Bildergalerie Poesie in Sandstein - 300 Jahre Dresdner Zwinger

Der Dresdner Zwinger aus östlicher Richtung betrachtet.
Ein Gesamtkunstwerk, das bis heute Millionen Menschen im Jahr begeistert. Bildrechte: MDR/Heinrich
Gärtner der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen stellen einen Orangenbaum im Zwinger auf
Sie sind zurück, die Orangenbäumchen im Dresdner Zwinger. Vor 300 Jahren waren sie der letzte Schrei. Gärtner der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen stellen wieder einen Orangenbaum im Zwinger auf. Bildrechte: dpa
Detailaufnahme vom Kronentor des Zwingers
Der Kurfürst beauftragte 1709 seinen Hofarchitekten Matthäus Daniel Pöppelmann mit dem Bau einer Orangerie im Festungswall. Gemeinsam mit dem Hofbildhauer Balthasar Permoser gelang es, ein einmaliges Ensemble zu schaffen. Bildrechte: MDR/Heinrich
Der Dresdner Zwinger aus östlicher Richtung betrachtet.
Ein Gesamtkunstwerk, das bis heute Millionen Menschen im Jahr begeistert. Bildrechte: MDR/Heinrich
Detailaufnahme vom Kronentor des Zwingers
Richtig fertig wurde der Zwinger erst über ein Jahrhundert später, als Gottfried Semper die alten Baupläne noch einmal studierte und das barocke Ensemble zur Elbe hin mit einem klassizistischen Gebäude ergänzte. Bildrechte: MDR/Heinrich
Detail des Dresdner Zwingers, Blick Richtung Süden
Bis heute haben im Dresdner Zwinger die Restauratoren das Sagen. 300 Jahre sind eine lange Zeit für solch ein Bauwerk. Einschneidend war auch der Bombenangriff auf Dresden am 13. Februar 1945. Er machte in einer Nacht alles zunichte. Bildrechte: MDR/Heinrich
Alle (5) Bilder anzeigen