Seenotrettung im Mittelmehr Die Mission der Lifeline

Rettungswesten hängen gereinigt auf dem Seenotrettungsschiff «Lifeline».
Rettungswesten hängen gereinigt auf dem Seenotrettungsschiff "Lifeline". Bildrechte: dpa
Schiff
So sieht das Seenotrettungsschiff "Lifeline" aus. Über zwei Jahre hat das Filmteam Axel Steier und seine Mannschaft mit der Kamera begleitet Bildrechte: MDR/Mission Lifeline
Axel Steier,(Pegida-Demonstration im Hintergrund)
Axel Steier und sein Team wollen im Mittelmeer Flüchtlinge vor dem Ertrinken retten. In seiner Heimatstadt Dresden (Pegida-Demonstration im Hintergrund) macht er sich damit nicht nur Freunde. Bildrechte: MDR/ravir film
Leeres Schlauchboot
Die Realität auf dem Meer: Flüchtlingsboote, die vor aller Augen zu sinken beginnen, ... Bildrechte: MDR/ravir film
Überfülltes Flüchtlingsboot
... auch, weil sie dramatisch überfüllt sind. Bildrechte: MDR/ravir film/Markus Weinberg
Rettungswesten hängen gereinigt auf dem Seenotrettungsschiff «Lifeline».
Rettungswesten hängen gereinigt auf dem Seenotrettungsschiff "Lifeline". Bildrechte: dpa
Brennendes Flüchtlingsboot
Auch brennende Flüchtlingsboote gehören zur Realität auf dem Mittelmeer. Bildrechte: MDR/ravir film/Markus Weinberg
Seenotrettungsschiff Eleonore
Der Versuch, Leben zu retten, entwickelt sich zunehmend auch zu einem Kampf um die europäische Idee. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lifeline Kapitän Claus-Peter Reisch
Kapitän Claus-Peter Reisch und die Dresdner Hilfsorganisation "Mission Lifeline" gehen künftig getrennte Wege. Das bestätigte der Verein auf Nachfrage. Die Gründe sind nicht bekannt. Bildrechte: dpa
Alle (8) Bilder anzeigen
Seenotrettungsschiff Eleonore
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK