Di 02.11. 2021 12:30Uhr 87:35 min

Der Traum vom Süden

Spielfilm Deutschland 2004

Komplette Sendung

In Malaga angekommen, werden Werner Wallner (Elmar Wepper, re.) und seine Frau Henriette (Gila von Weitershausen, 2.v.li.) von dem Trattoria-Besitzer Fernando (Guillermo Gonzalez Anton, li.) und dessen Frau Maria (Mar Recio) herzlich empfangen. 88 min
In Malaga angekommen, werden Werner Wallner (Elmar Wepper, re.) und seine Frau Henriette (Gila von Weitershausen, 2.v.li.) von dem Trattoria-Besitzer Fernando (Guillermo Gonzalez Anton, li.) und dessen Frau Maria (Mar Recio) herzlich empfangen. Bildrechte: MDR/Degeto/Markus Hertrich
MDR FERNSEHEN Di, 02.11.2021 12:30 13:58

Nach 25 Arbeitsjahren in Deutschland freuen sich Henriette und Werner auf ein ruhiges Leben im neuen Haus in Málaga. Aber schon bald stellen sie fest, dass der Traum vom Süden auch Schattenseiten hat. Wegen jeder Kleinigkeit gibt es auf einmal Krach. Nach einem missglückten Weihnachtsfest kehrt Henriette alleine nach Deutschland zurück.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

In Malaga angekommen, werden Werner Wallner (Elmar Wepper, re.) und seine Frau Henriette (Gila von Weitershausen, 2.v.li.) von dem Trattoria-Besitzer Fernando (Guillermo Gonzalez Anton, li.) und dessen Frau Maria (Mar Recio) herzlich empfangen.
Nach 25 Arbeitsjahren in Deutschland freuen sich Henriette (Gila von Weitershausen, 2.v.li.) und Werner (Elmar Wepper, re.) auf ein ruhiges Leben im neuen Haus in Málaga. Dort angekommen, werden sie vom Trattoria-Besitzer Fernando (Guillermo Gonzalez Anton, li.) und dessen Frau Maria (Mar Recio) herzlich empfangen. Bildrechte: MDR/Degeto/Markus Hertrich
In Malaga angekommen, werden Werner Wallner (Elmar Wepper, re.) und seine Frau Henriette (Gila von Weitershausen, 2.v.li.) von dem Trattoria-Besitzer Fernando (Guillermo Gonzalez Anton, li.) und dessen Frau Maria (Mar Recio) herzlich empfangen.
Nach 25 Arbeitsjahren in Deutschland freuen sich Henriette (Gila von Weitershausen, 2.v.li.) und Werner (Elmar Wepper, re.) auf ein ruhiges Leben im neuen Haus in Málaga. Dort angekommen, werden sie vom Trattoria-Besitzer Fernando (Guillermo Gonzalez Anton, li.) und dessen Frau Maria (Mar Recio) herzlich empfangen. Bildrechte: MDR/Degeto/Markus Hertrich
 In Malaga lernen Werner Wallner (Elmar Wepper, re.) und seine Frau Henriette (Gila von Weitershausen, 2.v.re.) ihre neuen Nachbarn, das Makler-Ehepaar Doris (Katharina Schubert, 2.v.li.) und Achim Höppner (Neithardt Riedel, li.), kennen.
Bald darauf lernen sie ihre neuen Nachbarn, das Makler-Ehepaar Doris (Katharina Schubert, 2.v.li.) und Achim Höppner (Neithardt Riedel, li.), kennen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Markus Hertrich
In entspannter Pool-Atmosphäre erklären Werner Wallner (Elmar Wepper, 2.v.re.) und seine Frau Henriette (Gila von Weitershausen) ihrem Nachbar Achim Höppner (Neithardt Riedel, li.), wie sie sich ihren "Traum vom Süden" vorstellen.
In entspannter Pool-Atmosphäre erklären Werner und Henriette ihrem Nachbar Achim Höppner (Neithardt Riedel, li.), wie sie sich ihren "Traum vom Süden" vorstellen. Aber schon bald stellen sie fest, dass der Traum vom Süden auch Schattenseiten hat. Wegen jeder Kleinigkeit gibt es auf einmal Krach. Bildrechte: MDR/Degeto/Markus Hertrich
Echter Flirt oder falsches Spiel? Die hübsche Makler-Ehefrau Doris (Katharina Schubert) macht sich an Werner (Elmar Wepper) ran.
Echter Flirt oder falsches Spiel? Die hübsche Doris (Katharina Schubert) macht sich an Werner (Elmar Wepper) ran. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Markus Hertrich
Werner Wallner (Elmar Wepper, li.) klagt dem Trattoria-Besitzer Fernando (Guillermo Gonzalez Anton) sein Eheleid.
Nach einem missglückten Weihnachtsfest kehrt Henriette alleine nach Deutschland zurück. Und Werner bleibt nur noch, dem Trattoria-Besitzer Fernando sein Eheleid zu klagen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Markus Hertrich
Alle (5) Bilder anzeigen
Nachdem Werner Wallner (Elmar Wepper) und seine Frau Henriette (Gila von Weitershausen) 25 Jahre lang mit großem Erfolg ihr Modehaus in Hamburg geleitet haben, wollen sie sich nun einen Lebenstraum erfüllen: Das glückliche Paar hat sich ein idyllisches Haus in Málaga gekauft, um fortan unter südlicher Sonne das Leben zu genießen.

Für die Kinder der beiden kommt diese Nachricht völlig unerwartet. Sohn Thomas (Ole Puppe) wird die Leitung der Firma übertragen, während die alleinerziehende Tochter Elke (Maja Schöne) das elterliche Einfamilienhaus überschrieben bekommt.

Allerdings gestaltet sich der fröhliche Start ins neue Leben für Henriette und Werner ziemlich turbulent. In Málaga angekommen, erleben sie eine böse Überraschung: Weil der Transporter unterwegs liegen geblieben ist, haben sie ein Haus mit Meerblick, aber ohne Möbel - und wegen akuten Wassermangels tröpfelt aus sämtlichen Wasserhähnen nur rostig-braune Brühe.

Nach 25 Jahren reibungsloser Eheroutine droht der Traum vom Süden für das harmonische Paar zum Albtraum zu werden. Anstatt das Leben und die Liebe zu genießen, bekommen Henriette und Werner wegen jeder Kleinigkeit den größten Krach. Ihre neureichen Nachbarn, das Makler-Ehepaar Doris (Katharina Schubert) und Achim Höppner (Neithardt Riedel), sorgen für zusätzliche Verwicklungen, da die aufreizende Doris hemmungslos mit Werner flirtet.

Mit tatkräftiger Hilfe ihrer alten Freunde Vera (Monika Peitsch) und Erich (Dietrich Hollinderbäumer) scheint es Henriette und Werner zunächst zu gelingen, ihre kleine Ehekrise zu überwinden. Als aber das lang ersehnte Weihnachtsfest alles andere als besinnlich verläuft, platzt Henriette der Kragen. Hals über Kopf kehrt sie nach Deutschland zurück, um mit Tochter Elke einen Hochzeitstorten-Salon zu eröffnen.

Werner bleibt alleine im gemeinsamen "Traumhaus". Es dauert allerdings nicht lange, bis die beiden merken, dass sie ohneeinander einfach nicht auskommen.
Mit "Der Traum vom Süden" gelang Christine Kabisch eine heiter-melancholische Ehekomödie um romantische Ideale und ernüchternde Realitäten. Elmar Wepper und Gila von Weitershausen glänzen als glückliches Paar, das plötzlich erkennen muss, wie sehr ihre Ehe in alltäglicher Routine erstarrt ist. In weiteren Rollen überzeugen Katharina Schubert als leichtlebige Nachbarin und Dietrich Hollinderbäumer als gewitzter Freund der Familie.

Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Málaga.
Mitwirkende
Musik: George Kochbeck
Kamera: Charly Steinberger
Buch: Katrin Ammon
Regie: Christine Kabisch
Darsteller
Henriette Wallner: Gila von Weitershausen
Werner Wallner: Elmar Wepper
Vera: Monika Peitsch
Erich: Dietrich Hollinderbäumer
Doris Höppner: Katharina Schubert
Achim Höppner: Neithardt Riedel
Elke Wallner: Maja Schöne
Sebastian: Wanja Mues
Thomas Wallner: Ole Puppe
Martina: Silke Bodenbender
Maria: Mar Recio
Fernando: Guillermo Gonzalez Antón
und andere

Filme - Demnächst im MDR

Versuchen gemeinsam das Hotel zu retten: Annette (Ulrike C. Tscharre) und ihr Bruder Stefan (Stephan Grossmann) mit Video
Bildrechte: ARD Degeto/Thomas Kost
MDR FERNSEHEN Fr, 21.01.2022 12:30 13:58
MDR FERNSEHEN Fr, 21.01.2022 12:30 13:58

Hotel Heidelberg - Kramer gegen Kramer

Hotel Heidelberg - Kramer gegen Kramer

Spielfilm Deutschland 2016

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Gregor Hecker (Jaecki Schwarz, li.) schwenkt eine weiße Fahne. Neben ihm:  Wadim (Wassili Liwanow).
In der Uniform eines Leutnants der Sowjetarmee kommt der neunzehnjährige Gregor Hecker (Jaecki Schwarz, li.) im April 1945 nach Deutschland zurück - dem Land, aus dem er mit seinen Eltern emigrieren musste. Mit seinem Freund Wadim (Wassili Liwanow) fordert er die deutschen Soldaten auf, sich zu ergeben. Bildrechte: MDR/DREFA
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 00:10 02:05
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 00:10 02:05

Ich war neunzehn

Ich war neunzehn

Spielfilm DDR 1968

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Oberregierungsrat Hieronymus Spitz (Paul Hörbiger) trägt sich mit dem Gedanken, den kleinen Niki (Claus Hollmann) zu adoptieren.
MDR FERNSEHEN ICH HEIßE NIKI, am Donnerstag (12.04.18) um 12:25 Uhr. Oberregierungsrat Hieronymus Spitz (Paul Hörbiger) trägt sich mit dem Gedanken, den kleinen Niki (Claus Hollmann) zu adoptieren. © MDR/Cine aktuell, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Cine aktuell" (S2). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463 Bildrechte: MDR/Cine aktuell
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 05:15 06:50
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 05:15 06:50

Zum Tode von Hardy Krüger Ich heiße Niki

Ich heiße Niki

Spielfilm Deutschland 1952

  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Hansi Riedlinger (Hansi Hinterseer) ist froh, seine Mutter Marianne (Bibiana Zeller) wieder zu sehen. Bildrechte: HR/Degeto/Thomas Schumann
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 16:30 18:00
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 16:30 18:00

Heimkehr mit Hindernissen

Heimkehr mit Hindernissen

Spielfilm Deutschland/Österreich 2012

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Susanne Bormann als Patty und Oliver Bäßler als Jochen
Susanne Bormann als Patty und Oliver Bäßler als Jochen Bildrechte: MDR/ORB/Peter Rommel
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 01:20 02:55
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 01:20 02:55

Nachtgestalten

Nachtgestalten

Spielfilm Deutschland 1998

  • Stereo
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Uschi (Marie Gruber, li.) stößt mit einem Glas Sekt mit ihren Freunden Philip (Walter Sittler, re.), Harry (Paul Fassnacht, 2. v. li.), Eckart (Hans-Uwe Bauer) und Ricarda (Charlotte Schwab) an.
Die fidele Wurstverkäuferin Uschi (Marie Gruber, li.) hat zusammen mit ihren Freunden Philip (Walter Sittler, re.), Harry (Paul Fassnacht, 2. v. li.), Eckart (Hans-Uwe Bauer) und Ricarda (Charlotte Schwab) eine WG 60plus gegründet. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Martin Menke
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 05:55 07:25
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 05:55 07:25

Alleine war gestern

Alleine war gestern

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
 Julien de Saint Preux (Alain Delon) ist in das Schloss des Marquis de Vigogne eingedrungen, um seinen Bruder Guillaume zu rächen.
Julien de Saint Preux (Alain Delon) ist in das Schloss des Marquis de Vigogne eingedrungen, um seinen Bruder Guillaume zu rächen. Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 10:15 12:05
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 10:15 12:05

Die schwarze Tulpe

Die schwarze Tulpe

Spielfilm Frankreich/Italien/Spanien 1963

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel