Bildergalerie Der Fotograf Roger Melis - Chronist der Ostdeutschen

Kalanderfahrer
In seinen Reportagen zeigte Melis den Alltag, die Arbeits- und Lebensbedingungen und die politischen Rituale im realen Sozialismus.  Bildrechte: MDR/Roger Meli
Selbstporträt
Roger Melis ist einer der Großen des ostdeutschen Fotorealismus. Stets war er mit nüchternem Blick auf der Suche nach dem, was wahr war. Er mochte nicht, wenn der Fotograf im Vordergrund stand, nie wollte er sich als Künstler exponieren. Bildrechte: MDR/Roger Melis
Kalanderfahrer
In seinen Reportagen zeigte Melis den Alltag, die Arbeits- und Lebensbedingungen und die politischen Rituale im realen Sozialismus.  Bildrechte: MDR/Roger Meli
 Wolf Biermann
Der Fotograf hatte auch berühmte Personen vor der Linse - wie den Liedermacher Wolf Biermann. Bildrechte: MDR/Roger Melis
Ein Schwarz-Weiß-Bild des Fotografen Roger Melis, das die Lyrikerin Sarah Kirsch zeigt.
Zwei Jahre vor seinem Tod veröffentlichte Roger Melis den Fotoband "In einem stillen Land". Darin zeigte er erstmals auch unveröffentlichte Bilder und schuf ein umfassendes Porträt der DDR und ihrer Bewohner. Bildrechte: Dehli News
Alle (4) Bilder anzeigen