Wolfgang Kohlhaase - Bildergalerie

Wolfgang Kohlhaase
Wolfgang Kohlhaase erhielt 2011 den Deutschen Filmpreises "Lola" für sein Lebenswerk. Seine Heimatstadt Berlin erhielt in seinem Schaffen einen besonderen Stellenwert - insbesondere der Prenzlauer Berg. Allein mit seinen Filmen ließe sich die Geschichte des Berliner Stadtteils und seiner Menschen nach dem Krieg bis heute erzählen. Immer mit Sympathie für die einfachen Leute, die dort einst lebten, wie in "Berlin – Ecke Schönhauser" von 1957 bis hin zu "Sommer vorm Balkon" von 2005. Nicht zu vergessen, der DEFA-Klassiker "Solo Sunny". Bildrechte: dpa
Wolfgang Kohlhaase
Nur wenige Drehbuchautorinnen und Drehbuchautoren sind den Kinogängern bekannt. Bei Wolfgang Kohlhaase, der am 13. März 2021 seinen 90. Geburtstag feiert, ist das anders... Bildrechte: Knut Elstermann
Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase gibt ein Interview.
... Wie kaum ein anderer Autor steht er für die Kunst des Drehbuchschreibens, seinen Namen verbinden die Filmfans mit Qualität, mit geistreichen, pointierten Dialogen, mit bleibenden Werken, die zu den besten der deutschen Filmgeschichte gehören. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Wolfgang Kohlhaase
Kohlhaases Drehbücher haben über Generationen hinweg bedeutende Regisseure wie Gerhard Klein, Frank Beyer, Konrad Wolf und Andreas Dresen inspiriert, sie setzten sich mit dem schweren Erbe der Nazi-Zeit, mit dem Erleben und Überleben des Krieges auseinander. Bildrechte: dpa
Wolfgang Kohlhaase
Besonders eindringliche Filme gelangen ihm immer dann, wenn er die offiziellen Heldenbilder brechen konnte, wenn bei ihm wirkliche Menschen, im Leiden und Widerstehen sichtbar wurden, Mitläufer und Täter ebenso wie sehr menschliche Kämpfer. Bildrechte: IMAGO / Michael Handelmann
Wolfgang Kohlhaase
Wolfgang Kohlhaase erhielt 2011 den Deutschen Filmpreises "Lola" für sein Lebenswerk. Seine Heimatstadt Berlin erhielt in seinem Schaffen einen besonderen Stellenwert - insbesondere der Prenzlauer Berg. Allein mit seinen Filmen ließe sich die Geschichte des Berliner Stadtteils und seiner Menschen nach dem Krieg bis heute erzählen. Immer mit Sympathie für die einfachen Leute, die dort einst lebten, wie in "Berlin – Ecke Schönhauser" von 1957 bis hin zu "Sommer vorm Balkon" von 2005. Nicht zu vergessen, der DEFA-Klassiker "Solo Sunny". Bildrechte: dpa
Wolfgang Kohlhaase mit Ehefrau Emöke Pöstenyi
Wolfgang Kohlhaase ist mit der Tänzerin und Choreografin Emöke Pöstényi verheiratet. Die Familie lebt in Berlin. Bildrechte: imago images / POP-EYE
Alle (6) Bilder anzeigen