So 31.10. 2021 12:10Uhr (VPS 12:10) 72:35 min

Gevatter Tod. 1980. Jan Spitzer (Jörg) (li), Dieter Franke (Gevatter Tod) (re)
Gevatter Tod. 1980. Jan Spitzer (Jörg) (li), Dieter Franke (Gevatter Tod) (re) Bildrechte: MDR/DRA/Mühlstein, Klaus
MDR FERNSEHEN So, 31.10.2021 12:10 13:23

Gevatter Tod

Gevatter Tod

Fernsehfilm DDR 1980

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Ein armer Bauer sucht für seinen 13. Sohn namens Jörg einen Taufpaten. Der Vater wählt den Tod zum Gevatter aus, da vor ihm alle Menschen gleich sind. Als der Junge erwachsen wird, bildet der Gevatter ihn zum Arzt aus.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Gevatter Tod. 1980. Jan Spitzer (Jörg) (li), Dieter Franke (Gevatter Tod) (re)
Einst lebte ein Vater mit 12 Kindern. Er arbeitete hart um sie ernähren zu können. Als das 13. Kind zur Welt kam wusste er sich in seiner Not nicht weiter zu helfen. Er lief auf die Landstraße hinaus um einen Taufpaten für seinen 13. Sohn zu finden Bildrechte: MDR/DRA/Mühlstein, Klaus
Gevatter Tod. 1980. Jan Spitzer (Jörg) (li), Dieter Franke (Gevatter Tod) (re)
Einst lebte ein Vater mit 12 Kindern. Er arbeitete hart um sie ernähren zu können. Als das 13. Kind zur Welt kam wusste er sich in seiner Not nicht weiter zu helfen. Er lief auf die Landstraße hinaus um einen Taufpaten für seinen 13. Sohn zu finden Bildrechte: MDR/DRA/Mühlstein, Klaus
Dieter Franke (Gevatter Tod)
Nachdem er die Angebote von Gott und Teufel abgelehnt hatte, wählt der Vater den zum Taufpate seines Sohnes Jörg. Als er älter wird, wird Jörg von Gevatter Tob zum Arzt ausgebildet. Bildrechte: MDR/DRA/Mühlstein, Klaus
Janina Hartwig (Barbara) (mi), Jan Spitzer (Jörg) (re) Hannes Fischer (Bürgermeister) (stehend dahinter)
Als Arzt wird er ein berühmter und reicher Stadtmedicus. Schon bald erzählt man sich, Jörg (Jan Spitzer) könne selbst todkranke Menschen heilen. Jedes Mal, wenn Gevatter Tod am Kopfende des Patienten steht, wird dieser überleben. Steht er jedoch am Fußende, muss er sterben. Bildrechte: MDR/DRA/Mühlstein, Klaus
Gevatter Tod. 1980. Erika Pelikowsky (Muhme Ursel) (auf dem Wagen mi)
Als der Bürgermeister der Stadt (Hannes Fischer) schwer erkrankt, soll er nach Willen von Gevatter Tod (Dieter Franke) sterben. Doch Jörg (Jan Spitzer) überlistet den Tod, indem er den Bürgermeistermit dem Kopf zum Fußende bettet. Der Tod sieht darüber hinweg, warnt ihn aber, das kein zweites Mal zu versuchen. Bildrechte: MDR/DRA/Mühlstein, Klaus
Dieter Franke (Gevatter Tod) (li), Janina Hartwig (Barbara) (mi), Jan Spitzer (Jörg) (re)
Doch als Barbara (Janina Hartwig mi.), die Tochter des Bürgermeisters, ebenfalls erkrankt, überlistet Jörg (Jan Spitzer, re.) den Tod (Dieter Franke, li.) ein zweites mal. Denn er hat sich in die hübsche Barbara verliebt. Bildrechte: MDR/DRA/Mühlstein, Klaus
Alle (5) Bilder anzeigen
Bald schon steht Jörg in dem Ruf, auch todkranke Menschen wieder zum Leben erwecken zu können. Denn immer, wenn sein Gevatter am Kopfende eines Kranken steht, kann er diesen heilen. Steht er aber am Fußende, ist die Lebenszeit wirklich abgelaufen.

Einige Male gelingt es Jörg, aus persönlichen Gründen den Gevatter von dieser Regel zu Gunsten des Lebens Abstand zu nehmen, aber eines Tages muss er bitter dafür bezahlen.

Der von der DEFA 1980 produzierte Fernsehfilm nach dem Märchen der Brüder Grimm ist eine "Parabel über die Macht (und Notwendigkeit) des Todes; kraftvoll gespielt und souverän inszeniert (...)". (filmdienst.de) Die ernste und tiefsinnige Verfilmung mit Dieter Franke, Jan Spitzer und der jungen Janina Hartwig spielt im mittelalterlichen Görlitz.
Mitwirkende
Musik: Karl-Ernst Sasse
Kamera: Hans-Jürgen Sasse
Buch: Wera Küchenmeister, Claus Küchenmeister
Vorlage: Nach dem Märchen der Brüder Grimm
Regie: Wolfgang Hübner
Darsteller
Gevatter Tod: Dieter Franke
Jörg: Jan Spitzer
Bürgermeister: Hannes Fischer
Barbara: Janina Hartwig
Muhme Ursel: Erika Pelikowsky
und andere

Filmklassiker - Demnächst im MDR

Susanne (Simone von Zglinicki, links) hat auch Gefallen an Martin (Karl Thiele, rechts) gefunden
Bildrechte: MDR/PROGRESS Film-Verleih/Uwe Fleischer, Dietram Kleist
MDR FERNSEHEN Sa, 04.12.2021 01:00 02:20
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Dr. Wittkugel und Häppchen leisten Geburtshilfe.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 04.12.2021 09:05 10:05

Zahn um Zahn

Zahn um Zahn

Probewohnen

2. Staffel der Fernsehserie DDR 1986

Folge 13

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Susanne (Simone von Zglinicki, links) hat auch Gefallen an Martin (Karl Thiele, rechts) gefunden
Bildrechte: MDR/PROGRESS Film-Verleih/Uwe Fleischer, Dietram Kleist
MDR FERNSEHEN So, 05.12.2021 06:00 07:25
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Lothar Barke "Alarm im Kasperletheater" (1960)
Bildrechte: DIAF-Archiv
MDR FERNSEHEN So, 05.12.2021 13:55 14:10

Alarm im Kasperletheater

Alarm im Kasperletheater

DEFA-Zeichentrickfilm DDR 1960

  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
König Drosselbart (Manfred Krug) und Prinzessin Roswitha (Karin Ugowski)
Bildrechte: MDR/Progress
MDR FERNSEHEN So, 05.12.2021 17:40 18:50

König Drosselbart

König Drosselbart

DEFA-Märchenfilm DDR 1965

  • Audiodeskription
  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Explosion
Bildrechte: rbb/DRA/Nerlich,
MDR FERNSEHEN Di, 07.12.2021 22:55 00:15
  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dr. Wittkugel (Alfred Struwe) und seine Helferin Häppchen (Helga Piur) im Urlaub.
Dr. Wittkugel (Alfred Struwe) und seine Helferin Häppchen (Helga Piur). Bildrechte: Zahn um Zahn
MDR FERNSEHEN Sa, 11.12.2021 09:05 10:05

Zahn um Zahn

Zahn um Zahn

Doppelpraxis

2. Staffel der Fernsehserie DDR 1986

Folge 14

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Paul Schmidt (Herbert Köfer) und Anna Schmidt (Helga Göring)
Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv/Hans-Ulrich Roßberg
MDR FERNSEHEN Fr, 24.12.2021 07:45 08:35

Rentner haben niemals Zeit

Rentner haben niemals Zeit

Der Huckelkuchen/Diplomatie

Familienserie DDR 1978/1979

Folge 1 von 10

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand