Man stirbt nicht vor Langeweile, wenn man keine Kinder hat", so Thomas. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Menschen halten Mobiltelefone in die Luft
Keine Kinder zu haben, ermöglicht Julia Spontanität. So kann sie zum Beispiel Konzertbesuche kurzfristig planen und zu fast allen Konzerten ihrer Lieblingsband reisen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Jutta und Peter Lätsch
Jutta (74) und Peter Lätsch (76) haben sich ebenfalls gegen Kinder entschieden - aus Vernunft. Wegen einer Erbkrankheit möchten die beiden kein Risiko eingehen, dass ihre Kinder ebenfalls erkrankt sein könnten. Bildrechte: MDR/Schmidtfilm
Seniorinnen
Trotzdem möchten die beiden für andere Menschen Verantwortung übernehmen: Sie helfen alten Menschen und kümmern sich regelmäßig um die Bewohner eines Seniorenheims. "Das ist kein Ersatz für Kinder, aber das ist ein Sinn, den man dem Leben geben kann", sagt Jutta. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (7) Bilder anzeigen