Mi 10.11. 2021 12:30Uhr 89:01 min

Martina (Janina Fautz) wartet ihm Waisenhaus auf ihre Mutter.
Martina (Janina Fautz) wartet ihm Waisenhaus auf ihre Mutter. Bildrechte: ARD Degeto/Reiner Bajo
MDR FERNSEHEN Mi, 10.11.2021 12:30 13:58
MDR FERNSEHEN Mi, 10.11.2021 12:30 13:58

Suchkind 312

Suchkind 312

Spielfilm Deutschland 2007

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Für Ursula Gothe verläuft das Leben in der Nachkriegszeit wieder in geregelten Bahnen. Als sie in einer Suchanzeige ihre tot geglaubte Tochter Martina wiederentdeckt, ist Ursula ist fassungslos vor Freude, hat aber auch große Angst. Das Mädchen stammt nicht von ihrem Mann Richard, der kurz vor der Beförderung zum Fabrikdirektor steht.

Die Zeit nach dem Krieg ist hart, doch Hunger und Entbehrungen gehören für Ursula Gothe (Christine Neubauer) glücklicherweise der Vergangenheit an. Ihr Mann Richard (Oliver Stritzel), ein aufstrebender Ingenieur, bietet ihr ein luxuriöses Leben mit eigener Haushälterin. Ursula hat einen kleinen Sohn (Jannis Michel), den sie liebt. Doch ihr geordnetes Leben wird jäh erschüttert, als sie in einer Illustrierten die Suchanzeige eines Mädchens entdeckt.

Das "Suchkind 312" ist ihre Tochter Martina (Janina Fautz), von der sie auf der Flucht aus dem Osten vor sieben Jahren getrennt wurde - und von der sie bisher glaubte, sie sei tot. Deshalb hat sie Richard nie erzählt, dass sie mit dem als in Russland gefallen geltenden Offizier Achim Lenau (Timothy Peach) bereits ein Kind hatte. Nun aber ist ihre Sehnsucht nach Martina, die in einem Heim untergebracht wurde, groß. Aber Ursula hat auch Angst, mit dem Bekenntnis zu ihrem unehelichen Kind ihre Ehe aufs Spiel zu setzen.

Als sie ihren Mann endlich einweiht, fühlt er sich hintergangen und zeigt wenig Verständnis. Richard steht kurz vor der ersehnten Beförderung zum Fabrikdirektor und will vor seinem Chef Lohmann (Jaecki Schwarz) das Gesicht wahren. So zwingt er Ursula, nichts zu unternehmen. Erst als seine Schwester Johanna (Eva Herzig) ihm zuredet, ist Richard bereit, das Kind zu adoptieren. Da inzwischen eine zweite Frau (Jana Hora) behauptet, Martina sei ihre Tochter, muss die Frage der Mutterschaft vor Gericht entschieden werden. In dieser schwierigen Situation kehrt der tot geglaubte Achim unverhofft aus der russischen Kriegsgefangenschaft zurück.

Das bewegende Nachkriegsmelodram "Suchkind 312" bot Christine Neubauer nach den Erfolgen als "Frau des Heimkehrers" und "Erntehelferin" erneut eine perfekt auf sie zugeschnittene Frauenrolle in einem bewegenden Nachkriegsmelodram. An ihrer Seite sind Oliver Stritzel und Timothy Peach zu sehen. Gabi Kubach setzte die emotional mitreißende Geschichte atmosphärisch in Szene. Das Buch von Susanne Beck und Thomas Eifler basiert auf dem erfolgreichen Fortsetzungsroman von Hans-Ulrich Horster alias Eduard Rhein, der bereits 1955 von Gustav Machaty verfilmt wurde.
Mitwirkende
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Hans-Jörg Allgeier
Buch: Susanne Beck, Thomas Eifler
Vorlage: nach dem gleichnamigen Roman von Hans-Ulrich Horster
Regie: Gabi Kubach
Darsteller
Ursula Gothe: Christine Neubauer
Achim Lenau: Timothy Peach
Dr. Richard Gothe: Oliver Stritzel
Johanna Gothe: Eva Herzig
Direktor Lohmann: Jaecki Schwarz
Frau Lohmann: Ulrike Bliefert
Martina Hanke: Janina Fautz
Helmut Gothe: Jannis Michel
Ulla Krawinke: Jana Hora
Herr Klinger: Karl Kranzkowski
Hausmädchen Anni: Maria Burghardt
Fräulein Müller: Beatrice Murmann
Waisenkind Elke: Jennifer Brylka
Waisenkind Heiner: Cedric Eich
Waisenkind Hermann: Conner Alexander Mills
und andere

Filme - Demnächst im MDR

Versuchen gemeinsam das Hotel zu retten: Annette (Ulrike C. Tscharre) und ihr Bruder Stefan (Stephan Grossmann) mit Video
Bildrechte: ARD Degeto/Thomas Kost
MDR FERNSEHEN Fr, 21.01.2022 12:30 13:58
MDR FERNSEHEN Fr, 21.01.2022 12:30 13:58

Hotel Heidelberg - Kramer gegen Kramer

Hotel Heidelberg - Kramer gegen Kramer

Spielfilm Deutschland 2016

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Gregor Hecker (Jaecki Schwarz, li.) schwenkt eine weiße Fahne. Neben ihm:  Wadim (Wassili Liwanow).
In der Uniform eines Leutnants der Sowjetarmee kommt der neunzehnjährige Gregor Hecker (Jaecki Schwarz, li.) im April 1945 nach Deutschland zurück - dem Land, aus dem er mit seinen Eltern emigrieren musste. Mit seinem Freund Wadim (Wassili Liwanow) fordert er die deutschen Soldaten auf, sich zu ergeben. Bildrechte: MDR/DREFA
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 00:10 02:05
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 00:10 02:05

Ich war neunzehn

Ich war neunzehn

Spielfilm DDR 1968

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Oberregierungsrat Hieronymus Spitz (Paul Hörbiger) trägt sich mit dem Gedanken, den kleinen Niki (Claus Hollmann) zu adoptieren.
MDR FERNSEHEN ICH HEIßE NIKI, am Donnerstag (12.04.18) um 12:25 Uhr. Oberregierungsrat Hieronymus Spitz (Paul Hörbiger) trägt sich mit dem Gedanken, den kleinen Niki (Claus Hollmann) zu adoptieren. © MDR/Cine aktuell, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Cine aktuell" (S2). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463 Bildrechte: MDR/Cine aktuell
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 05:15 06:50
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 05:15 06:50

Zum Tode von Hardy Krüger Ich heiße Niki

Ich heiße Niki

Spielfilm Deutschland 1952

  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Hansi Riedlinger (Hansi Hinterseer) ist froh, seine Mutter Marianne (Bibiana Zeller) wieder zu sehen. Bildrechte: HR/Degeto/Thomas Schumann
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 16:30 18:00
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 16:30 18:00

Heimkehr mit Hindernissen

Heimkehr mit Hindernissen

Spielfilm Deutschland/Österreich 2012

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Susanne Bormann als Patty und Oliver Bäßler als Jochen
Susanne Bormann als Patty und Oliver Bäßler als Jochen Bildrechte: MDR/ORB/Peter Rommel
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 01:20 02:55
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 01:20 02:55

Nachtgestalten

Nachtgestalten

Spielfilm Deutschland 1998

  • Stereo
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Uschi (Marie Gruber, li.) stößt mit einem Glas Sekt mit ihren Freunden Philip (Walter Sittler, re.), Harry (Paul Fassnacht, 2. v. li.), Eckart (Hans-Uwe Bauer) und Ricarda (Charlotte Schwab) an.
Die fidele Wurstverkäuferin Uschi (Marie Gruber, li.) hat zusammen mit ihren Freunden Philip (Walter Sittler, re.), Harry (Paul Fassnacht, 2. v. li.), Eckart (Hans-Uwe Bauer) und Ricarda (Charlotte Schwab) eine WG 60plus gegründet. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Martin Menke
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 05:55 07:25
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 05:55 07:25

Alleine war gestern

Alleine war gestern

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
 Julien de Saint Preux (Alain Delon) ist in das Schloss des Marquis de Vigogne eingedrungen, um seinen Bruder Guillaume zu rächen.
Julien de Saint Preux (Alain Delon) ist in das Schloss des Marquis de Vigogne eingedrungen, um seinen Bruder Guillaume zu rächen. Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 10:15 12:05
MDR FERNSEHEN So, 23.01.2022 10:15 12:05

Die schwarze Tulpe

Die schwarze Tulpe

Spielfilm Frankreich/Italien/Spanien 1963

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel