Bildergalerie Auschwitz - Gedenkstätte in Gefahr

Zaunanlage des Konzentrationslagers Auschwitz. Der historische Zustand des KZ soll für die Nachwelt erhalten bleiben. Bildrechte: MDR/Sarphati Media
Die Gedenkstätte der ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz und Auschwitz-Birkenau befindet sich in Südpolen. Sie soll an die Massenmorde an Juden, Roma und Sinti durch die Nationalsozialisten vor über 70 Jahren erinnern. Bildrechte: MDR/Sarphati Media
Zaunanlage des Konzentrationslagers Auschwitz. Der historische Zustand des KZ soll für die Nachwelt erhalten bleiben. Bildrechte: MDR/Sarphati Media
Die Holocaust-Überlebende Zofia Posmysz besucht die Baracken des ehemaligen KZ Auschwitz. Bildrechte: MDR/Sarphati Media
Für die Restauratoren ist diese Arbeit am und im größten Vernichtungslager der Nationalsozialisten emotional nicht vergleichbar mit der herkömmlichen Arbeit als Restaurator. Bildrechte: MDR/Sarphati Media
Eine Dose des Giftgases Zyklon-B steht in der Restauratorenwerkstatt, auch diese wird konserviert. Die Restauratoren arbeiten hier, um die Erinnerung zu bewahren. Bildrechte: MDR/Sarphati Media
Restauratoren in Auschwitz müssen sich täglich bei der Arbeit im KZ ganz großen Fragen stellen. Wie konserviert man menschliches Haar? Soll man es konservieren? Wie erhält man Dokumente aus brüchigem Papier? Bildrechte: MDR/Sarphati Media
Restauratoren im Fotostudio
Viele Objekte befinden sich in keinem guten Zustand. Dokumente und Fotos sollen erhalten werden. Keine leichte Aufgabe, da Papier im Krieg wegen des Rohstoffmangels nur in schlechter Qualität produziert wurde. Bildrechte: MDR/Sarphati Media
Gebäude, Baracken und Ruinen müssen vor witterungsbedingten Zusammenbrüchen geschützt werden. Bildrechte: MDR/Sarphati Media
Alle (8) Bilder anzeigen