So 19.09. 2021 08:30Uhr 29:30 min

MDR Garten

Komplette Sendung

Blumen 30 min
Blumen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 19.09.2021 08:30 09:00

Themen der Sendung:

* Auserwählt: Schafgarbe ist die Staude des Jahres

* Nachhaltig: Slowflower-Blumen von nebenan

* Zauberhaft: Stauden präsentieren sich in voller Pracht

Die Blumenbeete im Erfurter egapark präsentieren sich bis in den Herbst hinein in voller Kraft. Wie die Pflanzen ihr großes Finale bestreiten, nimmt MDR Garten- Moderatorin Diana Fritzsche-Grimmig gemeinsam mit Gartenbauingenieur Maximilian Daus unter die Lupe. Für die BUGA hat er eine der Hauptattraktionen des egaparks mitgestaltet: das größte ornamental bepflanzte Blumenbeet Europas, das in Wellenform angelegt ist. Welche Pflanzen für diesen Effekt sorgen und wie dies auch im Hausgarten gelingen kann, erklärt Maximilian Daus.

Vom „Bauchwehkraut“ und „Jod der Wiese“
Zwar wächst die Schafgarbe vor allem auf Wiesen und Feldern, doch längst haben Gärtnerinnen und Gärtner die robuste wandlungsfähige Staude als gestalterisches Mittel erkannt. Die Staude des Jahres 2021 kann allerdings noch viel mehr, als nur schön aussehen: Sie ist heilsam für Mensch und Tier. Nicht umsonst trägt sie den Beinamen „Jod der Wiese“ oder „Bauchwehkraut“. Grit Nitzsche vom Kräuterhof Falkenhain im sächsischen Lossatal weiß genau, warum Schafgarbe diese heilsame Wirkung entfaltet.

Leipziger Slowflower-Gärtnerin im Gespräch
„Slowflower“ ist eine Initiative, die sich für einen nachhaltigen Anbau von Schnittblumen einsetzt. Zahlreiche Blumenbegeisterte folgen bundesweit inzwischen der Slowflower-Bewegung. Auch die Leipzigerin Chantall Remmert pflanzt ihre Schnittblumen direkt vor der Haustür an. Kurze Transportwege, keine Pestizide, Herbizide und künstliche Düngemittel: Mit ihren Pflanzen bietet sie Alternativen zu den aus weiter Ferne importierten Blumen aus intensiver Bewirtschaftung. „Nur ein Fünftel aller hierzulande verkauften Schnittblumen stammen aus Deutschland“, sagt die Slowflower-Aktivistin.

mehr zu den Themen

auch interessant