Bildergalerie Biwak - in Bolivien

Aufstieg zum Uturuncu 6008 m - Cordillera de Lípez. Vier Bergsteiger schreiten über abgerundete Felsen, mit Schee leicht bedeckt.
Am Ende der Expedition wagt das Filmteam den Aufstieg in die dünne Luft: Ziel ist der 6.008 Meter hohe Gipfel des Vulkans Uturuncu im südlichsten Zipfel von Bolivien. Bildrechte: MDR/Holger Lieberenz
Biwak-Moderator Thorsten Kutschke vor einem Amazonas-Riesen Cacichira Baum
Der Urwald von Amazonien ist absolutes Neuland für die Biwak-Filmcrew - und entsprechend gewöhnungsbedürftig. Doch um an das Ziel der Expedition zu gelangen, zum gigantischen Vulkan Uturuncu, müssen sie den dichten Dschungel mit seinen Wundern und Gefahren durchqueren. Bildrechte: MDR/Holger Lieberenz
Biwak-Moderator Thorsten Kutschke an der Laguna Colorado. Im dahinter liegenden See lassen sich Flamingos ausmachen.
Im bolivianischen Bergland bietet sich der Crew an der Laguna Colorado ein fantastisches Panorama. Im von Algen rot gefärbten Wasser des Sees tummen sich tausende Flamingos. Bildrechte: MDR/Holger Lieberenz
Spaziergang dreier Wanderer auf dem Salz - Salar de Uyuni
Unweit vom roten Bergsee liegt der Salar de Uyuni. Der größte Salzsee der Erdee liegt auf knapp 4000 Metern Höhe und ist nach heftigen Niederschlägen am Ende der Regenzeit auch der weltweit größte "Spiegel". Bildrechte: MDR/Holger Lieberenz
Aufstieg zum Uturuncu 6008 m - Cordillera de Lípez. Vier Bergsteiger schreiten über abgerundete Felsen, mit Schee leicht bedeckt.
Am Ende der Expedition wagt das Filmteam den Aufstieg in die dünne Luft: Ziel ist der 6.008 Meter hohe Gipfel des Vulkans Uturuncu im südlichsten Zipfel von Bolivien. Bildrechte: MDR/Holger Lieberenz
Traditionelle Gipfelzeremonie mit Kokablättern auf dem Uturuncu 6.008 m .  Der Gipfel ist abgerundet und leicht mit Schnee bedeckt.
Das Erreichen des Gipfel ist für das Team eine weitere Premiere: Auf einen 6.000er hat es die Truppe mit ihrer Filmausrüstung in fast 30 Jahren "Biwak" noch nie geschafft. Gefeiert wird bei einer traditionellen Gipfelzeremonie mit Kokablättern. Bildrechte: MDR/Holger Lieberenz
Alle (5) Bilder anzeigen