So 03.10. 2021 01:55Uhr 85:01 min

Karin Hallbrandt (Renate Krössner), Joachim Hallbrandt (Bernd Stegmann) und Andreas (Fabian Busch) haben eine Autopanne mit dem Trabi
Karin Hallbrandt (Renate Krössner), Joachim Hallbrandt (Bernd Stegmann) und Andreas (Fabian Busch) haben eine Autopanne mit dem Trabi Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 03.10.2021 01:55 03:20

Einfach raus

Einfach raus

Fernsehfilm, Deutschland 1999

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Bilder zur Sendung

MDR FERNSEHEN | 03.10.2017 | 08:35 Uhr Bilder zur Sendung

Der 18-jährige Andreas will sich im Sommer 1989 von Budapest aus in den Westen absetzen. In einer Mischung aus Fiktion und Doku-Material bringt dieser Fernsehfilm die Ereignisse des Sommers 1989 in Erinnerung.

Karin Hallbrandt (Renate Krössner), Joachim Hallbrandt (Bernd Stegmann) und Andreas (Fabian Busch) haben eine Autopanne mit dem Trabi
Sommer 1989. Andreas (Fabian Busch, links) und seine Eltern Karin und Joachim Hallbrandt (Renate Krößner und Bernd Stegemann) sind auf dem Weg nach Ungarn, um ihren Urlaub dort zu verbringen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Susanne Lotha als Renate Reimann und Ulrich Mühe als Manfred Reimann
Andreas lernt das Ehepaar Manfred (Ulrich Mühe) und Renate Reimann (Susanne Lothar) kennen. Die beiden haben schon detaillierte Fluchtpläne ausgearbeitet. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Hans (Max Urlacher), Michelle (Inga Busch), Andreas Hallbrandt (Fabian Busch) (v.r.n.l.) wollen über den Zaun einsteigen.
Auch die 22-jährige Michelle (Inga Busch) beschließt, sich in den Westen abzusetzen. Von ihrem Freund Hans (Max Urlacher, rechts) möchte sie sich trennen, denn er will seine verwitwete Mutter und seinen schwer behinderten Bruder nicht im Stich lassen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Auf dem Campingplatz bei Budapest, v.l.n.r.: Michelle (Inga Busch), Martina Reimann (Cosma Shiva Hagen), Renate Reimann (Susanne Lothar), Manfred Reimann (Ulrich Mühe), Karin Hallbrandt (Renate Krössner), Joachim Hallbrandt (Bernd Stegmann), Andreas (Fabian Busch).
Im Mittelpunkt des Films stehen drei junge Menschen, die sich auf ihre ganz persönliche Weise auf die veränderten Umstände einstellen müssen. Unter Verwendung von Dokumentarmaterial zeichnet der Film die Ereignisse des Sommers nach, wobei trotz der expliziten politischen Bezüge die menschlichen Schicksale im Mittelpunkt stehen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Karin Hallbrandt (Renate Krössner), Joachim Hallbrandt (Bernd Stegmann) und Andreas (Fabian Busch) haben eine Autopanne mit dem Trabi
Sommer 1989. Andreas (Fabian Busch, links) und seine Eltern Karin und Joachim Hallbrandt (Renate Krößner und Bernd Stegemann) sind auf dem Weg nach Ungarn, um ihren Urlaub dort zu verbringen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (4) Bilder anzeigen
Einfach raus - ein Wunsch, den der 18-jährige Andreas schon länger hegt. Einfach raus aus der DDR, in den Westen abhauen, um dort seinen Lebenstraum zu verwirklichen und Physik zu studieren. Plötzlich, im historischen Sommer 1989, wird sein Traum Wirklichkeit. Die ungarisch-österreichische Grenze wird überraschend geöffnet, die ersten Flüchtlinge bitten in der bundesdeutschen Botschaft in Budapest um Asyl. Als Andreas mit seinen Eltern Urlaub auf einem Campingplatz in Ungarn verbringt, nutzt er die Gelegenheit und versucht, sich bei Nacht und Nebel in den Westen abzusetzen. Für seine Eltern hingegen, das Lehrer-Ehepaar Karin und Joachim Hallbrandt, ist die Vorstellung, einfach raus in den Westen zu gehen, erschreckend. Undenkbar für sie, gerade jetzt den Heimatstaat zu verlassen.

Auf seiner Odyssee vor den Wirren der weltpolitischen Ereignisse lernt Andreas Manfred und Renate Reimann sowie deren 16-jährige Tochter Martina kennen. Während das Ehepaar schon detaillierte Fluchtpläne ausgearbeitet hat und ebenfalls in der Botschaft um Asyl bitten will, ist für Martina die Welt noch in Ordnung. Völlig überrascht von den Plänen ihrer Eltern, fühlt sie sich verraten, weil sie nicht schon vorher eingeweiht wurde. Ebenso beschließt die 22-jährige Michelle während eines Urlaubs mit ihrer Clique in Ungarn, sich in den Westen abzusetzen, um endlich so leben zu können, wie sie es sich vorstellt. Sie plant dabei auch die Trennung von ihrem Freund Hans ein, für den eine Flucht ohnehin nicht in Frage käme. Er würde seine verwitwete Mutter und seinen schwer behinderten Bruder nie im Stich lassen.

Doch so einfach, wie sich die Flüchtenden den Weg in den Westen vorgestellt haben, ist er nicht. Andreas wird an der Grenze geschnappt und landet erst einmal in einem ungarischen Gefängnis. Ehepaar Reimann schafft es zwar, in der deutschen Botschaft aufgenommen zu werden, aber die ist bereits hoffnungslos überfüllt. In der Enge brechen unterschwellige Aggressionen offen aus. Auch Martina, die sich in ein von deutschen Maltesern betreutes Lager durchschlägt und dort Andreas wiedertrifft, lernt schnell die Probleme kennen, die entstehen, wenn ostdeutsche und westdeutsche Lebensansichten hart aufeinanderprallen.

Da trifft die Nachricht ein, die alles ändert: Die ungarische Regierung hat die provisorische Entscheidung getroffen, DDR-Bürger nach Österreich ausreisen zu lassen. Mitten in der euphorischen Feier geben sich Andreas und Michelle ein Versprechen. Genau zehn Jahre später wollen sie sich am selben Ort wiedertreffen. Ob es ihnen bis dahin gelingt, ihre Lebensträume im Westen zu verwirklichen?
Mitwirkende
Musik: Hans P. Ströer
Kamera: Günter Jaeuthe
Buch: Torsten Schulz
Regie: Peter Vogel
Darsteller
Michelle: Inga Busch
Martina: Cosma Shiva Hagen
Andreas: Fabian Busch
Renate Reimann: Susanne Lothar
Manfred Reimann: Ulrich Mühe
Karin Hallbrandt: Renate Krößner
Joachim Hallbrandt: Bernd Stegemann
und andere

Filme - Demnächst im MDR

Ein Gläschen in Ehren...: Die Winzerin Franziska Habicht (Uschi Glas) und der Winzer Josef Fink (August Schmölzer) verkosten der "Stoff" der Konkurrenz.
Die Winzerin Franziska Habicht (Uschi Glas) und der Winzer Josef Fink (August Schmölzer) verkosten der "Stoff" der Konkurrenz. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Toni Muhr
MDR FERNSEHEN Mo, 18.10.2021 12:30 13:58

Der Winzerkrieg

Der Winzerkrieg

Spielfilm Deutschland/Österreich 2011

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Claudius Zorn (Stephan Luca) und Schröder (Axel Ranisch) mit Video
Claudius Zorn (Stephan Luca) und Schröder (Axel Ranisch) Bildrechte: rbb/MDR/Gordon Muehle
MDR FERNSEHEN Mo, 18.10.2021 23:10 00:40

Zorn - Kalter Rauch

Zorn - Kalter Rauch

Kriminalfilm Deutschland 2017

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Faust sitzt am Computer. Neben ihm stehen weitere Computer-Endgeräte und diverses Computer-Zubehör.
Faust (Bernardo Arias Porras) ist ein ehrgeiziger Computer-Hacker. Bildrechte: MDR/Picturis Produktion/Daniel Goede
MDR FERNSEHEN Di, 19.10.2021 00:40 02:25

Goethes Faust

Goethes Faust

Spielfilm Deutschland 2019

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die aufstrebende Rechtsanwältin Judith Kemp (Jennifer Nitsch) gibt ihrem Chef Stefan Walther (Gunter Berger) wieder einmal einen Korb.
Die aufstrebende Rechtsanwältin Judith Kemp (Jennifer Nitsch) gibt ihrem Chef Stefan Walther (Gunter Berger) wieder einmal einen Korb. Bildrechte: MDR/Degeto/Katrin Knoke
MDR FERNSEHEN Di, 19.10.2021 12:30 13:58

Judith Kemp

Judith Kemp

Spielfilm, Deutschland 2004

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sindy (Jasmin Schwiers, li.), Thea (Katrin Sass) und Babette (Petra Kleinert, 2.v.re.) mit dem Heiratsschwindler Benedikt (Jan Sosniok).
Sindy (Jasmin Schwiers, li.), Thea (Katrin Sass) und Babette (Petra Kleinert, 2.v.re.) gehen dem Heiratsschwindler Benedikt (Jan Sosniok) auf den Leim. Bildrechte: ARD Degeto/Hardy Spit
MDR FERNSEHEN Mi, 20.10.2021 12:30 13:58

Zum 65. Geburtstag von Katrin Sass Heiratsschwindler küsst man nicht

Heiratsschwindler küsst man nicht

Spielfilm, Deutschland 2011

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Angelika (Christiane Paul) sagt Maria (Nicole Heesters) nichts von den Problemen mit Harald. Maria mit Enkelin Nina
Bildrechte: MDR/ORF/Gordon Muehle
MDR FERNSEHEN Do, 21.10.2021 12:30 13:58

Copacabana

Copacabana

Fernsehfilm Deutschland / Österreich 2008

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Alex (Daniel Brühl) lässt für seine Mutter auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen.
Alex (Daniel Brühl) lässt für seine Mutter auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen. Bildrechte: MDR/WDR/X-Verleih
MDR FERNSEHEN Do, 21.10.2021 23:55 01:50

Zum 65. Geburtstag von Katrin Sass Good bye, Lenin!

Good bye, Lenin!

Spielfilm Deutschland 2003

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Theo (Marcus Mittermeier) kann den Humor von seiner Mutter Eva (Katrin Sass) und seiner Frau Marlene (Julia Richter, re.) nicht teilen.
Theo (Marcus Mittermeier) kann den Humor von seiner Mutter Eva (Katrin Sass) und seiner Frau Marlene (Julia Richter, re.) nicht teilen. Bildrechte: ARD Degeto/Jacqueline Krause-Burberg
MDR FERNSEHEN Fr, 22.10.2021 12:30 13:58

Zum 65. Geburtstag von Katrin Sass Liebe verlernt man nicht

Liebe verlernt man nicht

Spielfilm Deutschland 2009

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand