Bildergalerie Die wahnsinnig traurige Prinzessin

König Heinrich und König Leberecht kommen überein, dass ihre Kinder Hochzeit halten, um beide Königreiche zu vereinen.
Wie soll es mit den Königreichen von König Heinrich (Jaroslav Marvan) und König Leberecht (Bohus Záhorsky) weitergehen? Schon lange liegen beide Länder im Streit. Doch nun könnte eine Hochzeit Abhilfe schaffen. Der Plan ist also schnell geschmiedet. Heinrichs Sohn soll Leberechts Tochter heiraten. Bildrechte: MDR/Drefa
König Heinrich und König Leberecht kommen überein, dass ihre Kinder Hochzeit halten, um beide Königreiche zu vereinen.
Wie soll es mit den Königreichen von König Heinrich (Jaroslav Marvan) und König Leberecht (Bohus Záhorsky) weitergehen? Schon lange liegen beide Länder im Streit. Doch nun könnte eine Hochzeit Abhilfe schaffen. Der Plan ist also schnell geschmiedet. Heinrichs Sohn soll Leberechts Tochter heiraten. Bildrechte: MDR/Drefa
Die Prinzessin weint.
Was ihre Kinder von dieser Idee halten, interessiert die beiden allerdings wenig. Weder die Prinzessin (Helena Vondráchova, Bild) noch der Prinz können sich vorstellen, ihr Leben mit einem bzw. einer Fremden zu verbringen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Prinz (Václav Neckár).
Als sich König Heinrich und sein Sohn (Vaclav Neckár) auf den Weg ins andere Königreich machen, flieht der Prinz vor seinem ungewollten Schicksal. Bildrechte: MDR/Drefa
Prinzessin (Helena Vondráchova)
Auf seiner Flucht lernt der Prinz eine junge Frau kennen. Mit ihrer Hilfe versucht er, in das Schloss der Prinzessin zu gelangen. Dass es sich bei der jungen Frau um die Königstochter selbst handelt, ahnt er nicht. Sie wiederum hält den Prinzen lediglich für einen Abgesandten des Königs. Die beiden verlieben sich ineinander. Bildrechte: MDR/Drefa
Sendungsbild
Nachdem der Prinz nicht aufzufinden ist, entscheidet König Heinrich, dass die wahnsinnig traurige Prinzessin denjenigen heiraten soll, der sie endlich zum Lachen bringt. Als der verkleidete Prinz sein Glück versucht, enthüllen jedoch Spione des Königs seine Identität. Werden die Verliebten nun heiraten können? Bildrechte: MDR/HAKoMa
Alle (5) Bilder anzeigen