Sa 09.10. 2021 18:15Uhr 29:45 min

Unterwegs bei Sachsens Nachbarn

Mit dem Goldzug nach Schloss Fürstenstein

Komplette Sendung

Schloss Fürstenstein 30 min
Schloss Fürstenstein Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Sa, 09.10.2021 18:15 18:45

Bilder zur Sendung

Bildergalerie Bilder zur Sendung

Schloss Fürstenstein bei Waldenburg ist mit 400 Zimmern Schlesiens größtes Schloss. Prunkvoll ist der Maximiliansaal. Adolf Hitler hatte hier ein Arbeitszimmer, das er allerdings nie bezog.

Schloss Fürstenstein bei Waldenburg - mit 400 Zimmern Schlesiens größtes Schloss
Schloss Fürstenstein bei Waldenburg - mit 400 Zimmern Schlesiens größtes Schloss Bildrechte: Renè Römer
Schloss Fürstenstein bei Waldenburg - mit 400 Zimmern Schlesiens größtes Schloss
Schloss Fürstenstein bei Waldenburg - mit 400 Zimmern Schlesiens größtes Schloss Bildrechte: Renè Römer
Maximiliansaal Schloss Fürstenstein
Blick in den Maximiliansaal auf Schloss Fürstenstein Bildrechte: Renè Römer
Kurz vor Drehstart im prächtigen Maximiliansaal
Kurz vor Drehstart im prächtigen Maximiliansaal Bildrechte: Renè Römer
Beate Werner im Interview mit Museumschefin Magdalena Woch
Beate Werner im Interview mit Museumschefin Magdalena Woch Bildrechte: Janine Stelling
Im Palmenhaus gedeihen auf 1900 Quadratmetern 80 Pflanzenarten - und wärmeliebende Tierarten wie diese Rotwangen-Schmuckschildkröten
Im Palmenhaus gedeihen auf 1900 Quadratmetern 80 Pflanzenarten - und wärmeliebende Tierarten wie diese Rotwangen-Schmuckschildkröten. Bildrechte: Renè Römer
Der Markt von Waldenburg/Wałbrzych in Niederschlesien
Der Markt von Waldenburg/Wałbrzych in Niederschlesien Bildrechte: Renè Römer
Einst existierten vier Steinkohlegruben auf dem Stadtgebiet von Waldenburg - zwei Reviere bilden heute ein Kultur-Areal
Einst existierten vier Steinkohlegruben auf dem Stadtgebiet von Waldenburg - zwei Reviere bilden heute ein Kultur-Areal. Bildrechte: Renè Römer
Beate Werner im Jagdfieber: Hat sie die 7 Meter lange Perlenkette der Daisy von Pleß gefunden?
Beate Werner im Jagdfieber: Hat sie die sieben Meter lange Perlenkette der Daisy von Pleß gefunden? Bildrechte: Renè Römer
Das sogenannte 'Casino' des 'Komplexes Riese' - ein Übertage-Bunker zur unterirdischen Stadt Osówka im Eulengebirge
Das sogenannte "Casino" des "Komplexes Riese" - ein Übertage-Bunker zur unterirdischen Stadt Osówka im Eulengebirge. Bildrechte: Renè Römer
Schloss Fürstenstein sollte Führerhauptquartier werden - sah so Hitlers Badezimmer aus? Fakt ist: Der Diktator war nie hier.
Schloss Fürstenstein sollte Führerhauptquartier werden - sah so Hitlers Badezimmer aus? Fakt ist: Der Diktator war nie hier. Bildrechte: Renè Römer
Adolf Hitlers Arbeitszimmer auf Schloss Fürstenstein
So sah das Arbeitszimmer von Adolf Hitler aus - in dem er nie saß. Bildrechte: Renè Römer
Das Gestüt Fürstenstein gehörte historisch zum Schloss. Die Reithalle von 1844 wurde ohne einen einzigen Nagel aus Lärchenholz gebaut.
Das Gestüt Fürstenstein gehörte historisch zum Schloss. Die Reithalle von 1844 wurde ohne einen einzigen Nagel aus Lärchenholz gebaut. Bildrechte: Renè Römer
Alle (12) Bilder anzeigen
Gibt es ihn oder gibt es ihn nicht - den Goldzug von Waldenburg, 100 Meter lang, voll beladen mit Nazi-Raubkunst, dem Bernsteinzimmer gar und mit Goldbarren? In Waldenburg, dem heute polnischen Wałbrzych, etwa 65 Kilometer südwestlich von Breslau gelegen, folgen Touristen bis heute mit großem Interesse seinen Spuren. Auch Beate Werner begibt sich in der Sendung "Unterwegs bei Sachsens Nachbarn - mit dem Goldzug nach Schloss Fürstenstein" unter die zahllosen Waldenburger Schatzsucher.

Sie stellt und beantwortet Fragen wie: Warum wird der Goldzug ausgerechnet in Waldenburg vermutet? Was wurde aus der weltweit mit großem Medienecho begleiteten Goldzug-Suche von 2015/2016? Dabei wird die Moderatorin fündig: Sie entdeckt gigantische Hohlräume untertage, den sogenannten "Komplex Riese", den Hitlers Lieblingsarchitekt Albert Speer mit Dynamit und Beton von KZ-Häftlingen in und um Waldenburg und ins nahe Eulengebirge bauen ließ. Und sie gräbt eigenhändig nach der verschollenen, knapp 7 Meter langen und einst 3,5 Millionen Goldmark teuren Perlenkette der Waldenburger Fürstin Daisy von Pleß!

Auch das Schloss Fürstenstein - mit seinen 400 Zimmern das spektakulärste, größte und repräsentativste Schloss in ganz Schlesien - entging dem Jagdfieber der „Unterwegs“-Moderatorin nicht. Schließlich wurde auch dieser Prachtbau von der Bauwut der Nazis nicht verschont und mit einem 1 km langen Stollen "unterkellert". Was verbirgt sich hinter den Schloss-Mauern aus Goldstuck über Tage und den Beton-Wänden untertage? Schloss Fürstenstein war als Führerhauptquartier vorgesehen. Noch heute zeigen sie hier jene Räume, die speziell für den Diktator ausgestattet wurden.