Bildergalerie Unser Kindermädchen ist ein Millionär

Drei Kinder, ein Mann und eine Frau beim Dosenwerfen auf dem Rummel.
Bei einem gemeinsamen Besuch auf dem Rummel sorgt Max mit seinem Talent für Animation für gute Laune bei den Kindern. Damit punktet er auch bei Elena - sie fühlt sich zu ihm hingezogen. Die beiden kommen sich näher. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Christa Köfer
Ein Mann steht in einem gemütlichen Wohnzimmer und hält ein großes, asymmetrisch geschnittenes Stück Papier hoch. Eine Frau steht im gegenüber und blickt ihn spöttisch-belustigt an.
Max (Gregor Törzs) ist ein versnobter Herzensbrecher: arrogant, verwöhnt und reich - dank dem Geld seines Vaters. Sein bequemer Lebensstil gerät jedoch ins Wanken, als sein Vater ihn dazu verdonnert, für zwei Wochen der Geschäftsfrau Elena (Julia Stemberger) und ihren drei Kindern unter die Arme zu greifen - als Nanny und Haushaltshilfe. Elena fällt nicht auf den Charme des Aufschneiders herein und zeigt sich unbeeindruckt von dessen halbherzigen Versuchen, im Haushalt anzupacken. Bildrechte: MDR/Degeto/Christa Köfer
Drei Kinder im Alter von fünf bis dreizehn lugen um eine offene Zimmertür herum.
Die drei Geschwister Walter (Fabian Grass), Tina (Vespa Vasic) und Hänschen (Adrian Wahlen) sehen aus wie die reinsten Unschuldsengel - und sind stattdessen gerissene Satansbraten. Bisher haben sie jeden Babysitter nach kürzester Zeit aus dem Haus gejagt. Eine Herausforderung für Max, der bisher nichts mit Kindern am Hut hatte. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Christa Köfer
Ein junger Mann in eleganter Kleidung drückt zwei Männern, Angestellte eines Gastro-Service, und drei Reinigungskräften ein paar Geldscheine in die Hand.
Wenn Max' Vater erfährt, dass ein Sohn sich in seinem Praktikum als nutzlos erweist, verliert Max die Aussicht auf die Leitung des Familienunternehmens. Also muss er sich anstrengen - allerdings anders, als sein Vater es erwartet. Mit kostspieliger Hilfe versucht er, sich durch sein Praktikum als "Kindermädchen" zu mogeln. Bildrechte: MDR/Degeto/Christa Köfer
Eine Frau zeigt mit dem ausgestreckten Zeigefinger auf einen Mann. Ihre Mimik verrät ihre Wut.
Damit kommt Max bei der klugen Elena natürlich nicht durch. Auch seine offensiven Annährungsversuche lassen sie völlig kalt. Wütend stellt sie klar, wo sein Platz in ihrem Haushalt ist. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Christa Köfer
Drei Kinder, ein Mann und eine Frau stehen fröhlich um einen Tisch herum, auf dem Töpfe mit Spaghetti und Tomatensauce stehen. Die Frau hat die Arme verschränkt und schaut kritisch, aber wohlwollend.
Endlich wagt Max es, einmal selbst anzupacken und den Kochlöffel zu schwingen. Das kommt gut an bei den Kindern - und auch Elena zeigt sich positiv überrascht von seinen ungeahnten Qualitäten. Bildrechte: MDR/Degeto/Christa Köfer
Drei Kinder, ein Mann und eine Frau beim Dosenwerfen auf dem Rummel.
Bei einem gemeinsamen Besuch auf dem Rummel sorgt Max mit seinem Talent für Animation für gute Laune bei den Kindern. Damit punktet er auch bei Elena - sie fühlt sich zu ihm hingezogen. Die beiden kommen sich näher. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Christa Köfer
Alle (6) Bilder anzeigen